Alle Artikel in: Das Leben Eben

"Don’t worry, be family". Für mehr Leichtigkeit in Familien, mehr Pizza-Picknick im Pyjama und Tee-Partys im Tüllrock

„Don’t worry, be family“. Für mehr Leichtigkeit in Familien, mehr Pizza-Picknick im Pyjama und Tee-Partys im Tüllrock (+Giveaway mit BabyOne)

Werbung Lange bevor ich Kinder hatte, habe ich aus einer Zeitschrift eine Seite rausgerissen. Sie hing jahrelang an meiner Pinnwand, in diversen Wohnungen. Sie hat mich begleitet und jedes Mal, wenn ich sie gesehen habe zwischen den Fotos von Freunden, Kassenzetteln und Co. dachte ich: So möchte ich sein, wenn ich Kinder habe. Auf der Seite waren eine Frau und ein kleines Mädchen zu sehen. Beide im rosa Tüllrock, das Setting: eine Kinder-Tee-Party. Die Frau steht im Tüllrock auf dem Tisch, gießt Tee ein und es sieht aus, als ob beide Spaß haben und glücklich sind. Diese Leichtigkeit wollte ich mitnehmen ins Muttersein. Das war der Plan.

Life Update - Das Leben eben. Von einer Kündigung, mehr Gleichberechtigung und Familienzeit.

Life Update – Das Leben eben. Von einer Kündigung, mehr Gleichberechtigung und Familienzeit.

Sehr geehrter Herr Professor,  nach einem knappen halben Jahr in Ihrer Klinik hat sich für meine Familie und mich gezeigt, dass die Arbeit im Schichtdienst nicht mit einem zufriedenstellenden Familienleben vereinbar ist, solange unsere Kinder noch so klein sind. Deswegen kündige ich zum Ende des Monats. Mit freundlichen Grüßen, …

Jetzt gibts was auf die Birne

Jetzt gibts was auf die Birne!

Die schönsten Birnen-Accessoires für dich, die Kinder und das Zuhause Unbezahlte und unbeauftragte Werbung. Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Partnerlinks* Angefangen hat hier alles mit unserem allerliebsten Lieblingsbuch. Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne. Kein Buch haben wir so oft gelesen wie das Abenteuer von Mika und Sebastian. Danach tauchten sie plötzlich immer mal wieder auf. Birnen. Mit der Schwangerschaft und Ellas Geburt hatten wir dann plötzlich so viele Birnen im Haus, dass irgendwann klar war: es muss ein Birnenpost her. Das Stehaufmännchen, eine Rassel, das Kissen, der Korb und das Poster bilden die Birnen-Gang im Hause Pinkepank. Das ein oder andere hübsche Teil hat sich auf der Collage noch dazu gesellt – mir hat es ja ganz besonders der Birnen-Cardigan angetan. Und das Küchentuch. Die Socken. Und die Körbe für die Wand. Ach okay, ich find einfach alles gut. Jetzt gibts was auf die Birne! Birnensocken Emile et Ida | T-Shirt Damen Bobo Choses | T-Shirt Kinder Bobo Choses | Spieluhr Birne Ferm Living | Stehaufmännchen Birne Ferm Living | Die unglaubliche Geschichte von …

Alltagsgeschichten. Vom Wutvulkan und Krümeln des Tages

Alltagsgeschichten. Vom Wutvulkan und Krümeln des Tages

Die Wut schnürt mir den Brustkorb zu, während ich die Krümel des Tages aufsauge. Rechts den Staubsauger, mit dem linken Arm halte ich das Baby auf meiner Hüfte. Ihr bananenklebriger Arm reibt an meinem. Zuvor habe ich zum Abendbrot Erdnüsse geknackt, Rührei zubereitet, Kamillentee gekocht, Brote geschmiert und „im Spiel“ das Ganze wie in einem Restaurant serviert. „Die Dame, der Herr, darf es noch etwas Rührei sein? Ach, mit einer Prise Salz, sehr gerne, kommt sofort.“ Ich spüre meine Müdigkeit und merke, dass mich langsam die Geduld verlässt. Trotzdem räume ich die Küche auf, mit einem Lächeln und bitte währenddessen sehr freundlich immer wieder darum, schon mal das abendliche „fertigmachen“ anzufangen. Zähne putzen, ausziehen, Wäsche in den Wäschekorb oder an den Haken, Schlafanzug anziehen. Die Kinder machen alles, aber nichts von dem, worum ich sie bitte. Ich formuliere noch mal anders, bitte mit Augenkontakt, stelle sicher, dass sie mich hören. Teile ruhig mit, dass ich langsam in die „Wenn-dann-Situation“ komme. Die mögen die Kinder genauso wenig wie ich. Drohen wollen wir also nicht mehr. Brüllen …