Alle Artikel in: Rezepte

Ein Food-Pairing-Workshop mit Maille. Plus Rezept für No bake Kürbiskuchen im Glas.

Ein Food-Pairing-Workshop mit Maille. Plus Rezept für No bake Kürbiskuchen im Glas.

Werbung Mit Essen und mir ist das so eine Sache. Es gibt Dinge, die gehören für mich unweigerlich zusammen. Die müssen(!) einfach zusammen gegessen werden. Wenn eine Komponente fehlt, kann ich das ganze Gericht nicht genießen. Kleines Beispiel: Hot Dogs ohne Röstzwiebeln. Ein No Go, André zieht mich seit 6 Jahren damit auf. Noch so ein Spleen von mir: wenn ich etwas gefunden habe, was mir schmeckt, esse ich nur noch genau dieses Gericht. Der Koch empfiehlt, saisonale Besonderheiten – danke, für mich wie immer! Öfter mal was Neues – Food-Pairing Workshop mit Maille Dass es allerdings durchaus ein Gewinn sein kann, einfach mal Neues auszuprobieren, habe ich vor kurzem beim Food-Pairing-Workshop mit Maille gelernt. Im Rahmen der L’expérience Bohème Woche in der Kaisergalerie war ich Abends zu einem Workshop rund um das Thema Senf aus dem Hause Maille eingeladen. Herzstück war eine lange Tafel, die für unseren Workshop mit allerlei Snacks, Getränken und Mörsern gedeckt und wunderschön dekoriert war. Neben Früchten und Nüssen gab es leckeren Käse von Le Rustique, feines Salz von Le …

Flammkuchen mit Kürbis und Apfel

Superschnell und superlecker – Flammkuchen mit Kürbis und Apfel

Es gibt Gerichte, die habe ich bisher hauptsächlich auswärts gegessen – Flammkuchen zum Beispiel. Warum eigentlich? Flammkuchen ist so schnell gemacht,  unglaublich leicht und jeder kann sich ein Stück so belegen, wie er möchte. Wie bei selbst gemachter Pizza. Und die geht ja bekanntlich immer. Leicht, lecker, schnell – Flammkuchen Ganz besonders schnell ist der Flammkuchen im Ofen und fertig, wenn man Fertigteig benutzt. Eigentlich bin ich ein Fan davon, auch Teig selbst zu machen, vor allem, seit ich den leckeren Quark-Mürbeteig für diese Quiche kenne – aber momentan muss es vor allem: schnell gehen und auch mit drei Kindern alleine zu kochen sein. Es kommen auch wieder Zeiten, in denen ich meine Hände mit Mehl bestäube und Teig knete. Aber weil ich auch Fan davon bin, es uns nicht unnötig schwer und kompliziert zu machen, sind wir für den Flammkuchen mit Kürbis und Apfel im Team Fertigteig (ein Rezept für Teig zum selber machen findet ihr übrigens hier). Kürbis, ganz klar, kommt bei uns im Herbst und Winter häufiger auf den Teller. Wir lieben …

Rezept für vegetarische Schmorgurken-Hack-Pfanne

Rezept für vegetarische Schmorgurken-Hack-Pfanne mit Reis

Das Rezept für die vegetarische Schmorgurken-Hack-Pfanne ist sowas wie die gemütliche Lieblingsjogginghose für Couchtage. Beides entlockt optisch (vermutlich) nicht sofort ein „Oh là là“ – beides ist aber einfach gut. Gemütlich ist gut, gemütlich auf der Couch ist gut und dann womöglich noch gemütlich auf der Couch mit diesem oberleckeren Herbstgericht… da kommt es dann doch. Das „Oh là là!“. Schmorwas? Schmorgurken sind absolut kein Hipstergemüse. Ich kannte Schmorgurken zugegebenermaßen auch gar nicht, bis wir vor ein paar Jahren unsere saisonale Bio-Kiste hatten und vor der Wahl standen: kochen oder wegschmeißen. Essen wegzuschmeißen geht natürlich gar nicht. Manchmal passiert es uns leider doch, dass etwas schlecht wird, aber daran arbeiten wir wirklich hart. Mit Wochenplan, dadurch besserer Planung und weniger „ach heute hab ich doch keine Lust auf…“. Herbstgefühl im Bauch Dank der Bio-Kiste kannte ich also plötzlich Schmorgurken – und weil André bei sowas immer noch viel ambitionierter ist als ich, hat er aus der Schmorgurke etwas gezaubert. Was leckeres. Ein richtig leckeres Gericht, das schnell geht, satt macht und ein wohlig warmes Herbstgefühl …

Rezept für schnelles Tortellini-Gratin mit Gemüse

Rezept für schnelles Tortellini-Gratin mit Gemüse

Essen. Essen ist hier gerade mal wieder ein ganz großes Thema. Für mich, weil ich immer wieder wahnsinnigen Stillhunger habe und einfach essen muss, weil ich sonst hangry (ihr wisst, angry und hungry) werde. Und davon hat wirklich niemand in der Familie was. Es wäre sogar möglich, dass der Spruch „I am sorry for what I said when I was hungry“ nur für mich erfunden wurde. Ansonsten ist es Thema, weil ich mit Baby natürlich nicht gerade mehr Zeit zum Kochen habe. Und weil unsere schlafmangelgeplagten Elternhirne abends, wenn es um die Frage „Was essen wir heute“ geht, nach einem langen Tag nicht mehr gerade kreative Höchstleistungen erbringen. Aus all diesen Gründen übe ich mich gerade mal wieder im Meal Prep mit Wochenplan (free Printable). Und probiere das ein oder andere neue Gericht aus. Schnell, leicht und lecker sind dabei die Kriterien. Und nach Möglichkeit mit einer Komponente, aus denen man am nächsten Tag ein neues Gericht zaubern kann. Mittagessen für Mutti Wir kochen übrigens gerade Abends, weil ich sonst tagsüber nichts „anständiges“ esse. Aus dem …