Das Leben Eben
Kommentare 27

Motivation im Homeschooling mit Tipps von Lerncoach Caroline von St. Ange. Plus Free Printable Motivationskarten für Kinder

Motivationskarten für Kinder - Free Printable Motivationskarten

Arbeitsblatt 5, Aufgabe 2. Igelheft Seite 6 bis 8. Zoom-Konferenz. Homeschooling. Konzentration bitte, während nebenan die kleine Schwester spielt und der Bruder immer zur gleichen Zeit eine Frage hat. Woche für Woche für Woche. Die Luft ist raus. Verzweiflung, Traurigkeit, Wut, Verweigerung, Streit.

Sechs Wochen Homeschooling liegen hinter uns, seit sechs Wochen springe ich wie ein Flipperball von einem Schreibtisch zum nächsten, versuche, allem und jedem gerecht zu werden. Fragen zu beantworten, zu helfen, Videos aufzurufen und Zoom-Konferenzen zu starten. Ich versuche es, ohne dabei vollkommen kirre zu werden. An manchen Tagen klappt das besser, an anderen schlechter. Aber ich gebe zu: In den letzten beiden Wochen ging es steil bergab. Bei uns allen ist die Luft raus und obwohl ich mir immer wieder kleine Strategien überlege, zu motivieren und die Freude am Lernen zu erhalten – ich bin einfach keine Lehrerin.

Manchmal weiß ich einfach nicht weiter. Manchmal weiß ich einfach nicht, wo es hakt und an welchen Rädchen ich drehen muss, damit es wieder läuft.

„Better done than perfect.“

Und dann sind mir zwei gute Dinge passiert. Erstens habe ich in meinem Kalender „Gute Laune Karten“ entdeckt und dachte bei zweien davon: Die könnten auch was für meine Kinder sein. Auf einer der Karten stand:

„Ich bin stolz auf dich.“

Und das bin ich. Jeden Tag. Ich bin wahnsinnig stolz darauf, wie gut sie das alles unter diesen Umständen meistern. Aber an schwierigen Tagen vergesse ich, sie das auch spüren zu lassen. Oder es ihnen zu sagen. An schwierigen Tagen, an denen nichts klappt, an denen unser Ablauf wackelt und kippt, an denen wir uns in Kleinigkeiten und in uns selbst verlieren. An Tagen, an denen wir streiten und über diesen Streit so traurig und frustriert sind, dass wir – noch mehr streiten.

Motivationskarten für Kinder - Tipps zum Homeschooling von Lerncoach Caroline von St. Ange

Während ich also auf der einen Seite meinen Kindern mit ihren täglichen Snack-Tellern diese kleinen Kärtchen mit auf den Schreibtisch gelegt habe, hatte ich gleichzeitig immer größere Angst, dass diese Situation unsere Beziehung kaputtmacht. Die nicht mehr die ist, die irgendwann Stopp zu Süßigkeiten und Fernsehen sagt, sondern jetzt auch noch immer und immer wieder zu Schulaufgaben mahnt.

Und dann kam Zweitens. Die zweite gute Sache, die mir passiert ist. Ich habe auf Instagram Caroline und ihren Account learnlearning.withcaroline entdeckt.

Caroline, die die Kinder mit Kreidemarkern am Fenster rechnen lässt, Caroline, die mit Neon-Masking-Tape geometrische Figuren und Koordinatensysteme auf den Boden klebt. Caroline, die die Aufgaben des Stundenplans in einen kreativen und spannenden Weg verwandelt. Caroline von St. Ange, die fest daran glaubt, dass Schule Spaß machen kann, soll und darf und dass Lernen nur mit Freude und Interesse geht.

Meine Homeschooling Mary Poppins

Caroline wurde schnell zu derjenigen, die mir als Erste in den Stories angezeigt wurde, ich lese jeden neuen Post von ihr und arbeite mich durch die Älteren und natürlich ihre Story-Highlights. Sie ist so was wie meine Homeschooling Mary Poppins und es ist, als ob jeder neue Tipp wie das berühmte Löffelchen voll Zucker ist, mit dem sie Freude, Motivation und frischen Wind in Elternköpfe und Kinderzimmer pustet.

Vor ein paar Tagen hatte ich dann die Idee, zusammen mit Caroline und Swantje, die auch immer meine tollen Desktop Wallpaper entwirft, neue, knallermäßig schöne Motivationskarten für Kinder auf die Beine zu stellen. Und was soll ich sagen – nach ein paar Mails, ein paar Whats App Nachrichten und einer langen Nacht können wir sagen: Hauruck-Aktion erfolgreich umgesetzt.

learn learning with caroline - Lerncoach Caroline von St. Ange

Caroline ist Lerncoach, arbeitet seit 17 Jahren mit Schüler:innen zusammen und hat im Lockdown angefangen, auf Instagram Lern-Tipps zu geben, weil sie weiß, wie Kinder gut lernen und dass ganz viele Eltern gerade Probleme damit haben, dass die Kinder in dieser schwierigen Situation zuhause ihre Aufgaben machen.

