Lieblingsdinge
Kommentare 18

Wünsche zum 30. Geburtstag

Noch knapp 3 Wochen, dann werde ich 30. Einerseits fühlt sich das komisch an, weil es diese große runde Zahl, diese magische Grenze für vieles, was man bis 30 so erreichen wollte, ist. Und weil ich als Kind, so wie vermutlich fast jeder von uns, immer dachte: Mit 30 ist man alt. Da ist das Leben vorbei. Dabei hab ich jetzt, so kurz davor, viel eher das Gefühl, dass das Leben gerade erst so richtig anfängt.

Andererseits fühlt es sich auch gar nicht komisch an, 30 zu werden – Geburtstage sind mittlerweile fast austauschbar geworden. Als Kind war jeder Geburtstag so besonders, die Aufregung am Abend davor hat mich fast in den Wahnsinn getrieben. Ich konnte nicht einschlafen und es nicht erwarten, wieder aufzuwachen. Zuhause bei meinen Eltern die Treppe runterzugehen (ganz langsam, um die Vorfreude möglichst lange auszukosten) und den wundervoll dekorierten Geburtstagstisch zu sehen, die Geschenke auszupacken, Kuchen zum Frühstück zu essen und zu feiern.

Der 30. Geburtstag | PinkepankMittlerweile ist es eher so, dass Geschenke nicht mehr so wichtig sind, ich mich mehr darüber freue, Freunde zu sehen, zu quatschen, zusammen lecker zu essen und ich dann auch froh bin, wenn der Stress mit den Vorbereitungen wieder vorbei ist. Die Perfektionisten unter euch kennen das…

Aber ich will mal nicht so rumeiern, natürlich ist der 30. irgendwie besonders und ich freu mich schon auf eine richtig schöne Geburtstagssause. Und jaha, natürlich freu ich mich auch über Geschenke. Zum Beispiel über diese hier:

Geschenkideen zum 30. Geburtstag | Pinkepank1: Longshirt* von SUNDAY IN BED // 2. Badeanzug* von MINIMARKT und MYMARINI // 3. Dieses Punktekleid von Minimum über Human Empire Shop wird, falls es mir passt, mein Geburtstagskleid. Noch lieber wäre mir dieses hier von Stine Goya, aber der Preis, der Preis… // 4. Espadrilles von Billi Bi über GrowingFeet.de // 5. Blumenampel von Studio Hammel // 6. Mystique IPA* über Selekkt // 7. Clubmaster Sonnenbrille* von Ray Ban // 8. Lederjacke von Tigha, ähnlich hier. // 9. Armbanduhr* von Nixon // 10. Portemonnaie* von O my bag (ganz großartig auch diese Tasche) // 11. Aroma Tonic* von Lancôme – mein allererstes Parfüm. Damit fühl ich mich garantiert ruckzuck wieder wie Fünfzehn. // 12. BH* von YSÉ – stellvertretend für den Wunsch, meinen Körper nach über 3 Jahren Schwanger sein und stillen bald endlich mal wieder nur für mich zu haben // 13. Uten.Silo* von Vitra // 14. Kubus Kerzenständer* von by Lassen // 15. P- Pflanztopf* von Design Letters // 16. UltraCalming skin kit* von dermalogica, weil man mit Dreißig wirklich langsam mal mit der ernsthaften Hautpflege anfangen sollte // 17. Sonnencreme* von dermalogica // 18. Clean Start* von dermalogica // 19. Crumpled City Map* von Metermorphosen, stellvertretend für ein Wochenende in Amsterdam // 20. Kaffeebecher* von Marimekko // 21. Espressotasse* von Marimekko // 22. About a chair* von Hay // 23. Lastenfahrrad* von Bakfiets // 24. Wire Basket* von Ferm Living // 25. Kissen* von Nice Nice Nice // 26. Eames Chair* von Vitra // 27. Schneidebrett von Fine Little Day über Human Empire Shop // 28. Frühstücksbrett* von House Doctor über Minimarkt // 29. Schneidebrett von House Doctor über Human Empire Shop // 30. Wolldecke in Powder* von Tina Ratzer über Minimarkt // 31. Wolldecke in Pink von Tina Ratzer über Human Empire // 32. – 34. Unterteller von House of Rym über Nordliebe: Punkte, Wellen, Blätter.

