Neueste Artikel

Eine Hose - 4 Looks

Ein Teil, vier Looks: Rosa Cordhose von Kings of Indigo

1 Teil - 4 Looks. Rosa Cordhose von Kings of Indigo, kombiniert zu vier verschiedenen Herbst Looks, Fair Fashion

Unbezahlte und unbeauftragte Werbung | Post enthält Partnerlinks, das heißt, wenn ihr etwas über diese Links kauft, bekomme ich ein paar Cent Provision dafür.

Rosa Cord, da kommen Erinnerungen hoch! Eine Rosa Cordhose hat mich durch meine ersten Jahre auf dem Gymnasium begleitet, in Kombi mit Doc Martens in grün, die ich im Sommer und im Winter getragen habe, bis sie Löcher hatten. Ihr könnt euch vorstellen, wie entzückt ich bin, dass Cord diese Saison überall zu sehen ist. Und noch entzückter war ich natürlich, als ich die Rosa Cordhose von Kings of Indigo entdeckt habe.

Das „erwachsene“ Rosa der Cordhose lässt sich perfekt mit Rot kombinieren, eine meiner allerliebsten Farbkombis. Senf finde ich auch toll dazu, Streifen gehen sowieso immer und ganz begeistert bin ich auch davon, wie die Hose mit Leo-Muster harmoniert.

Eine Hose –  vier Looks

Weil es immer gut ist, zu überlegen, ob man ein neues Kleidungsstück auch mit dem, was man schon im Kleiderschrank hat, kombinieren könnte, hab ich ein bisschen rumprobiert. Nachdem ich einmal angefangen hatte,  konnte ich gar nicht wieder aufhören. Es sind vier Looks dabei rausgekommen, die mir so gut gefallen, dass sie dringend hier verewigt werden müssen. Ein Großteil der Sachen ist Fair Fashion, die Brands bzw. die direkten Links findet ihr unter dem jeweiligen Look.

Look 1

Rosa und Gelb ist, genau wie Rosa und Rot, eine meiner all time favorite Farbkombinationen. Das gestreifte Langarmshirt lässt sich perfekt zu allem anderen kombinieren und ist für mich ein Musst Have im Kleiderschrank. Den Pulli in Senfgelb stell ich mir auch wunderschön zu einer dunkelblauen Jeans vor, mit leicht gekrempelten Hosenbeinen, damit zwischen Schuhen und Hose gemusterte Socken hervorblitzen können.

Als Jacke würde ich zu diesem Look die Jeansjacke mit Teddyfellkragen kombinieren – oder die Jeansjacke mit Leo-Fell-Kragen.

Shirt streifen von Armedangels | Pulli gelb von Armedangels | Mütze rot Armedangels | Tasche O my bag | Sneaker Veja | Rosa Cordhose Kings of Indigo

Look 2

Streifen, Leo und Rosa Cord – im PinkepankStyleHeaven, würde ich sagen! Die rote Mütze geht 1a zum Leo-Mantel und in die Tasche (die übrigens Ella heißt) kriegt man sogar ein Laptop. Also ein perfektes Outfit, um im Café zu arbeiten. Na gut, in meiner Welt ist das Outfit eigentlich perfekt für fast alle Gelegenheiten. Und Mantel einfach nur überm T-Shirt, ohne Cardigan – das hatte ich in den letzten Wochen doch ziemlich häufig. Weil der Herbst einfach noch so wunderbar lau und gülden war.

Leo-MantelRote Mütze Armedangels| Tasche Ella O my bag | T-Shirt Armedangels | Sneaker von Veja | Rosa Cordhose Kings of Indigo

Look 3

Ein bisschen „cleaner“, unaufgeregt, aber mit Twist. So würde ich den dritten Look um die Rosa Cordhose beschreiben. Der gestreifte Cardigan von L’Envers steht schon länger auf meiner Wunschliste (und tut es auch für Weihnachten). Die Mütze von Casimier habe ich in Rot und Rosa (zu sehen in diesem Post) und finde sie in Copper auch einfach zauberhaft. Passt zu allem und vor allem zur Hose und den Schuhen.

