Rezepte
Kommentare 4

Rezept für schnelles Tortellini-Gratin mit Gemüse

Rezept für schnelles Tortellini-Gratin mit Gemüse

Essen. Essen ist hier gerade mal wieder ein ganz großes Thema. Für mich, weil ich immer wieder wahnsinnigen Stillhunger habe und einfach essen muss, weil ich sonst hangry (ihr wisst, angry und hungry) werde. Und davon hat wirklich niemand in der Familie was. Es wäre sogar möglich, dass der Spruch „I am sorry for what I said when I was hungry“ nur für mich erfunden wurde.

Ansonsten ist es Thema, weil ich mit Baby natürlich nicht gerade mehr Zeit zum Kochen habe. Und weil unsere schlafmangelgeplagten Elternhirne abends, wenn es um die Frage „Was essen wir heute“ geht, nach einem langen Tag nicht mehr gerade kreative Höchstleistungen erbringen. Aus all diesen Gründen übe ich mich gerade mal wieder im Meal Prep mit Wochenplan (free Printable). Und probiere das ein oder andere neue Gericht aus. Schnell, leicht und lecker sind dabei die Kriterien. Und nach Möglichkeit mit einer Komponente, aus denen man am nächsten Tag ein neues Gericht zaubern kann.

Rezept für schnelles Tortellini-Gratin mit Gemüse

Mittagessen für Mutti

Wir kochen übrigens gerade Abends, weil ich sonst tagsüber nichts „anständiges“ esse. Aus dem einfachen Grund, dass mir meine Zeit am Vormittag zu knapp ist, um davon noch eine Stunde in der Küche zu stehen. Unvernünftig, gerade wenn man stillt, ich weiß. Aber deswegen ist der Plan jetzt, abends so viel zu kochen, dass ich den Rest am nächsten Tag zum Mittag essen kann.

Zu den neuen Rezepten, die ich ausprobiert habe, gehört das Tortellini-Gratin. Es geht wirklich schnell, ist super lecker und schafft es auf meine Meal Prep Liste bzw auf den Wochenplan. Obwohl, eigentlich muss man frische Tortellini nicht wirklich vorkochen, die schmeißt man ja wirklich nur für 2 Minuten ins kochende Wasser und zack, fertig sind sie. Aber das Tortellini-Gratin war einfach so lecker und schnell gemacht, dass ich es euch nicht vorenthalten möchte.

Rezept für schnelles Tortellini-Gratin mit Gemüse

Rezept für Tortellini-Gratin mit Gemüse

für 2 Erwachsene und 2 Kinder

Zutaten:
  • 2 Packungen frische Tortellini (wir hatten mit pikantem Käse gefüllte Tortellini, das hat supergut gepasst)
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 mittelgroße Paprika (am besten gelb, damit es schön bunt wird)
  • 2 Hand voll Cherry-Tomaten
  • 1 Tüte Mini-Mozzarella oder 1 Stück Mozzarella
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung Tortellini-Gratin
  1. Einen Topf mit Wasser für die Tortellini aufsetzen. Das Gemüse waschen und trocken tupfen. Die Enden der Zucchini abschneiden, den Rest in Scheiben schneiden und mit Öl in einer Pfanne anbraten. Währenddessen die Paprika entkernen, in Streifen schneiden und in die Pfanne geben. Die Tomaten je nach Größe halbieren oder vierteln und für wenige Minuten mit in die Pfanne geben. Zucchini und Paprika sollten angebräunt und die Tomaten weich sein.
  2. Den Ofen auf 220°C Umluft vorheizen, die Tortellini für 2 Minuten (oder nach Packungsanweisung) ins kochende Wasser schmeißen. Danach abgießen und gemeinsam mit dem gebratenen Gemüse in eine Auflaufform geben. Mit Salz und Pfeffer würzen, alles vermengen. Die Mini-Mozzarella-Kugeln gleichmäßig verteilen oder, bei einem großen Stück dieses in kleine Teile zupfen und ebenfalls verteilen.
  3. Für 5-8 Minuten im Ofen backen, bis der Käse geschmolzen ist. Wir haben noch für 2 Minuten die Grill-Funktion des Ofens angeschmissen und die oberste Schicht knusprig gegrillt. Hier aber gut aufpassen: verbrennt schnell.

Rezept für schnelles Tortellini-Gratin mit Gemüse

Das war’s schon, fertig ist das Tortellini-Gratin. Und so unspektakulär es auch klingt – uns hat es allen sehr geschmeckt. Solche Rezepte braucht man einfach im Alltag mit Kindern, mit wenig Zutaten, die man auch noch mal eben schnell auf dem Heimweg besorgen kann. Unspektakuläre Gewürze, für die keiner durch die halbe Stadt gondeln muss, um sie zu kriegen. Das Gemüse kann man, je nach Geschmack und Saison variieren und auch eine immer andere Füllung der Tortellini bringt Abwechslung auf den Teller.

Wer weiß, vielleicht rettet das Tortellini-Gratin ja eine(n) von euch davor, auf die Frage „Was essen wir heute“ mal wieder mit „Puh, keine Ahnung“ zu antworten. Mich auf jeden Fall.

Related Post

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.