Das Leben Eben
Kommentare 7

1000 Fragen an mich selbst #22

Vierhundertvierzig Fragen, die ich beantwortet habe. Fünfhundertsechzig liegen noch vor mir. So viel die Fragen Anfang des Jahres in Bewegung gebracht haben, so sehr sie mich zum nachdenken und reflektieren bewegt haben – gerade ist irgendwie die Luft raus. So viele Fragen sind so banal, dass mir meine Zeit dafür fast zu schade ist.

Vielleicht liegt es auch daran, dass die Geburt näher rückt und ich nicht mehr so fokussiert an den Fragen arbeite? Egal, ich mache erstmal weiter. Wie geht’s denn den anderen von euch, die die Fragen beantworten, habt ihr auch gerade eine kleine Flaute? Ist das vielleicht auch normal bei so einem „Marathon“?

Neu dabei?

Falls ihr neu dabei seid und gerne noch einsteigen möchtet, alle Infos findet ihr in diesem Post und unter dem Schlagwort 1000 Fragen an dich selbst hier auf dem Blog. Ihr könnt übrigens jederzeit einsteigen, mit Frage 1 anfangen (die findet ihr im ersten Post, siehe Links) oder mit Frage 100, ganz wie ihr wollt. Und ihr könnt gerne auch unter jedem aktuellen Post eure Posts mit anderen Fragen verlinken.

1000 Fragen an mich selbst #22

421: Welches Ritual hast du beim Duschen?

Ich trinke meinen Kaffee unter der Dusche.

422: Wie gefährlich ist deine Arbeit?

Da ich „den ganzen Tag nur auf dem Computer tippe“, wie meine Tochter so schön sagt, würde ich behaupten, ziemlich ungefährlich.

423: Welchen Kinofilm hast du genossen?

Ich genieße jeden Kinofilm, weil ich mittlerweile so selten ins Kino gehe – obwohl ich das so sehr liebe! Vor allem mit gutem(!) Popcorn und Freunden. Im Sommer liebe ich das Zeise Open Air sehr, im Innenhof des Altonaer Rathauses auf Klappstühlen zwischen bunten Lichterketten die schönsten Filme schauen, herrlich.

424: Welches Brettspiel magst du am liebsten?

Ehrlich gesagt stehe ich überhaupt nicht auf Brettspiele, spielen ist allgemein nicht so meins. Ich bin nämlich diejenige, die das Spielbrett inklusive Figuren durch’s Zimmer schmeißt, wenn sie verliert…

425: Wem hast du zuletzt eine Postkarte geschickt?

Keine Ahnung. Guter Anlass, mal wieder eine zu schreiben. Ich glaube, aus dem Florida-Urlaub an meine Familie.

426: Wie eng ist deine Beziehung zu deinen Verwandten?

Sehr unterschiedlich eng. Zu einigen mehr und zu anderen weniger.

427: Wann hast du zuletzt in ein Mikrofon gesprochen?

Im November auf der Blogst Konferenz.

428: Hast du gelegentlich Freizeitstress?

Die Frage ist eher: habe ich gelegentlich Freizeit? Und die Antwort darauf ist eigentlich schon: nein.

429: Was sind die drei schönsten Ereignisse des heutigen Tages?

Dass Bo heute morgen aufgewacht ist und gesagt hat: „Ich hab richtig gut geschlafen!“, der Regen, der nach vielen heißen Tagen endlich ein bisschen Abkühlung bringt und, dass ich mit Freundinnen verabredet bin.

430: Machst du manchmal einen Mittagsschlaf?

In dieser dritten Schwangerschaft tatsächlich ja. Den Rat „schlafen, wenn das Baby schläft“ hab ich bisher bei keinem Kind befolgt, sondern immer gebloggt. Abgesehen davon, dass weder Lotta und Bo tagsüber viel geschlafen haben. Aber diesmal brauche ich den Schlaf scheinbar an manchen Tagen.

431: Findest du es wichtig, dass deine Meinung gehört wird?

Natürlich finde ich es wichtig, dass meine Meinung gehört wird. Das ist doch jedem wichtig, würde ich vermuten.

432: Was ist dir in Bezug auf das andere Geschlecht ein Rätsel?

Wie sie so unheimlich entspannt mir ihren Körpern sein können, ganz egal, in welcher Verfassung sie sind. Wahrscheinlich, weil ihnen durch die Medien nicht suggeriert wird, dass sie makellos sein müssen.

433: Kannst du dich gut beschäftigen?

Sehr gut. Langweilig ist mir wirklich nie, ich hab eher das Problem, dass ich viel zu viele Projekte für zu wenig Zeit habe.

434: Kannst du Dinge leicht von dir abschütteln?