Cardigan von ‚Envers | T-Shirt Armedangels | Mütze Jules in Copper von Casimier | Tasche O My Bag | Schuhe Veja | | Rosa Cordhose Kings of Indigo

Look 4

Ganz ohne Streifen kommt auch der vierte Look rund um die Rosa Cordhose nicht aus. Ich mag den dezenten Mustermix des Pullovers von Armedangels total gerne, er ist da, aber dezent. Auch gut für Mustermix-Einsteiger geeignet. Nach meinem blauen Mantel von Sessun werd ich so oft gefragt, es gibt ihn nicht mehr, aber dieser hier ist sehr ähnlich. Das Outfit ist so schön lässig, entspannt und unaufgeregt, ich sehe mich schon damit durch den herbstlichen Park spazieren und mit einem Coffee to go (aus diesem Becher, ein absoluter Nachkaufen-Tipp, der HAMMER) in der Hand über das Leben eben plaudern (okay, in der Realität steht der Becher im Becherhalter vom Kinderwagen und zum Plaudern bin ich viel zu unkonzentriert, weil ich mit zwei Augen auf drei Kinder gucken muss. Aber hey, Träume und so).

 

Mantel Mbym | Pullover Armedangels | Mütze Armedangels | Tasche O My Bag | Sneaker Nike Internationalists | | Rosa Cordhose Kings of Indigo

Jo – eine Hose, vier tolle Herbst-Looks. Finde ich. Was meint ihr? Gefällt euch diese Art von Post, als Inspiration, wie man ein bestimmtes Teil kombinieren könnte? Oder ist das zu viel und es reichen zwei oder drei Looks? Ich freu mich über euer Feedback!

 

 

Ein Sahneteil im PinkepankStyle - Knistertuch in limitierter Farbkombination

Ein Sahneteil im PinkepankStyle und Matsch mit Sahne im Interview (Plus Giveaway)

(Unbezahlte Werbung)

 Knistertücher, Greifspielzeuge und Rasseln – mit etwas mehr als 4 Monaten stehen solche „Spielzeuge“ bei Ella gerade hoch im Kurs. Für mich ist, wie auch schon bei Lotta und Bo, wichtig, dass die Spielzeuge bedenkenlos in den Mund genommen werden können. Und dass sie schön sind.

Beide Kriterien erfüllen die Teile von Matsch mit Sahne. Das Knistertuch war das allererste Stück, das Ella bewusst gegriffen hat. Seitdem knistert sie sich damit durch den Tag, fühlt, nuckelt und guckt. So richtig besonders macht das Ganze die Tatsache, dass das Tuch eine limitierte Pinkepank-Edition von Matsch mit Sahne ist.

Ein Sahneteil im PinkepankStyle - Knistertuch in limitierter Farbkombination

Ein Sahneteil im PinkepankStyle

Die Designs und Farben von Matsch mit Sahne treffen genau meinen Geschmack – außerdem achten Mira und Pia, die Frauen hinter dem Label, auf eine faire und soziale Produktion. Das in Kombi finde ich natürlich spitze – und war sofort dabei, als die beiden angefragt haben, ob wir nicht gemeinsame Sache machen wollen. Ein Sahneteil im PinkepankStyle sozusagen.

Herausgekommen ist dabei ein limitiertes Knistertuch in den Farben Curry getupft an Brombeershake. Wir haben es eigentlich immer dabei und ich freue mich jedes Mal drüber, wenn Ella es knautscht und knistert.

Ein Sahneteil im PinkepankStyle - Knistertuch in limitierter Farbkombination

Wer steckt hinter Matsch mit Sahne?

