Alle Artikel in: Das Leben Eben

Chaosupdate: Schlauer Helfer im Mama-Alltag: Endlich saubere Fenster und Durchblick mit dem GlassVac von Bosch

Chaosupdate: Durchblick und weihnachtliche Fensterbilder dank schlauem Helfer

Werbung Wie schaffst du das bloß? Drei Kinder, den Blog und den Haushalt?  Diese Frage erreicht mich auf den unterschiedlichsten Kanälen mit am Häufigsten. Ich will ganz ehrlich sein – ganz oft schaffe ich es einfach nicht. Dann bleibt irgendwas liegen oder wird nur oberflächlich erledigt. Das Nötigste eben. Die Wäsche wird nur gewaschen und direkt aus dem Trockner oder vom Wäscheständer wieder angezogen, statt sie vorher in den Schrank zu räumen. Geschirr direkt aus der Spülmaschine wieder auf den Tisch. Tagelang kein Post auf dem Blog, nur drölfzig Ideen und Entwürfe. Unbeantwortete Emails. Kinder, die am Ende des Tages sagen: du kümmerst dich gar nicht um uns. Ja, ich will es nicht schön reden, an manchen Tagen kommen auch die Kinder einfach zu kurz. Was hilft? Routine, Prioritäten und schlaue Helfer An vielen Tagen herrscht hier immer noch das pure Chaos. Aber ich habe das ganze Jahr daran gearbeitet, hier mehr Struktur reinzubringen. Routinen, Ordnung. Nach dem Motto: weniger ist mehr miste ich aus, alles bekommt einen festen Platz und jeder weiß genau, was …

Ein guter Start ins Leben - Kampf gegen Tetanus mit Pampers und UNICEF

Ein guter Start ins Leben – Kampf gegen Tetanus mit Pampers und UNICEF

Werbung Mit dem ersten positiven Schwangerschaftstest ist er da – der Instinkt und der Wunsch, um jeden Preis das eigene Kind schützen zu wollen. Dieses Gefühl, diese Bereitschaft, alles zu tun, damit es dem Kind so gut wie möglich geht, ist ähnlich groß und unbeschreiblich wie die Liebe, die man als Elternteil empfindet. Optimal versorgt – von Anfang an Gesunde Ernährung, Schwangerschaftsyoga, Folsäure und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft – sei es durch meine Gynäkologin oder meine Hebamme. Ich bin unheimlich dankbar, sowohl in meinen Schwangerschaften als auch vor, während und nach den Geburten gut betreut worden zu sein. Ich bin unheimlich dankbar, sowohl in meinen Schwangerschaften als auch vor, während und nach den Geburten gut betreut worden zu sein. Natürlich weiß ich, dass das in Bezug auf die Situation der Hebammen nicht mehr ganz so selbstverständlich ist. Auch durch meinen eigenen medizinischen Hintergrund weiß ich natürlich um die Missstände und dass sich einiges ändern muss. Trotzdem bin ich im Großen und Ganzen dankbar für unser Gesundheitssystem. Ich bin dankbar für regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, Impftermine und …

Wunderschöne Weihnachtsbücher für Kinder aus dem Buchladen Buchstäbchen aus Stuttgart

Geschenk- und Buch-Inspiration zur Winter- und Weihnachtszeit mit Buchstäbchen (Plus Giveaway)

Unbezahlte Werbung Die allerschönsten Weihnachtsbücher für Kinder. Schöne Weihnachtgeschenke, der allerschönste und beste Einpackservice. Die Auswahl! Selbst die Rechnung ist toll und der Laden, der Laden… Das Buchstäbchen Schon als ich zum ersten Mal das Design für den Buchladen aus Stuttgart sah, wusste ich: Das wird was besonderes. Das ist was besonderes. Nach meiner ersten Bestellung war es vollends um mich geschehen – ich LIEBE das Buchstäbchen. Einfach alles an dem Paket voller Buchschätze war zauberhaft. Von den Augenaufklebern, die mir direkt vom Paket entgegenblickten, als ich es in Empfang nahm. Bis zur wunderschönen Verpackung, die ich einfach mal dazu bestellt hatte. Die erste Bestellung blieb natürlich nicht die Letzte und so manches Buch, manches Spiel wartet noch in meinem geheimen Geschenke-Versteck. Auf Weihnachten, auf den nächsten Kindergeburtstag oder darauf, dass Lotta und Bo alt genug für ein bestimmtes Buch sind. Mehr als „nur“ Bücher Das Buchstäbchen ist so viel mehr als „nur “ ein Laden oder Onlineshop für Bücher. Wobei „nur“  bei dieser schönen und kuratierten Auswahl auch schon besonders wäre. Aber – und …

Alltagsgeschichten. Von Familienmüdigkeit und Familienfrust.

Alltagsgeschichten. Von Familienmüdigkeit und Familienfrust.

Freitagvormittag. Das Baby hängt zufrieden in der Trage, nuckelt am Träger und streckt immer mal wieder die kleine Hand nach mir aus. Befühlt mein Gesicht. Schaut mich mit großen, blauen Augen und in diesen kurzen Momenten ist jede Faser meines Körpers glücklich. Einen Wimpernschlag meiner müden Augen später spüre ich sie wieder. Die Erschöpfung. Weil das Baby die halbe Nacht gespuckt hat und fiebert. Die Enttäuschung, weil ich schon wieder einen Termin absagen muss. Kind krank, Mama bleibt zuhause. Dass der Zug nach Berlin bezahlt ist, ich mich auf diesen Tag, die Themen und Menschen gefreut habe – egal. Natürlich gehen die Kinder vor. Immer. Seit fast 7 Jahren, wenn man die Schwangerschaft mitzählt. Einer dieser Tage – wenn alles zusammen kommt Dazu kommt – Kitafrei. André kam heute morgen aus dem Nachtdienst. Eigentlich hätte er heute auf die Kinder aufgepasst und für den Kindergeburtstag eingekauft. Während ich in Berlin arbeite. Das wäre nach einer ganzen Nachtdienstwoche, direkt nach dem Nachtdienst ohne Schlaf vor allem eins: ziemlich hart. Das weiß ich. Trotzdem war ich so …