Es kommt drauf an, was es ist. Böse Kommentare, die mir unterstellen, dass ich ein oberflächlicher Mensch wäre, der nur an sich denkt, schüttle ich nicht so leicht ab. Oder wenn ich von Menschen hintergangen werde, von denen ich dachte, sie seien meine Freunde. Aber ich habe gelernt, dass es mit der Zeit weniger schlimm wird.

435: Wie voll ist dein Bücherregal?

Nicht sehr voll, ich habe früher die meisten Bücher aus der Bibliothek ausgeliehen und komme leider nicht mehr wirklich zum lesen. Obwohl ich wirklich gerne wieder mehr lesen würde

356: Bist du mit deiner Handschrift zufrieden?

Ja, sie ist schon okay, würde ich sagen.

437: Können deine Hände machen, was dein Kopf will?

???

438: Wie oft am Tag schaust du in den Spiegel?

An manchen Tagen mehr, an anderen weniger. Das kann man doch so pauschal nicht sagen, je nachdem, wo man gerade ist, was man gerade macht?!

439: Klagst du schnell über körperliche Beschwerden?

Nein, eigentlich nicht. Ich kann doch einiges ab, würde ich sagen.

440: Klickst du auf Facebook manchmal „Gefällt mir“, obwohl du anderer Meinung bist?

Nein, macht doch überhaupt keinen Sinn.

So, wie immer kommt hier auch euer Link-Up, zumindest für diejenigen, bei denen das noch funktioniert:

 Loading InLinkz ...

1000 Fragen an mich selbst #23

441: Wie persönlich ist deine Einrichtungen?
442: Welchen Songtext hast du jahrelang falsch gesungen?
443: Würdest du gerne viele Höhepunkte erleben, auch wenn du dann viele Tiefpunkte erleben müsstest?
444: Mit wem hattest du vor kurzem ein gutes Gespräch?
445: Was trinkst du an einem Tag vorwiegend?
446: Welches Lied hast du zuletzt gesungen?
447: Kannst du über dich selbst lachen?
448: Wann hast du zuletzt eine Kopfmassage gehabt?
449: Wie sieht der ideale Sonntagmorgen aus?
450: Wie sieht der ideale Sonntagmorgen aus?
451: Machst du manchmal ganz allein einen langen Spielplatz?
452: Worüber hast du vor kurzem deine Meinung geändert?
453: Wann wärst du am liebsten den ganzen Tag im Bett geblieben?
454: Glaubst du an eine offene Beziehung?
455: Welches Gesetz würdest du einführen, wenn du in der Regierung sitzen würdest?
456: Was würdest du mit einer Million Euro tun?
457: Wie hieß oder heißt dein Lieblingskuscheltier?
458: Was war deine weiteste Reise?
459: In welcher Haltung schläfst du am liebsten?
560: Zu wem gehst du mit deinen Problemen?

Related Post

7 Kommentare

  1. Ich fürchte, bei 1000 Fragen „müssen“ ein paar banal sein? Hab die letzten beiden Male auch sehr schnell und ohne zu viel Nachdenken geantwortet, hoffe, es wird wieder „spannender“, denn ich hab mir fest vorgenommen, durchzuhalten 😊
    Liebe Grüße von Doris

    • Johanna sagt

      Liebe Doris,

      das fürchte ich wohl auch;-). Da gehts mir genau wie dir – ich hab mir wirklich vorgenommen, das durchzuhalten, auch, wenn manche Fragen nicht der Knaller sind. Go Doris, Go Doris!

      Wir schaffen das! Liebe Grüße!

  2. Mir geht es gerade sehr ähnlich… Ich denke aber es liegt an der Schwangerschaftsübelkeit, die mich gerade insgesamt sehr lähmt. Ich will aber auf jeden Fall weitermachen und weiter über mich nachdenken!
    Liebe Grüße

    • Johanna sagt

      Liebe Julia,

      das kann ich total gut verstehen – die Schwangerschaftsübelkeit ist wirklich schlimm. Ich hoffe, du hast das schnell hinter dir.
      Alles Liebe und wir bleiben dran!

  3. Liebe Johanna,
    ich finde diese Rubrik so toll und habe sie schon öfters verfolgt.
    Gestern Abend bin ich nun auch noch eingestiegen und habe Frage 1-100 beantwortet, was mir wirklich Spaß gemacht hat.
    Ich wünsche Dir eine schöne Restschwangerschaft. Ganz liebe Grüße aus NRW.
    Anke

    • Johanna sagt

      Liebe Anke,

      oh wow, gleich 100 Fragen auf einmal, toll! Wie schön, dass du jetzt dabei bist, ganz liebe Grüße und Danke<3,
      Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.