Außerdem, schon lange ein großer Wunsch von mir: die Elin von Minuk aus Leder.

Kleine Anmerkung dazu – natürlich schenke ich nie jemandem zum Geburtstag so etwas teures wie eine Lederjacke, einen Eames Chair oder ein Lastenfahrrad. Und solche Geschenke erwarte ich auch nicht. Aber ich hab mir so viele Gedanken darüber gemacht, was ich mir eigentlich wünsche – und neben so ein paar hübschen Alltagsgegenständen, die mein Leben unheimlich aufheitern und die man auch wirklich gut verschenken kann, wünsche ich mir mittlerweile tatsächlich hauptsächlich Klassiker. Dinge, die bleiben, gute Qualität. Deswegen sind meine Wünsche zum 30. auch nebenbei ein kleiner „Merkzettel“ für mich, dass ich in Zukunft nicht mehr so viel Schnickschnack kaufe, sondern in Sachen investiere, für die ich mich wirklich begeistern kann.

Habt ihr euch zum 30. Geburtstag irgendwas besonderes gewünscht? Seid ihr vielleicht in den Urlaub gefahren und vor zu viel Feierei geflüchtet? Oder bedeutet euch diese 30 eigentlich gar nichts und ihr habt ganz normal gefeiert?

Happy Weekend!

*Affiliate Links

Related Post

18 Kommentare

    • Johanna sagt

      Yeah für Junikinder! Und, findest du es komisch oder ganz normal? Oder irgendwie dazwischen?

  1. Martyna sagt

    Also ich (31 Jahre, werde im September 32) habe meinen 30 Geburtstag sehr zelebriert, wenn auch nicht von Anfang an so beabsichtigt :-) ich hatte mir drum herum Urlaub genommen, ohne dass von meiner Seite etwas größeres geplant war (ok eine Party am Wochenende, aber dazu gleich mehr).Meine Freunde haben mich zum Reinfeiern an die Elbe entführt, was großartig war! Für den Geburtstag war es so besprochen, dass meine beste Freundin ’nem spa Nachmittag für uns drei Mädels organisiert, das hat auch alles schön geklappt, inklusive Überraschungsessen bei dem auch meine Eltern dabei waren. Ich hatte kurz vor meinem 30sten Geburtstag meinen Verlobten :-) kennengelernt und dieser hat mich nach meinem Geburtstag noch für 2 Tage an die Nordsee eingeladen. Das war alles ziemlich aufregend! Ich hatte mitten in der Woche Geburtstag und ich hatte eigentlich eine schöne Feier zum Wochenende hin geplant. Diese musste ich dann kurz vorher aufgrund von Krankheit absagen, was sich jetzt schlimmer anhört als es eigentlich war: denn ich hatte um meinen Geburtstag herum alle lieben Menschen bei mir, die sich Gedanken gemacht, organisiert, und Stillschweigen bewahrt haben :-) es war perfekt wie es war und ich nenne es heute noch meine Geburtstagswoche! die war einfach wundervoll!
    Den letzten Endes waren es nicht die Geschenke, bzw materiellen Dinge, die alles schön gemacht haben, sondern die Zeit, die ich mit den Lieben verbringen durfte.
    Ich wünsche Dir das einfach auch, einen wundervollen Geburtstag!

    • Johanna sagt

      Liebe Martyna,

      das klingt ja wirklich nach einem perfekten 30. – mit allem drum und dran. Und genau, so wie du sagst, das Wichtigste ist wirklich, Zeit mit den Liebsten zu verbringen.
      Ich danke dir für die Wünsche und deinen Kommentar, liebe Grüße!

  2. Deborah sagt

    Ach da sind einige schöne Sachen dabei. Die Idee mit der Murkeligste für einen selbe damit man nicht mehr zu viel unnötiges kauf finde ich klasse.