Weil ich es immer spannend finde, zu erfahren, wer hinter den Namen und Labels der Produkte steckt, mit denen wir uns umgeben, über die wir uns freuen, habe ich Mira und Pia ein paar Fragen gestellt:

Ihr Lieben, wir starten mal mit dem Klassiker, weil es immer schön ist, zu wissen, wer eigentlich hinter einem Label steht. Erzählt doch mal: wer seid ihr, und was habt ihr gemacht, bevor ihr Matsch mit Sahne gegründet habt.

Wir sind Pia Castell und Mira Sturm aus Karlsruhe. Kennengelernt haben wir uns kugelrund in einem Aquafit-Schwimmkurs für Schwangere. Mittlerweile sind unsere Töchter 15 & 16 Monate alt. Dass wir gut zusammenpassen würden haben wir recht schnell gemerkt, dass wir mal gemeinsam ein Label gründen und damit wohl jedes Mama-Klischee erfüllen werden, war erst etwas später klar. Zunächst waren wir einfach Anfang 30, verheiratet, hatten hübsche aufgeräumte Wohnungen und arbeiteten 40 Stunden die Woche in unseren Berufen. Mira als Online-Marketing Managerin in einer Digitalen Strategieberatung und Pia als Fundraiserin in einer Kultureinrichtung.

Ein Sahneteil im PinkepankStyle - Knistertuch in limitierter Farbkombination

Warum habt ihr Matsch mit Sahne gegründet und was steckt hinter dem witzigen Namen?

Ehrlich gesagt, war „Matsch mit Sahne“ nie geplant. Wir waren sehr glücklich in unseren Berufen. Aber unter Einfluss der Hormone in der Elternzeit kam alles ein bisschen anders… Bei unseren regelmäßigen Playdates drehte sich neuerdings ziemlich viel um Babys und die ganzen Dinge, die man für ihr Überleben so benötigt. Unser Ästhetikempfinden zwang uns aber oft zu ellenlangen Recherchen nach schönen, fair produzierten und nützlichen Dingen, die zeitlos und hochwertig sind und die vor allem auch dem Auge der Mama schmeicheln. Oft wurden wir nicht fündig, sodass wir Pias Nähtalent nutzten und selbst aktiv wurden. So kam eins zum anderen und spätestens die Mamas aus der Krabbelgruppe haben mit ihrem Interesse und der Nachfrage den Stein ins Rollen gebracht.

Den Namen „Matsch mit Sahne“ gab es übrigens schon vor der Labelgründung. Denn eine Erkenntnis bei unseren Recherchen war, dass nicht jedem Kind alles steht. Nicht jedes Kind kann Rüschen tragen und nicht jedes Baby sieht in Knallfarben niedlich aus. Pia hatte daraufhin mal definiert, dass sie theoretisch in jedes Outfit einen Becher Sahne kippen müsste, dass ihre Martha darin gut aussieht. Mira musste Lachen und antwortete darauf nur „kenne ich. Bei Kleinida ist das aber eher ein Eimer Matsch“. So war „Matsch mit Sahne“ geboren und steht seither für unsere kleinen Sahneschnitten.

Ein Sahneteil im PinkepankStyle - Knistertuch in limitierter Farbkombination

Was ist euch wichtig in Bezug auf eure Produkte?

Ganz oben stehen sicherlich Qualität, Matrialbeschaffenheit und Produktion. Wir verarbeiten ausschließlich Oeko-Tex zertifizierte Materialen, Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft und beachten selbstverständlich die Spielzeugrichtlinen der EG. Wir legen großen Wert auf eine faire UND soziale Produktion. So werden alle unsere Produkte (übrigens handgemachte Unikate) in Deutschland produziert und wo immer es möglich ist, sogar in einer Einrichtung für Menschen mit Handicap hergestellt. Ein weiterer wichtiger Punkt, der unsere Produkte zu echten „Sahneteilen“ macht, ist der ästhetische und zeitlose Anspruch, den wir an das Design haben. Keine Eulen, keine Sterne, kein Plastik und erst recht keine schrillen Sounds. Schöne, natürliche Materialien, in modernen Farben und schlichten Formen – für Babys UND ihre Eltern. Das ist Matsch mit Sahne.

