Alle Artikel in: Das Leben Eben

Glamour Shopping Week Interior

Glamour Shopping Week Favoriten Teil 2: Interior, Livestyle, Kids, Beauty

Unbezahlte und unbeauftragte Werbung| Post enthält Partnerlinks Teil 2 meiner Glamour Shopping Week Favoriten umfasst doch ein bisschen mehr als nur Wohnen – neben Interieur gibt es auch noch dies und das für Kinder und tolle Teile, die ich mal grob in die Kategorie Lifestyle einteilen würde. Erstmal gibt es hier gleich meine Favoriten von Geliebtes Zuhause zu sehen – das sind einige. Natürlich würde ich nicht alles kaufen, aber es sind alles Dinge, die ich hübsch finde. Das ein oder andere haben wir auch schon zuhause – zum Beispiel die Plant Box von Ferm Living, die ich nach wie vor sehr liebe und die wirklich vielseitig einsetzbar ist. Nicht nur für Pflanzen, auch als Aufbewahrung für Kochbücher, wie in diesem Post zu sehen ist. Interior-Wunschliste Andere Dinge stehen schon lange, lange auf meiner Wunschliste. Ich wünsche mir zum Beispiel für’s Wohn- oder Esszimmer eine String-Regal-Konstruktion mit Schrank unten, in der wir Drucker und Aktenordner verschwinden lassen können. Aber bevor wir so eine Investition tätigen, überlege ich natürlich nicht zehn, sondern eher hundert mal hin …

Free Desktop Wallpaper Oktober 2018

Free Desktop Wallpaper Oktober 2018 und Herbstpläne

Unbezahlte und unbeauftrage Werbung für meinen Free Desktop Wallpaper in Zusammenarbeit mit Swantje Hinrichsen Die Endsommer-Melancholie, die Anfang September hier herrschte, weicht seit einigen Tagen der Freude über den Herbst. Wir stapfen durch bunte Blätter, wenn wir draußen unterwegs sind, die kühle Luft macht klare Gedanken und als Handschmeichler tummeln sich Kastanien in unseren Taschen. Hallo, du wunderschöner Herbst Auf Pinterest merke ich mir Inspirationen für leckere Rezepte mit Kürbis und Süßkartoffel, DIY Ideen für Herbstbasteleien und Herbstaktivitäten mit den Kindern, Outfits für kalte Tage  und eine kleine Halloween-Party plane ich auch schon. Zumindest in Gedanken. Ich möchte auf jeden Fall gerne noch einen Herbstkranz mit den Kindern basteln und irgendwie den Herbst auch mal in die Wohnung holen. Das haben wir in den letzten Jahren nicht so richtig geschafft. Vielleicht freue ich mich auch so auf die kalte Jahreszeit, weil ich das Gefühl habe, dieses Jahr besser organisiert zu sein. Oder zumindest in den Anfängen dafür zu stecken. Die Wohnung wird immer gemütlicher, wir haben endlich einen großen Esstisch, an dem wir das ein …

Krabbeldecke, Bettnest, Höhle, Tagesdecke. Ein Quilt für alle Fälle. Und das perfekte Geschenk zur Geburt.

Krabbeldecke, Bettnest, Höhle, Tagesdecke. Ein Quilt für alle Fälle.

Unbezahlte und unbeauftragte Werbung für einen Quilt. Und, was wünschst du dir zur Geburt? Gute Frage, vor allem beim dritten Kind. Entweder man hat schon alles oder man will gar nichtmehr so viel wie beim ersten Kind. Deswegen hat mich diese Frage diesmal doch etwas herausgefordert, muss ich sagen. Letztendlich habe mir ein paar wunderschöne Sachen für Ella gewünscht – und glücklicherweise auch bekommen. Um das größte Geschenk soll es heute gehen, die restlichen Geschenke zur Geburt zeige ich später mal. Ein Quilt für alle Fälle Das Geburtsgeschenk, nach dem vor allem auf Instagram immer wieder gefragt wird, wenn es zu sehen ist, ist Ellas Quilt. Im Moment dient er als superweiche, dicke „Krabbeldecke“ – naja, Liegedecke, krabbeln tut sie schließlich noch nicht. Im Moment lege ich ihn immer doppelt, weil er sonst zu groß wäre. Aber auch so wäre er auf jeden Fall dick genug, damit ein Baby warm und weich liegt. Das ist mir hier im zugigen Altbau auf dem Fußboden tatsächlich ziemlich wichtig, gerade im Winter wird es wirklich kalt, selbst, wenn …

1000 Fragen an dich selbst #36 – #50 und Never Ending Link Up

Ich glaube, es ist in den letzten Wochen deutlich geworden – die 1000 Fragen an dich selbst, an mich selbst, haben momentan keine Priorität. Zu oft sind es belanglose Fragen, zu oft scheinen sie sich zu ähneln. Mein eigentliches Ziel, der Selbstfindung und Selbstfürsorge in meinem Alltag als Mutter, ist in den Hintergrund gerückt. Es ging in den letzten Wochen nicht mehr darum, mir eine Stunde Zeit zu nehmen. Stress statt Selbstfürsorge Mich mit einer Tasse Tee oder Kaffee hinzusetzen und die wöchentlichen 20 Fragen zu beantworten. Vielmehr haben mich die Fragen unter Druck gesetzt. Der Samstag als fester Tag für die Veröffentlichung der Antworten und der nächsten 20 Fragen stressen mich. Und mehr Stress, mehr Druck – das ist wirklich das allerletzte, was ich im Moment gebrauchen kann. Deswegen habe ich entschieden, die Fragen sporadisch zu beantworten. Vielleicht auch einfach nicht alle, sondern nur die ausgewählten Fragen, die mich inspirieren. Falls ihr noch dabei seid, freue ich mich aber natürlich trotzdem, eure Antworten weiterhin zu lesen. Deswegen findet ihr in diesem Post die 300 …