    Zu meinem 30. Geburtstag habe ich mir einen Ring geschenkt. Mein Mann hat gerne etwas dazu beigetragen. :)

  3. Yvonne sagt

    ich fand den 30. Geburtstag super (vor allen Dingen weil die Leute mich immer jünger geschätzt haben;)) Ich habe ihn zelebriert mit einer Riesen Riesen Sause. Mit tollen Freunden, rauhen Mengen an Alkohol, Musik und Tanz :)
    31 fand ich dagegen total doof, da es mich näher an die 40 herangebracht hat(die 30er waren total toll!!!) Letztes Jahr bin ich dann 40 geworden und hatte da diese Krise was hab ich erreicht und was will ich noch und so;) hab meinen Geburtstag auf ganz andere Weise zelebriert: mit meiner kleinen Patchworkfamilie in meiner Lieblingsstadt Lissabon bei Galao und Pasteias de Nata :))) Ich hab auch wieder meinen Frieden gemacht… gerade habe ich meine 2. Tochter gesund und munter zur Weltgebracht und denke: das Leben ist einfach schön ;)))Drücker Yvonne

    • Johanna sagt

      Ach Yvonne, das klingt aber schön! Beim Lesen dachte ich gerade: perfekt, so will ich das auch! Den 30. mit großer Sause und den 40. gemütlich irgendwo im Urlaub mit Sonne, Eis und der Familie.
      Herzlichen Glückwunsch zur zweiten Tochter, ich freu mich für euch!
      Alles Liebe von Johanna

      • Yvonne sagt

        Vielen lieben Danke:)! Und dir wünsche ich ein berauschendes Fest :) Herzliche Grüße, Yvonne

  4. Ach ja, der 30. Geburtstag! Ist jetzt schon wieder ein paar Jährchen her. Aber ich erinnere mich, dass ich lange gegrübelt habe, ob/wie/wo/wann/mit wem ich denn nun feiere. Letztendlich haben wir dann ein langes Wochenende mit guten Freunden an der holländischen Küste verbracht und auf eine „klassische“ Party verzichtet. Das waren wirklich schöne Tage, ganz ohne den Stress, der gerne mal mit den Vorbereitungen einer Feier verbunden ist.

    Liebe Grüße,
    Jörg

  5. Mein 30ster Geburtstag ist auch bereits 2 Jahre her, aber mein Mann hat mich mit 30 Geschenken überrascht und einem supertollen Frühstück überrascht. Er hat liebevoll unser Esszimmer mit Ballons und Luftschlangen dekoriert und versucht einen kleinen Kuchen zu backen. Hat nicht so funktioniert ;)
    Soviele Geschenke auszupacken war wirklich toll. Es waren viele Kleinigkeiten dabei und das letzte, 30ste Geschenk war ein Ring von Tiffany!
    Herzlichen Gruß
    Svenja
    http://www.sternchen-anton.de

  6. Hallo Johanna,

    ich bin vor ziemlich genau einem halben Jahr 30 geworden und wollte unbedingt mit Freunden und Familie schön feiern. Nach einiger Zeit der Raumsuche konnte ich dies dann auch umsetzen und hatte mit leckerem Essen, guter Musik, Alkohol und Tanz eine richtig schöne Party. Auch die Kombination aus Familie (Eltern, Geschwister, Patenkinder) und guten Freunden hat sehr gut harmoniert, das war das schönste. Für mich ist die 30 nicht so erschreckend gewesen, wie viele Freundinnen aus meinem Umfeld es empfunden haben, die kurz vor oder nach mir diese Hürde übersprangen.

    Persönlich erlebe ich gerade die beste Zeit meines Lebens, bin so glücklich wie noch nie und freue mich auf alles, was dieses Jahrzehnt für mich zu bieten hat. Auch beruflich weiß ich endlich ziemlich genau, was ich machen möchte, wenn alles klappt, werde ich auch daraus bald noch mehr Zufriedenheit ziehen. Empfinde diesen Lebensabschnitt als den Moment, aus dem jungen Erwachsenen-Alter heraus endlich angekommen zu sein. Man hat schon genug Erfahrung, um viele Dinge besser zu meistern, aber auch noch alle Möglichkeiten das zu tun, wonach einem der Sinn steht. Beispielsweise habe ich kurz vor meinem 30. Geburtstag meine Höhenangst überwunden, und bin auf 20 m im Hochseilgarten herumgekrackselt. In einigen Jahren steht dann für mich Familiengründung an, was an sich schon eine große Herausforderung und zugleich eine sehr wertvolle Erfahrung sein wird. Denke mir hilft, dass ich mich sehr gut damit arrangieren, kann das die Zeit unaufhaltsam weiterläuft und es an einem selbst liegt, wie man sie nutzt und was einem am Ende bleibt. Gerne würde ich wenn ich mal über 80 bin wie meine Oma mehr zu erzählen haben als nur von der Blüte meines Lebens, am liebsten möchte ich jedem Jahrzehnt das beste abgewinnen, auch wenn das ein hehres Ziel ist.

