Rezepte
Kommentare 12

Dreißig – Die große Party

Der 30. Geburtstag - Die Party | Pinkepank (1)Eine Sache, die ich in meinen bisherigen 30 Lebensjahren gelernt habe, ist: Erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt. Vielleicht trifft das nicht auf jedes Leben zu, auf meins dafür aber zu hundert Prozent. Meine Geburtstagsparty zum Beispiel. Im Kopf hatte ich schon alles bis ins kleinste Detail durchgeplant, es sollte ein schönes Picknick mit vielen Freunden im Wohlers Park bei uns um die Ecke werden. Mit bunten Picknickdecken, Girlanden und Honeycombs, die im Wind sanft in den Bäumen über unseren Köpfen schaukeln sollten. Mit gutem Essen, leckeren Drinks und fröhlichen Kindern, die miteinander spielen, kreischend durch den Park rennen und uns ab und zu mal zuwinken, sich ein Brot oder einen Kuss abholen.

Der 30. Geburtstag - Die Party - Girlande | PinkepankGute Gespräche, Gelächter, luftige Blumenkleider, klirrende Eiswürfel, warme Sonnenstrahlen auf der Haut und am Abend Sommersprossen auf der Nase. So hab ich mir das vorgestellt.

Mit jedem Tag, den die Party näher rückte, veränderte sich allerdings auch die Wettervorhersage. Von dreißig Grad und Sonne war zwei Tage vorher nicht mehr viel übrig – dreizehn Grad, Regen und Sturm sollten an meinem Geburtstagspartysamstag sein.

Ich schwankte einen ganzen Tag lang zwischen Verzweiflung, Wut und dem Impuls, einfach alles abzusagen und das Ganze auf den Juli zu verschieben. Aber wer weiß schon, ob im Juli das Wetter besser ist? Eben. Deswegen haben wir die Party einfach spontan auf den Balkon verlegt. Und bevor wir im Schweinsgalopp alles ins Wohnzimmer schaffen mussten, weil es natürlich wirklich angefangen hat zu stürmen und regnen, sag das Buffet so aus.

Der 30. Geburtstag - Die Party - Muffins und Caketopper | Pinkepank
Es gab unheimlich leckere, vegane Cookie Dough Marmor Muffins mit Mr. Tom Streuseln aus dem Mutti Magazin, Joghurt mit frischen Beeren, Pizzaschnecken, Wassermelonensalat mit Feta und auch Klassiker wie Nudel- und Kartoffelsalat oder Kräuterbutter durften natürlich nicht fehlen.

Außerdem an Getränken zwei meiner Favoriten für richtig heiße Tage: Selbstgemachte Zitronenlimonade und eine superleckere und einfache Erfrischung: Holunderblütenlimonade mit Wassermelone und Minze.

Der 30. Geburtstag - Die Party - Getränkespender | PinkepankDafür braucht man:

  • Holunderblütensirup (gekauft oder selbstgemacht wie bei Susanne)
  • Wassermelone
  • Wasser mit Kohlensäure
  • frische Minze

So geht’s:

Einfach die Wassermelone in mundgerechte Stückchen schneiden, in ein Glas geben, einen Schluck Holunderblütensirup darüber gießen, mit Sprudelwasser auffüllen und mit frischer Minze garnieren. Je nachdem, ob ihr es mehr oder weniger süß mögt, variiert ihr einfach die Menge des Sirups.

Der 30. Geburtstag - Die Party - Limo Detail | PinkepankDer 30. Geburtstag - Die Party - Fruchtjoghurt | Pinkepank
Den Joghurt im Weckglas für’s Partybuffet hab ich mir beim Kindergeburtstag von Lottas bester Freundin Anfang Juni abgeguckt. Da war es zwar Käsekuchen im Glas, was noch ein bisschen cooler ist, aber ich dachte mir, einfach ist auch gut und wer steht nicht auf Vanillejoghurt mit frischen Heidelbeeren und Erdbeeren? Eben. Ist extrem gut angekommen, vor allem auch bei den Kindern, weil sie das super in die Hand nehmen und mal eben so weglöffeln können.

Der 30. Geburtstag - Die Party | PinkepankEs gab natürlich auch wieder den schnellsten und frischesten Kartoffelsalat der Welt à la Jamie Oliver. So einfach und so gut.

