Das Leben Eben
Kommentare 2

Unser Kinderschreibtisch – ein Platz für Homeschooling und Hausaufgaben

Kinderschreibtisch von Stocubo

Werbung|PR-Sample

Ein eigener Schreibtisch fürs Kinderzimmer

Homeschooling, Wechselunterricht, lernen zu Hause. Die letzten Wochen, ach, Monate, haben viele Kinder sehr viel mehr Zeit zuhause verbracht als auf der „Schulbank“. Um die nicht enden wollende Flut an Arbeitsblättern und Aufgaben zu bewältigen, brauch(t)en sie natürlich einen Platz zum Arbeiten.

Auch, wenn wir nicht direkt zu Einschulung von Lotta einen eigenen Schreibtisch besorgt haben – in der aktuellen Situation bin ich froh, dass sie seit letztem Sommer doch einen hat. Sie selbst liebt ihn sowieso und für Bo haben wir ein bisschen improvisiert und erstmal meinen alten Küchentisch vom Dachboden zweckentfremdet.

Ich persönlich kann in einer schönen, ordentlichen Umgebung deutlich besser arbeiten, lasse mich weniger schnell ablenken und wenn dann noch alles einen Platz hat, läufts meistens rund.

Kinderschreibtisch mit Ordnungshelfern, Schreibunterlage und Stokke TrippTrapp als Schreibtischstuhl

Kinderschreibtisch – ja oder nein?

Ob Kinder einen eigenen Schreibtisch brauchen oder ob die Hausaufgaben/das Homeschooling am Küchentisch erledigt wird, muss wohl jede Familie für sich selbst rausfinden. Viele Kinder machen ihre Hausaufgaben unter normalen Umständen ja auch in der Schule und müssen sich zuhause gar nicht noch mal hinsetzen. Falls doch, gibt es so viele Varianten, wo und wie sie erledigt werden, wie es Familien gibt.

Aber irgendwann kommen vermutlich fast alle von ihnen in die Situation, dass das Kind einen eigenen Schreibtisch braucht oder möchte. Spätestens, wenn der Kindertisch, an dem gemalt, geknetet und gebastelt wurde, auf den Knien balanciert wird, weil er schlicht und ergreifend zu klein geworden ist.

Und wenn es soweit ist, kann es richtig gut werden. Ein eigener, kleiner Arbeitsbereich, ein Platz, an dem gesessen und geträumt, gearbeitet, geschrieben, gemalt, gerechnet, gewütet und getröstet werden kann. Ein eigener Schreibtisch ist ein kleiner Schritt in Richtung Unabhängigkeit und das „Gerüst“ kann schnell individuell und nach den eigenen Vorlieben gestaltet werden. Mit Pferde- oder Fußball-Accessoires vollgepflastert, könnte ich auch sagen. Wie genau das aussieht, bleibt unter uns – aber das Gerüst, das zeige ich euch hier:

Kinderschreibtisch mit Ordnungshelfern, Schreibunterlage und Stokke TrippTrapp als Schreibtischstuhl

Kinderschreibtisch, Schreibtischstuhl und Co.

Als Kernstück haben uns für den Jugendschreibtisch von Stocubo entschieden. Der Schreibtisch besteht aus modularen Elementen, den Cubes von Stocubo, einer Tischplatte und Metallklammern, die das Ganze zusammenhalten. „Faire Cubes zu fairen Preisen“, das ist das Motto, hinter dem Stocubo steht.

Das bedeutet, dass das PEFC zertifiziertem Holz für die Cubes aus nachhaltiger Forstwirtschaft in Deutschland und Frankreich stammt. Lokale Produktion in Berlin und Direktvertrieb ohne Zwischenhändler. Das Ziel von Stocubo ist, dass die Cubes ihre Besitzer möglichst lange begleiten. Die einzelnen Elemente können schnell und leicht immer wieder sich verändernden Umständen, Wohn- oder Lebenssituationen angepasst werden. Dank der Klammern geht das ganz ohne Werkzeug. Noch ein Pluspunkt: das Holz der Cubes bleibt, anders als bei Schrauben, heil.

Wir könnten aus den Cubes, wenn wir die Schreibtischplatte runternehmen, also ruckzuck auch ein kleines Regal bauen. Oder ihn natürlich auch zu einem Schreibtisch in Erwachsenengröße erweitern.

Stocubo-Rabatt

Mit dem Code pinkepanki bekommt ihr bis zum 10.05.2021 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment von Stocubo. Es gibt keine Mindestabnahmemenge und der Gutschein ist 1x pro Person einlösbar. Kleiner Tipp: unbedingt die Anti-Rutsch-Pads mitbestellen.

Der Schreibtischstuhl ist ein TrippTrapp von Stokke. Die Stühle begleiten uns schon, seit Lotta sitzen kann, wir sitzen alle wahnsinnig gern drauf und manchmal mopse ich mir einen Tripp Trapp der Kinder, um ihn an meinen eigenen Schreibtisch zu stellen. Wir haben die Farben Aqua Blue und Moss Green.

Die Schreibtischlampe gibt es in drei verschiedenen Farben, im Flisat Regal lassen sich Rätselhefte oder Mappen unterbringen. Die kunterbunten Klappkisten von Hay oder Aykasa bringen Ordnung rein. In ihnen lässt sich schnell ein Bastelprojekt beiseite räumen, wenn die Hausaufgaben anstehen. Oder sie beherbergen einfach all die Dinge, die die Kinder täglich brauchen. Anspitzer, Radiergummi, Stifte, Motivation.

Kinderschreibtisch

Ordnung am Arbeitsplatz

Stifte machen allerdings auch eine gute Figur in dem Stifhalter aus Holz von WLKMNDYS. Mehr schöne Alternativen findet ihr hier, hier, hier oder hier.

Richtig tolle Schreibtischunterlagen und sowieso tolle Papeterie, zum Beispiel auch Briefpapier als Geschenk zur Einschulung, findet ihr bei Life is delicious.

Den Papierkorb findet ihr hier, das schöne ABC-Wallhanging hier, das Pferdeposter hier und eine Alternative zu den Magnettafeln hier.

In der kleinen Moppe-Kommode mit den vielen Schubladen kommen Kleinkram und Bastelutensilien ordentlich unter. Klebestifte, Post its, Aufkleber, Glitzer – was man halt so braucht.

Und natürlich dürfen Zeitschriftensammler nicht fehlen. Nur dass sie momentan im Homeschooling keine Zeitschriften, sondern Schulhefte und Mappen zusammenhalten.

Wir sind mit dem Kinderschreibtisch und seinem Drumrum sehr zufrieden – und er hat es sogar ins Eltern und Schöner Wohnen Special „Nachhaltig wohnen mit Kindern“ „geschafft“, worüber ich mich natürlich sehr gefreut habe.

Unser Kinderschreibtisch im Eltern und Schöner Wohnen Special "Nachhaltig wohnen mit Kindern"

Wie siehts bei euch und euren Kindern aus? Seid ihr Team Küchentisch oder eigener Schreibtisch?

Auch noch spannend zum Thema Schule:

2 Kommentare

  1. Kiki sagt

    So eine schöne Inspiration, sie kommt genau richtig! :) Lieben dank dafür.
    Könntest du den Code noch einmal checken lassen? Irgendwie funktioniert er leider nicht…

    • Johanna sagt

      Oh Kiki, bitte entschuldige, hast du es noch hingekriegt mit dem Code? Ich hab zumindest von anderen die Rückmeldung bekommen, dass er funktioniert hat… lg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.