    Viele liebe Grüße, Silke

  7. Johanna S. sagt

    Aroma Tonic war auch mein erstes Parfum! Hab ich zur Konfirmation bekommen und mich jedesmal so erwachsen gefühlt, wenn ich es benutzt hab… Geschenke mit Nostalgiewert finde ich auch perfekt für runde Geburtstage. Zu meinem 30. wurde ich letztes Jahr von meinen Freunden mit einem supertollen Brunch überrascht. Ich bekam ein Krönchen und durfte mich fühlen wie eine Prinzessin.

  8. Camilla sagt

    Hallo Johanna,

    also ich habe meinen 30. Geburtstag vor zwei Jahren mit meiner zwei Tage alten Tochter im Arm gefeiert, das wird für mich immer das schönste Geschenk sein :)
    Ich hatte immer einen riesen Bammel vor der 30, aber in Kombination mit dem Mutter sein passt es irgendwie!
    In ein paar Tagn kommt unser Sohn zur Welt und nach der Stillzeit hab ich mir fest vorgenommen meinen 30ten zu feiern.
    Wenn auch verspätet dafür dann aber richtig!

    Liebsten Gruß
    und weiterhin viel Spaß mit der Planung, Camilla

  9. Mein 30. kommt erst noch. In einem Jahr ist es soweit. Irgendwie hört sich die 30 „alt“und zugleich auch „reifer“ an.
    Ich habe im Kopf immer eine Liste was ich bis ich 30 werde gemacht/erledigt haben wollte.
    – verheiratet sein ✔️
    -guten Job haben ✔️
    -auf eigenen Beinen stehen ✔️
    -weit weg von Zuhause zu ziehen ✔️
    -Haus bauen ✖️
    -Kind bekommen✔️

    Irgendwie hab ich ja echt schon ne Menge geschafft und auf die Beine gestellt! Das sollte belohnt und gefeiert werden.
    Am wichtigsten ist es mir mit der Familie zu feiern, weil man sich immer seltener sieht. Mal sehen wie es wird. Ich wünsche dir ne tolle Party.
    Hast du auch eine „To-do-Liste-before-30“??
    LG Sara

  10. Nicole sagt

    Hallo Johanna,
    also mein Mann und ich haben vor fünf Jahren die 30 geknackt ;) Es war klar, dass wir zusammen feiern, da unsere Geburtstage nur 4 Monate auseinander sind.
    Wir haben es dann groß gefeiert und es war toll. Für mich war es ganz entspannt 30 zu werden und über Geschenke habe ich mir nicht viele Gedanken gemacht. Letztendlich hat aber unsere beste Freundin daran gedacht und mit allen Gästen ein tolles Gästebuch erstellt und alle zusammen haben uns eine Ballonfahrt geschenkt. Das war ein Erlebnis, an das ich mich bis heute gerne erinnere.
    Liebe Grüße Nicole
    P.S.: Genieße den Tag!

  11. Ich weiß ja nicht, was du dir bis 30 vorgenommen hast, aber aus meiner Sicht hast du schon ne ganze Menge „geschafft“ – wenn es überhaupt darum geht. Früher habe ich mir auch immer vorgestellt, was man in dem (wahnsinnig erwachsenen!) Alter schon alles haben möchte/sollte. Und dann war 30 werden einfach stinknormal, quasi wie jeder andere Geburtstag auch – mit einem leichten Gefühl á la: „Woooow, jetzt bin ich 30!“ ;)

  12. Pingback: Bike in style – Im Rosa Trenchcoat auf dem Fahrrad | | Pinkepank

  13. Pingback: Die schönsten Kleider – mit Taschen! | | Pinkepank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.