Ein Sahneteil im PinkepankStyle - Knistertuch in limitierter Farbkombination

Wie vereinbart ihr die Selbstständigkeit/Arbeit mit dem Familienleben?

Spannende Frage. Matsch mit Sahne ist ja aus dem Familienleben heraus entstanden. Es wurde schon immer rund um die Bedürfnisse unserer Kinder gebaut und von unseren Partnern unterstützt. Insofern können wir sagen, dass die Vereinbarkeit von Familie und Selbstständigkeit Grundvorraussetzung für unser Tun ist. Sicherlich ist es zu geschäftigen Messezeiten oder bei hohem Bestellaufkommen mal etwas im Ungleichgewicht, aber dafür haben wir dann tolle Männer und Omas, die mit anpacken. Seit Neuestem sind unsere Ladies für ein paar Stunden am Tag in der Kita, sodass aktuell sogar mehr Zeit denn je in Matsch mit Sahne fließen kann, ohne dass das Familienleben darunter leidet.

Ihr habt als neuestes Produkt Kinderbettwäsche gelauncht. Wie sieht der Plan für die Zukunft aus?

Oh die Liste ist lang! Wir haben so viele tolle (Produkt-)Ideen und Pläne für die Zukunft. Wir glauben, dass Matsch mit Sahne noch ganz am Anfang steht und viel Potenzial inne hat. Wir genießen aber auch die Freiheit, die die Selbstständigkeit und ein modernes Label mit sich bringen. Wir möchten noch gar nicht so genau wissen wo sich alles hinentwickelt, wir wollen uns ausprobieren und auf den Markt reagieren können. Wir möchten unsere kreative Spielwiese nutzen und uns nicht festlegen müssen. Wir möchten langfristig ganz viel Liebe in unser kleines Label stecken können.
Kurz- und Mittelfristig können wir aber verraten, dass noch ein paar Kuschelprodukte dazu kommen werden. Wir verfolgen aktuell außerdem den Plan, mit unseren Mini-Kunden mitzuwachsen. D.h. wir möchten ganz bald auch Sahneteile für etwas ältere Kinder (oder sogar Mütter) anbieten können.

Vielen Dank für die spannenden Infos über euch und Matsch mit Sahne!

Ein Sahneteil im PinkepankStyle - Knistertuch in limitierter Farbkombination

Übrigens lieben wir nicht nur das Sahneteil im Pinkepank-Style, auch der Knisterwürfel ist ein echtes Lieblingsspielzeug. Und, das ist weniger für Ella interessant als für mich – die Halstücher! Die Spuckeblasen-Produktion läuft hier auf Hochtouren, da läuft auch mal ein bisschen (oder ein bisschen mehr) Baby-Sabber auf den Body oder das Oberteil. Damit man nicht jedes Mal gleich beides wechseln muss, sind die Halstücher optimal. Sie haben eine perfekte Größe, zwei Druckknöpfe, um die Weite am Hals zu variieren und die Farben sind wirklich wunderschön und vielfältig. Und wenn ein Halstuch nass ist, kann man es ruck zuck wechseln, statt das Baby komplett auszuziehen.

 

Okay, ihr merkt schon – ich mag die Sahneteile. Damit ihr euch auch verlieben könnt, gibt es ab heute mit dem Code PINKESAHNE 10% Rabatt auf alles im Shop. Und, Trommelwirbel, ein tolles Set gibt es auch noch zu gewinnen:

Ein Sahneteil im PinkepankStyle - Knistertuch in limitierter Farbkombination

Das Set aus Bettwäsche, Schal und Knistertuch könnt ihr auf Instagram gewinnen, einfach dort kommentieren.

