Alle Artikel mit dem Schlagwort: Geburtstag

Schokokuchen mit Schokoganache und Früchten als Geburtstagskuchen

Über Geburtstage, Planungskompetenz und Schokokuchen

Dieses Jahr hätte ich meinen Geburtstag wieder so richtig feiern können. Eine Balkon-Sause deluxe, mit Kuchen, Fingerfood, prickelnden Drinks, guter Mucke, Ballons und schönen Kleidern. Und natürlich: Freundinnen. Jap. Genau so stelle ich mir das vor. Eine Überraschungsparty im Park wär auch genau meins – vielleicht zum 40.? Da bleiben ja noch 3 Jahre für die Planung. Die brauche ich auch tatsächlich, ich bin im Planen einfach eine Niete. Meine Planung läuft eigentlich immer nach dem selben Schema ab. Planung à la Johanna: Ich denke ziemlich rechtzeitig an ein Event. Geburtstag, Einschulung, Sommerferien, Weihnachten, ihr kennt sie alle, diese besonderen Tage, die ein klitzkleines bisschen Vorbereitung benötigen. Ich fange mit dem ersten wichtigen To do auf der Liste an, klopfe mir gedanklich auf die Schulter – und dann passiert es! Mein Gehirn macht an dieses Event einen Haken. Läuft doch, weiter gehts mit dem nächsten Punkt. Dass aber erst eins von drölfzig To dos erledigt ist, verschwindet in den Tiefen meiner Hirnwindungen. Wenige Tage vor dem großen Ereignis stolpere ich auf einer meiner To do …

November Geburtstag

November. Ein grauer Monat, der funkelt und nach Regenbogentorte schmeckt.

Der November ist jedes Jahr ein besonderer Monat für mich. Vor acht Jahren bin ich im November Mutter geworden. Seitdem hat sich vieles verändert. Es ist anstrengender geworden, lauter, bunter, weniger selbstbestimmt, kuscheliger, quatschiger, aufwändiger, herzhüpfiger und herzschwerer. Ohne all das bewerten zu wollen – es hat sich einfach vieles verändert. Und immer im November, wenn Bilder von mir mit diesem allerersten kugeligen Babybauch in meinem Fotofeed auftauchen, erinnere ich mich an all diese Gefühle vor und mit dem ersten Kind. Diese fingerspitzenzarte Unsicherheit, die atemberaubende Liebe, die in manchen Momenten atemraubende Verantwortung, die Überforderung, all das Neue. Wir, eingemummelt auf dem Sofa, ein winziges Baby, das mit angehockten Beinen und dickem Windelpo auf meiner Brust schläft und zufrieden seufzt. Wir, über knarzende Dielen, mitten in der Nacht, den Flur hoch und runter, hoch und runter. Wippend, wiegend, singend. Acht Jahre sind so weit weg, dank der Fotos und der Erinnerungen aber gleichzeitig fast schmerzhaft nah. Das Baby von damals mittlerweile fast so groß wie ich. So schlau, so kühn, so wild und in manchen …

Geschenke-Ideen zum siebten Geburtstag

Geschenk-Ideen zum siebten Geburtstag

Unbezahlte und unbeauftragte Werbung|enthält Affiliate Links Sieben Jahre. Mein kleines Mädchen ist sieben Jahre alt. Und es stimmt, was alle sagen. Je größer sie werden, desto schneller rast die Zeit. Desto mehr staunt man Eltern täglich – und an besonderen Tagen wie dem Geburtstag noch mehr – was für ein tolles Kind aus dem kleinen Baby geworden ist. Dem Baby, das man doch eigentlich gestern erst stolz wie Bolle mit zittrig vorfreudigen Knien vorsichtig über die Türschwelle getragen hat. Mit dieser ganz besonderen Mischung aus Unsicherheit, Selbstbewusstsein, Stolz, Überwältigung und Liebe. Jedes Jahr am 17.11., wenn ich ihren Geburtstagskuchen backe, Geschenke einpacke und den Geburtstagstisch vorbereite, denke ich an diesen nebligen Novembertag. Als mit toller Begleitung in einem ruhigen Kreißsaal mein Baby zur Welt gekommen ist. Mein Baby, das seit jeher ein Faible für besondere Schuhe hat, einen ganz eigenen Kopf und so ein großes Herz. Geschenke zum siebten Geburtstag Gewünscht hat sie sich dieses Jahr zum Geburtstag nur eine Sache so richtig doll. Der Rest sollte eine Überraschung sein. Ich übertreibe ja gerne mal, …

Schoko-Schock oder Schoko-Traum? Saftigster Schokokuchen als Basis für Candy Cake Geburtstagskuchen

Schoko-Schock oder Schoko-Traum? Saftigster Schokokuchen als Basis für Candy Cake Geburtstagskuchen

Schokokuchen in da Hause, Baby! Der allerleckerste, saftigste Schokokuchen, den man sich vorstellen kann. Und zwar als Basis für einen Candy Cake zum fünften Geburtstag von Bo. Letztes Jahr hatte ich diese Variante zusammengeschustert, dieses Jahr sollte mehr Schoko drauf und drin sein. Weil ich selbst ein Fan davon bin, neue Kuchenvariationen auszuprobieren (außer zu meinem Geburtstag, da gibt es seit 5 Jahren unumstößlich den allerbesten Frischkäse-Erdbeer-Kekskrümel-No-Bake-Cake der Welt), bin ich diesem Geburtstagswunsch mit Freude nachgekommen. Ich kann euch versprechen, es lohnt sich, diesen Schokokuchen zu backen. Schon allein, um den Teig zu naschen. Super lecker, super saftig und im familiären Alltagstrubel fast das wichtigste Kriterium: auch super schnell gemacht. Rezept gefällig? Bitteschön, sehr gerne: