Mode
Kommentare 3

1 Teil – 4 Styles: Gestreiftes Midi-Kleid von Armedangels

Fair Fashion Sommer Outfit mit Streifenkleid von Armedangels - 1 Teil, 4 Styles

Unbezahlte und umbeauftragte Werbung

Bei manchen Dingen ist es Liebe auf den ersten Blick. Bei dem bunt gestreiften Sommerkleid von Armedangels* war es das nicht. Ich fand es eigentlich zuerst nur „ganz schön“. Aber ich wusste, dass der Schnitt ganz gut geht im Moment mit meiner Figur und sich auch mit dem Stillen gut vereinbaren lässt. Das gleiche Kleid besitze ich nämlich schon in der Jeans-Variante, die mich sehr gut durch den heißen Sommer im letzten Jahr gebracht hat.

Da ich aber auch fast ein Jahr nach der Geburt noch nicht wieder in viele meiner alten Klamotten passe, brauchte ich das ein oder andere neue Teil, um nicht jeden Morgen in totale Verzweiflung zu verfallen. Da ich seit Anfang letzten Jahres wirklich sehr darauf achte, fair und nachhaltig produzierte Klamotten zu kaufen, habe ich mich durch die Fair Fashion Online Shops meines Vertrauens gestöbert und bin fündig geworden. 

Das gestreifte Midi-Kleid von Armedangels war nicht mein absoluter Favorit aus der Bestellung. Online ja, da fand ich es spitze. An mir sah es irgendwie zu brav und zu „siebziger“ aus fand ich beim ersten Anprobieren. Aber ich hab es behalten. Weil viel anderes einfach doch nicht ging und wie gesagt: von der Jeans-Variante wusste ich ja, dass sie gut aussieht.

Mittlerweile finde ich das Kleid wirklich wunderschön. Es trägt sich wahnsinnig angenehm, leicht, ist bunt, fröhlich und ruft einfach Sommer!

Fair Fashion Sommer Outfit mit Streifenkleid von Armedangels - 1 Teil, 4 Styles

Weil ich selbst solche Posts LIEBE, in denen gezeigt wird, wie man ein Teil soundso oft anders stylen kann und weil ihr mein letztes „1 Teil, 4 Styles“ auch ziemlich gut fandet, habe ich nach Accessoires und Möglichkeiten gesucht, das Kleid vier mal etwas anders aussehen zu lassen.

Mir gefallen die Varianten wirklich gut, ich bin gespannt, was ihr davon haltet:

1 Teil, 4 Styles: das gestreifte Midi-Sommerkleid

Schlicht, aber besonders: Das Midi-Kleid über Jeans und T-Shirt

Kleid Armedangels | T-Shirt Armedangels | Juni High Waste Kings of Indigo | Espandrille Marea Rice | Tasche Ella Wild Oak O my Bag | Armreifen Tilly Copper fremdformat |

Die Variante, das Kleid offen über Jeans und T-Shirt zu tragen, ist bestimmt nicht für jeden das Richtige. Ich finde diesen Kimono-Look aber wahnsinnig schön – und auch, wenn ein Sommerkleid nicht das Gleiche ist, ist es doch erstmal eine Möglichkeit, sich an diesen Look ranzutasten. Außerdem kann man das Lieblings-Sommerkleid so auch schon an etwas kälteren Tagen tragen oder es noch in den Herbst und Winter „rüberretten“.

Päuschen im Park

Wayda Tuch Savannah Khaki | Sonnenbrille Bonin Pink Sand Gobi Amsterdam | Sandalen Madrid Birkenstock | Luna Bag Camel O my Bag | Korbtasche Olliella | Sonnencreme das boep | KeepCup Brew Atom | Mustermixdecke Le Petit Lucas du Tertre | slow family und wild world von Julia Dibbern und Nicola Schmidt

Ich gebe zu, von diesem Sommermoment träume ich im Moment am häufigsten: Einen kleinen Korb mit Büchern und Wasser, einen Kaffee zum Mitnehmen, schnell in die Sandalen schlüpfen, für die kalte Brise oder als Kopfkissen ein Halstuch, eine schöne Decke unter den Arm klemmen und ab in den Park. Einfach draußen sitzen, durch die Blätter in die Sonne blinzeln, Leute beobachten und lesen. Oder einfach unter der Sonnenbrille für einen Moment die Augen schließen.

Fahrrad-Style mit Midi-Kleid

Halstuch Rasperry Smooch Wayda Medium | Classy Saddle Bag Ann Kurz | Jeansjacke Armedangels | Fahrradhelm Made x Bobbin | Fahrrad Bobbin Birdie | Sneaker ethletic |

Auch wenn ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr allein Fahrrad gefahren bin, ich denke oft daran, wie frei es sich angefühlt hat, als ich im Sommer vor 10 Jahren einfach mein Fahrrad geschnappt habe und losgefahren bin. Durch ganz Hamburg, egal, wo ich hin wollte. Kleid, Jacke, Tasche und Schuhe hätte ich auch damals schon tragen können – heutzutage wäre aber auf jeden Fall ein Fahrradhelm dabei.

Strand-Style

Naipanoi Creolen Folkdays | Bamboo Bag Nandi Berlin | Bikini Unterteil SOL und Oberteil Cosima von Phylyda | Nagellack Amber OZN | HIRO Cosmetics Liquid Hip Paint Nap | Sonnenbrille Day Dreamer Panter Antonio Verde | Raffia Plateau Sandalen Nandi

Okay, in diesem Look sehe ich mich gechillt am Pool (ein Infinite-Pool natürlich, ich glaube, ich bin die einzige, die noch kein Foto von so einem Pool im Feed hat) oder an einer Strandbar. Mit Cocktail in der Hand und einem dicken, fetten Lachen im Gesicht. Apropos finde ich, dass zu dem Kleid die Lippenfarbe Nap von HIRO Cosmetics ganz besonders gut passt. Und nicht nur zum Kleid, auch zum Bikini von Phylyda. Der steht für unseren anstehenden Urlaub noch auf meiner Wunschliste, ich hab mich nur noch nicht entschieden, ob ich wirklich einen Bikini möchte oder mich im Badeanzug doch sicherer fühle. Mal sehen.

Durch den Sommer im Midi-Kleid

Aber egal, ob Bikini, Badeanzug oder Lingerie unterm Streifenkleid – ich bin bereit für den Sommer. Und das Midi-Kleid von Armedangels hat sich definitiv zu einem Lieblingsteil gemausert. Liebe auf den zweiten Blick sozusagen. Habt ihr auch solche Teile, die ihr in den unterschiedlichsten Varianten tragen könnt?

Werbung:

Bei den mit *gekennzeichneten Links handelt es sich um Partnerlinks. Falls ihr über diese Links etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Für euch sind die Produkte natürlich nicht teurer.

3 Kommentare

  1. Bin auch schon um das Kleid herumgeschlichen und werde es nun doch mal anprobieren. Super tolle Styles hast du zusammen gestellt. Danke dir!

  2. Dana sagt

    Habe aus aufgrund dieses Blogposts gekauft. Gerade kam es an und ich liebe es jetzt schon. Musste grad nochmal hierher, um mir die Stylingideen anzuschauen!
    Danke für den Tipp! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.