Alle Artikel in: Rezepte

Rezept für schokoladige Müsliriegel Rezept für schokoladige Müsliriegel

Rezept für schokoladige Müsliriegel (vegan)

Manchmal passieren die besten Dinge eher zufällig als gewollt. Vor ein paar Wochen wollte ich spontan ein paar selbstgemachte Müsliriegel aus dem Ärmel schütteln. Nicht ganz so süß, ohne industriellen Zucker und schokoladig sollten sie sein, damit sie im besten Fall auch den Kindern schmecken. Ich verrate es gleich – den Kindern schmecken sie nicht. Dafür müsste ich wohl noch eine ordentliche Portion Zucker reinhauen. Aber dafür schmecken sie mir umso besser. Manchmal ist es ja auch von Vorteil, nicht alles mit den Kindern teilen zu müssen. Die „Riegel“ sind beim zweiten Mal backen etwas dicker geworden, ich habe das Rezept noch optimiert und jetzt sind sie wirklich die perfekten Frühstückshäppchen, ein leckerer Snack zum Kaffee am Nachmittag. Oder – und das stelle ich mir auch wahnsinnig lecker vor – ein Kuchenboden. 

Leckeres Dinkelbrot selbst backen

Rezept für schnelles und leckeres Dinkelbrot

Eine dicke Scheibe selbst gebackenes, ofenwarmes Brot – wer liebt das nicht? Wir hier ganz besonders mit kalter Butter. Oder gutem Olivenöl und Salz. Leider ist Brot backen eins dieser Dinge, an die man sich oft einfach nicht rantraut. Zu viel Aufwand, zu wenig Zeit, der Hefeteig gelingt doch sowieso nicht… Ich kenne das, mir ging es wirklich lange auch so. Aber ich hatte auch jedes Mal irgendwie ein kleines, ungutes Gefühl, wenn wir Brot gekauft haben. Aus verschiedenen Gründen. Erstens: das schon in Scheiben geschnittene Brot aus dem Supermarkt. Das essen die Kinder gerne (bis auf die Rinde), aber auf Dauer finde ich es doch ziemlich langweilig. Außerdem, und das ist der gewichtigere Grund: es ist in Plastik verpackt. Und das versuchen wir seit einiger Zeit zu reduzieren. 

Ein Food-Pairing-Workshop mit Maille. Plus Rezept für No bake Kürbiskuchen im Glas.

Ein Food-Pairing-Workshop mit Maille. Plus Rezept für No bake Kürbiskuchen im Glas.

Werbung Mit Essen und mir ist das so eine Sache. Es gibt Dinge, die gehören für mich unweigerlich zusammen. Die müssen(!) einfach zusammen gegessen werden. Wenn eine Komponente fehlt, kann ich das ganze Gericht nicht genießen. Kleines Beispiel: Hot Dogs ohne Röstzwiebeln. Ein No Go, André zieht mich seit 6 Jahren damit auf. Noch so ein Spleen von mir: wenn ich etwas gefunden habe, was mir schmeckt, esse ich nur noch genau dieses Gericht. Der Koch empfiehlt, saisonale Besonderheiten – danke, für mich wie immer! Öfter mal was Neues – Food-Pairing Workshop mit Maille Dass es allerdings durchaus ein Gewinn sein kann, einfach mal Neues auszuprobieren, habe ich vor kurzem beim Food-Pairing-Workshop mit Maille gelernt. Im Rahmen der L’expérience Bohème Woche in der Kaisergalerie war ich Abends zu einem Workshop rund um das Thema Senf aus dem Hause Maille eingeladen. Herzstück war eine lange Tafel, die für unseren Workshop mit allerlei Snacks, Getränken und Mörsern gedeckt und wunderschön dekoriert war. Neben Früchten und Nüssen gab es leckeren Käse von Le Rustique, feines Salz von Le …