3 Tipps von Lerncoach Caroline, mit denen Kinder beim Homeschooling motiviert bleiben

Tipp 1:

Bewegung! Wenn Kinder sich nicht bewegen, können sie nicht lernen, sich nicht konzentrieren und nicht still sitzenbleiben. Oft führt genau das zu Stresssituationen. Deshalb vorbeugen: Kinder noch morgens vor dem Homeschooling einmal kurz raus oder wenigstens ein Mini-Workout bei offenen Fenstern (der Schulweg fehlt ja!) und zwischendrin unbedingt Bewegungspausen einbauen. So beugt man Konzentrationstiefs und Streitigkeiten am besten vor.

Tipp 2:

Wir brauchen einen Plan! Das Kind muss sehen können, wohin die Lernreise heute geht. Ganz wichtig ist auch, im Laufe des Tages immer vor Augen zu haben, wie viel man schon geschafft hat und was noch vor einem liegt. Diesen Plan am besten mit kleinen lustige Pausen spicken, damit das Kind immer weiß: jetzt das noch und dann machen wir eine Tanzeinlage im Wohnzimmer! So verleiht man dem Homeschooling-Vormittag Ordnung und Struktur, die für die Motivation und das Durchhalten unerlässlich ist. Auf Carolines Instagram Account findet ihr unglaublich tolle Tipps, wie diese Struktur praktisch umgesetzt werden kann. Schaut unbedingt auch in ihre Highlights.

Tipp 3:

Wertschätzende Kommunikation. Auch und besonders in schwierigen Situationen ist es wichtig, wertschätzend mit den Kindern zu sprechen. Herauszufinden, was das Kind braucht und gemeinsam eine Lösung zu finden, statt das Kind klein zu machen und Druck auszuüben. Die Herausforderung liegt hier oft darin, dass wir als Eltern selbst mit blöden Sätzen wie „Jetzt mach doch endlich mal!“ oder „Warum bist du denn immer noch nicht fertig?“ aufgewachsen sind.

Diese Sätze können aber wahnsinnig viel kaputt machen, wenn wir sie in dieser Stress- und Ausnahmesituation an unsere Kinder weitergeben. Besser: gute Sätze angewöhnen. Auch hier findet ihr auf Carolines Profil ganz viel Input, Beispiele und Anleitungen, positiv und wertschätzend mit euren Kindern zu sprechen. Ihre 20 Lieblingssätze, die sie zu Kindern sagt, um sie zu ermuntern und ermutigen, haben wir zusammen mit meiner Grafikerin Swantje auf Motivationskarten gebracht, die ihr euch hier runterladen und zuhause ausdrucken könnt.

Motivationskarten für Kinder - Tipps zum Homeschooling von Lerncoach Caroline von St. Ange

Free Printable Motivationskarten

Motivationskarten für Kinder 1
Motivationskarten für Kinder 2
Motivationskarten für Kinder 3

Dankeschön

Wenn ihr euch über dieses schöne Printable mit Mehrwert freut, es für eure Kinder oder eure Klasse benutzt, habt ihr vielleicht Lust, mich als kleines Dankeschön auf einen Kaffee einzuladen?

Weil ich die Desktop Wallpaper und die Printables nicht selbst entwerfe, sondern tolle Grafikerinnen dafür bezahle, könnt ihr mich dabei mit einem kleinen Betrag unterstützen. 

Wenn ihr nach rechts in die Sidebar schaut (oder auf dem Handy ganz nach unten scrollt), seht ihr zwei Tassen und einmal Kaffee und Kuchen als Option, wenn ihr auf die Bilder klickt, könnt ihr mich per PayPal auf einen Espresso, einen Flat White oder eben auf Kaffee und Kucheneinladen. Für noch mehr Printables, Inspiration und hoffentlich in Zukunft wieder mehr Tipps, wo ihr in Hamburg gut Kaffee trinken, übernachten, essen und shoppen könnt.

Motivationskarten für Kinder - Tipps zum Homeschooling von Lerncoach Caroline von St. Ange

(Die Karten könnt ihr sehr gern für euch und eure Kinder oder als Lehrer:innen auch für eure Schüler:innen ausdrucken und benutzen. Eine kommerzielle Nutzung ist untersagt.)

„Wer keine Fehler macht, macht auch sonst nicht viel.“

Vielleicht legt ihr sie euren Kindern mit einem Snackteller auf den Schreibtisch und schreibt eine kleine persönliche Nachricht auf die Rückseite. Oder ihr hängt eine Karte, die gerade besonders gut passt, als positive Affirmation an die (Pinn-)Wand eures Kindes, dort wo der Blick immer wieder hinfällt und sich der Satz mit jedem Lesen mehr einprägt.

Motivationskarten für Kinder - Tipps zum Homeschooling von Lerncoach Caroline von St. Ange

Es sind auch englische Sätze auf den Motivationskarten zu finden. Wenn eure Kinder die noch nicht verstehen, könnt ihr entweder drüber reden oder ihr hängt euch die Karten einfach selbst als kleine Erinnerung an den Spiegel, den Monitor oder an die Kaffeemaschine. Eben an einen Ort, den ihr häufiger seht. Ich finde, auch wir haben ein bisschen Wertschätzung und positive Affirmationen verdient. Wir schaffen das. Die Luft ist raus, bei allen. Aber mit den Tipps von Caroline holen wir tief Luft, pusten den Ball auf und bringen ihn wieder ins Spiel.

27 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.