Ich hoffe, euch gefällt Matsch mit Sahne auch so gut wie mir. Vielleicht findet ihr ja was Schönes für eure Kinder, als Weihnachtsgeschenk, als Geschenk zur Geburt oder einfach so. Weil ihr sowieso Halstücher braucht und gerne kleine Labels unterstützt. Noch mehr über Pia und Mira findet ihr übrigens auch in ihrem Über uns Teil oder auf Instagram – die beiden freuen sich natürlich auch, wenn ihr ihnen dort folgt. Und jetzt viel Glück beim Gewinnspiel, viel Spaß beim Stöbern und Entdecken und wie Mira und Pia sagen würden: matschlove.

Flammkuchen mit Kürbis und Apfel

Superschnell und superlecker – Flammkuchen mit Kürbis und Apfel

Es gibt Gerichte, die habe ich bisher hauptsächlich auswärts gegessen – Flammkuchen zum Beispiel. Warum eigentlich? Flammkuchen ist so schnell gemacht,  unglaublich leicht und jeder kann sich ein Stück so belegen, wie er möchte. Wie bei selbst gemachter Pizza. Und die geht ja bekanntlich immer.

Leicht, lecker, schnell – Flammkuchen

Ganz besonders schnell ist der Flammkuchen im Ofen und fertig, wenn man Fertigteig benutzt. Eigentlich bin ich ein Fan davon, auch Teig selbst zu machen, vor allem, seit ich den leckeren Quark-Mürbeteig für diese Quiche kenne – aber momentan muss es vor allem: schnell gehen und auch mit drei Kindern alleine zu kochen sein. Es kommen auch wieder Zeiten, in denen ich meine Hände mit Mehl bestäube und Teig knete. Aber weil ich auch Fan davon bin, es uns nicht unnötig schwer und kompliziert zu machen, sind wir für den Flammkuchen mit Kürbis und Apfel im Team Fertigteig (ein Rezept für Teig zum selber machen findet ihr übrigens hier).

Flammkuchen mit Kürbis und Apfel

Kürbis, ganz klar, kommt bei uns im Herbst und Winter häufiger auf den Teller. Wir lieben Kürbissuppe, Kürbisrisotto, Kürbis im Ofengemüse und seit neuestem auch Flammkuchen mit Kürbis. Zum Hokkaido haben wir Apfel und rote Zwiebeln kombiniert. Das sieht nicht nur gut aus, es schmeckt auch fantastisch. Und, das haben wir ebenfalls getestet: der Flammkuchen ist ein 1A Partner in crime, wenn ihr Gäste bekommt. Mittags vorbereiten und vorbacken. Kurz bevor ihr essen wollt, den Flammkuchen wieder in den Ofen schieben, fix einen Salat dazu machen und fertig. Ein stressfreies Abendessen.

Rezept für Flammkuchen mit Kürbis und Apfel

Zutaten (für 1 Blech)
  • Flammkuchenteig
  • 1 Becher Creme fraîche
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 1/2 Apfel
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • Pfeffer, Salz
Flammkuchen mit Kürbis und Apfel
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 220°C Umluft vorheizen. Auf einem mit Blech den Teig ausrollen (bei Fertigteig ist schon Backpapier dabei, wenn ihr selbst Teig macht, natürlich Backpapier drunter) und mit der Creme fraîche bestreichen.
  2. Den Kürbis und den Apfel waschen, beides halbieren, die Kerne entfernen und in schmale Spalten schneiden. Die Zwiebel enthäuten und in Ringe schneiden. Apfel und Kürbis abwechselnd auf den mit Creme fraîche bestrichenen Teig legen, die Zwiebelringe drüberstreuen. Mit Pfeffer und Salz würzen und für ungefähr 10 Minuten in den Ofen schieben.

Was soll ich sagen – das wars schon. Wirklich schnell, einfach – und lecker! Flammkuchen schafft es dadurch eindeutig auf die Liste der Rezepte, die wir hier oft und gerne zubereiten.