Der 30. Geburtstag - Die Party - Melonen-Feta-Salat | Pinkepank
Noch einfacher, schneller und sogar echt noch besser ist der Wassermelonen-Feta-Salat. Mittlerweile ist er eigentlich bei jeder Party dabei und in aller Munde, aber für den Fall, dass ihr ihn noch nicht probiert habt, hier das „Rezept“ und die dringende Empfehlung: Tut es! Probiert diesen Salat! Ihr werdet ihn lieben!

Zutaten:

  • Wassermelone (am besten ohne Kerne, das hat bei mir nicht geklappt)
  • 1 Packung Feta
  • frische Minze
  • Olivenöl
  • weißen Balsamico-Essig

So geht’s:

Die Wassermelone aufschneiden und in mundgerechte Stückchen schneiden. Falls ihr sie nicht mitessen wollt, die Kerne entfernen. Die Stückchen in eine Schüssel tun, den Feta drüberbröseln, die Minze hacken, untermischen. Jeweils einen Schuss Olivenöl und Balsamico-Essig dazugeben, nochmal umrühren und genießen.

Das „Dressing“ ist übrigens nicht unbedingt notwendig, finde ich, falls ihr keinen weißen Balsamico-Essig im Haus habt, den müsst ihr nicht unbedingt kaufen. Der Salat schmeckt auch frisch und lecker, wenn ihr ihn pur esst.

Der 30. Geburtstag - Die Party - Kräuterbutter | Pinkepank
Noch eine schnelle Nummer: die Kräuterbutter. Ich gestehe, die hab ich auch bei der Kinderparty abgeguckt. Aber sie war einfach so unglaublich lecker, dass ich sie nachmachen musste. Und wie so oft im Leben – die leckersten Sachen sind ganz simpel. Und schnell gemacht. Butter plus Salz plus in Ringe geschnittener Schnittlauch = die weltbeste Kräuterbutter. Ich hab einfach ein ganzen Stück Butter und einen Bund Schnittlauch benutzt, gesalzt hab ich nach Gefühl.

Die Kräuterbutter wird auf jeden Fall ins „Bring ich mit“ oder „Mach ich mal eben schnell“ – Repertoire aufgenommen. Dazu zählt bei mir bisher der Melonen-Feta-Salat oder zum Beispiel auch der Kladdkaka.

Der 30. Geburtstag - Die Party | Pinkepank (2)
Die riesigen Folienballons waren natürlich die absolute Knaller-Deko, mit dem „Geschenk“ hat mein Freund so richtig ins Schwarze getroffen. (Edit: Weil so viele Nachfragen kommen, bestellen könnt ihr solche Zahlenfolien-Ballons hier.) Die restliche Deko bestand aus Honeycombs, einer tollen Mexikogirlande und den tollen Happy Birthday Cake Toppern.

Der 30. Geburtstag - Die Party - Deko | Pinkepank (1)Becher, Teller, Besteck und Strohhalme habe ich in und um eine eine alte Apfelkiste arrangiert. Sogar der Platz für die Servietten war 1A, bis zu dem Zeitpunkt, an dem es plötzlich anfing zu stürmen. Aber an einem sonnigen Tag ohne Wind würde ich das genau so wieder machen.

Der 30. Geburtstag - Die Party- Deko Partyerie | Pinkepank
Hier das kleine Dekopaket, das mir vor der Partyerie für meine Party zum Dreißigsten zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank noch mal an dieser Stelle, liebe Birgit.

Der 30. Geburtstag - Die Party - 30 Jahre Johanna | PinkepankAm Abend war ich ziemlich erledigt – aber glücklich. Dass ich den Vormittag in der Küche verbracht hatte, um den Gaumenschmaus vorzubereiten, hatte sich mehr als gelohnt und letztendlich war die Party trotzdem sehr schön, auch wenn wir nicht im Park auf Decken sondern bei uns zuhause im Wohnzimmer auf dem Teppich gesessen haben.

„Entspann dich, das wird schon irgendwie. Und es wird auch ganz bestimmt trotzdem schön, obwohl es nicht nach Plan läuft. “

In zehn Jahren, an meinem vierzigsten Geburtstag, möchte ich gerne sagen können, dass ich diese Einstellung verinnerlicht habe. Ich möchte entspannter und gelassener sein, flexibler und glücklich. Der Anfang ist mit der spontan verlegten Party getan, würde ich sagen. Auf die nächsten zehn Jahre!

12 Kommentare

  1. Pingback: das geht immer – vor allem wenn die Sonne wiederkommt! Wassermelonensalat | tastesheriff

  2. Pingback: Feta-Gemüse-Pfanne – ein Rezept mit Lieblings-Gericht-Potential | | Pinkepank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.