Flammkuchen mit Kürbis und Apfel

Gemütliche Weihnachten mit Ikea und Pinterest

Gemütliche Weihnachten mit Ikea und Pinterest (Gewinnt einen 5000 Euro Ikea-Gutschein)

Werbung

Sobald es draußen wieder früher dunkel wird, fangen wir an, es uns in der Wohnung gemütlich zu machen. Wir trinken wieder öfter Tee, holen Kerzen raus und schmeißen die Flauschedecke aufs Sofa. Mit dicken Socken, Keksen, einem guten Buch und seinen Liebsten lässt es sich drinnen ziemlich gut aushalten. Vor allem, wenn es draußen nass, kalt und ungemütlich wird.

In der Vorweihnachtszeit legen die meisten noch mal eine Schippe Gemütlichkeit drauf. Die Wohnung wird weihnachtlich dekoriert. Mit Adventskränzen, Adventskalendern, Lichterketten und Leuchtsternen, die in den Fenstern hängen. Wir richten uns ein, auf gemütliche Weihnachten.

Gemütlich zuhause bleiben

Die meiste Zeit verbringen wir in der Küche und im Wohnzimmer. Seit wir unseren neuen Esstisch haben, verlagert sich unser Lebensmittelpunkt sogar noch ein bisschen mehr Richtung Wohnzimmer. Die zwei größten Räume in unserer Wohnung, verbunden durch eine wunderschöne Schiebetür. Hier kuscheln und lesen wir auf dem Sofa, hier essen, malen, basteln, spielen wir. Im Wohnzimmer sitze ich in den Tagen vor Weihnachten, zwischen Papier, Bändern und Tannengrün im Lichterkettenschein und verpacke Geschenke, während ein Weihnachtsfilm läuft.

Gemütliche Weihnachten - unser Weihnachtswohnzimmer

Und jetzt? Jetzt sitze ich gerade abends oft auf dem Sofa, auch schon im Schein diverser Lichterketten, und pinne Weihnachtsinspiration. Kleine DIY-Ideen für Weihnachtsgeschenke, Ideen, wie ich Geschenke noch ein bisschen hübscher verpacken könnte und wie wir unsere Wohnung wunderbar weihnachtlich dekorieren könnten.

Pinne dein Weihnachtswohnzimmer und gewinne einen 5000 Euro Ikea-Gutschein!

Dieses Jahr pinne ich aber nicht nur, um mich selbst inspirieren zu lassen. Gemeinsam mit Ricarda von 23qm Stil habe ich die Pinnwand „Gemütliche Weihnachten“ gestaltet, die Teil eines wahnsinnig tollen Gewinnspiels in Kooperation mit Ikea und Pinterest ist.

Bei dem Gewinnspiel könnt ihr als ersten Preis eine 5000 Euro Ikea-Geschenkkarte gewinnen, der zweite und dritte Preis ist jeweils eine 1000 Euro Ikea-Geschenkkarte. Dafür müsst ihr nur auf Pinterest eine Pinnwand mit dem Titel „Gemütliche Weihnachten“ erstellen – und lospinnen! Also genau das, was viele von euch vermutlich sowieso schon machen.

Auf der Pinnwand soll zu sehen sein, wie dein ganz persönliches Weihnachtswohnzimmer aussehen könnte. Die Pinnwand muss mindestens 15 Pins enthalten, aber ich sag euch – die habt ihr ruck zuck zusammen. Nutzt als Inspiration gern die von Ricarda und mir erstellte Pinnwand, die ich oben verlinkt habe. Alle Details zum Gewinnspiel und die Teilnahmebedingungen findet ihr auf dieser Homepage, die, wie könnte es anders sein, auch gemütliche Weihnachten heißt.

Ich bin ganz gespannt auf eure Weihnachtswohnzimmer, drücke euch fest die Daumen und hoffe, wir sehen uns auf Pinterest!

Gemütliche Weihnachten mit Ikea und Pinterest