Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Himbeer-Vanille-Pies: Herzgebäck zum Valentinstag

Herz Pies mit Vanillepudding Himbeeren Füllung zum Valentinstag

Diese Woche ist Valentinstag. Wir feiern ihn nie wirklich groß, aber kleine Gesten gibt es im Hause Pinkepank dann doch. Ich gebe es auch ganz offen zu – ich liebe den Valentinstag. Und gerade momentan ist mir ehrlich gesagt jeder Anlass recht, um ein bisschen zu feiern und es uns schön zu machen. Aber auch in Nicht-Pandemie-Zeiten schenken wir uns Blumen, Süßigkeiten, Herzen. Auch, wenn bestimmt die ein oder andere Kritik am Valentinstag gerechtfertigt ist – die Liebe zu sich, seinem Partner, seinen Kindern, Freunden und Freundinnen zu feiern, kann nicht falsch sein. Die einen brauchen dafür keinen besonderen Tag, für die anderen ist er ein schöner Anlass und eine kleine Erinnerung. Jeder so, wie er mag, finde ich.

Wir haben den Valentinstag noch gar nicht so oft zusammen gefeiert, André hatte oft Dienst. Und auch sonst haben wir es nie geschafft, es uns richtig romantisch im klassischen Sinn zu machen – so ein bisschen schwingen ja doch immer die Hollywood-Film-Erwartungen mit. Aber rückblickend betrachtet gab es hier schon wundervolle Geschenke. Eine rosarote Herzbrille aus Pappe, zusammen mit Fotos von uns aus den Jahren davor. Ein Buch, in dem André zu jedem Monat des Jahres etwas gezeichnet und geschrieben hat. Ein Helium-Herz-Ballon, der aus einem Karton aufsteigt. Eine „Heart-Attack-Schachtel“ für den Dienst. Liebesbriefe. Pancakes in Herzform. Origami-Herzen als Lesezeichen. Ein Herz in unserer Papierlampe von Ikea. Lauter schöne Liebesbeweise.

Liebesbriefe zum Valentinstag

Und herzige Pies mit Vanillepudding-Himbeer-Füllung. Das Rezept hatte ich eigentlich mal als Gastpost für einen anderen Blog geschrieben, der aber mittlerweile nicht mehr aktualisiert wird, deswegen dachte ich mir, hole ich es noch mal raus und poste es hier. Das Rezept stammt ursprünglich von Jeanny von Zucker Zimt und Liebe und ich habe statt Mascarpone für die Füllung einfach Vanillepudding benutzt.

Rezept für herzige Pies mit Vanillepudding-Himbeer-Füllung

Zutaten:

Für den Teig

  • 200 g Mehl
  • 1 Msp Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 105 sehr kalte Butter
  • 5 EL sehr kaltes Wasser

Für die Füllung

  • 6 TL Vanillepudding (ich gestehe, ich habe welchen aus der Tüte benutzt, also Puddingpulver + Milch + Zucker)
  • 6 EL Himbeeren (falls ihr tiefgekühlte benutzt, müssen diese fast ganz aufgetaut sein)
  • 2 EL Zucker

Zum Bestreichen

  • 1 Ei
  • 1 EL Milch oder Sahne
Herz Pies mit Vanillepudding Himbeeren Füllung zum Valentinstag

Zubereitung

  1. 1. Für den Teig Mehl, Salz und Zucker mischen, die Butter in Würfel schneiden und mit Knethaken oder der Küchenmaschine zügig verarbeiten. Zu der dabei entstehenden krümeligen Mehlmischung das kalte Wasser geben und rasch zu einem Teig verarbeiten. Es muss kein glatter Teig entstehen, es reicht, wenn er zusammenhält, deswegen lieber nicht zu lange kneten, ich habe gelernt, da steht Pie-Teig nicht so drauf. 
  2. Den Teig auf Frischhaltefolie legen, etwas flach drücken, komplett in die Folie einwickeln und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Die 30-minütige Teig-Auszeit könnt ihr perfekt nutzen, um den Pudding zu kochen und die Himbeeren vorzubereiten. Den Pudding nach Anleitung auf der Packung kochen und ein bisschen abkühlen und fest werden lassen. Die Himbeeren mit einer Gabel leicht zerdrücken und mit dem Zucker mischen.
  4. Den Ofen schonmal auf 190°C/ Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier bestücken.
  5. Nach 30 Minuten den Teig aus dem Kühlschrank holen, Zimmertemperatur annehmen lassen und dann relativ zügig dünn ausrollen (ca. 3mm)
  6. Aus dem Teig Herzen ausstechen – ich hab für die großen Herzen eine Mini-Kuchenbackform genommen und 6 Herzen ausgestochen und für die kleinen Herzen einfach eine Keksausstechform – hier braucht man ebenfalls wieder jeweils ein Unter- und ein Oberteil für einen Pie.
  7. Das Ei mit der Milch in einer kleinen Schüssel verquirlen und mit einem Backpinsel bereit stellen
  8. Jetzt jeweils ein Unterteil auf das vorbereitete Backblech legen und die großen Herzen mit 2-3 TL Pudding beglücken. Ein Teil des Puddings kommt natürlich in die Mitte, aber die „Ohren“ dürfen hier auf keinen Fall vergessen werden, die werden sonst leider ein bisschen trocken. Auf den Pudding jetzt 1 EL Himbeermasse geben und den Rand vorsichtig mit verquirltem Ei bestreichen.
  9. Damit beim Backen die Hitze entweichen kann, in die „Deckel“ der Pies jetzt entweder Kreuze ritzen, ein kleines Herz ausstechen oder, so wie ich es gemacht habe, mit einem scharfen Messer „love“ und einen Pfeil in den Deckel schnitzen. Jetzt die Oberteile der Pies auf die mit Pudding und Himbeeren bestückten Unterteile legen, am Rand andrücken und diesen dann mit einer Gabel nochmal festdrücken.
  10. Die Herzen mit dem restlichen Eiquirl bestreichen und ca. 20 Minuten lang im Ofen backen. 
Herz Pies mit Vanillepudding Himbeeren Füllung zum Valentinstag

Die Pies sind wirklich viel weniger aufwändig, als sie aussehen, ich glaube, ich mache sie demnächst noch mal zusammen mit den Kindern, vor allem Lotta hat mittlerweile wahnsinnig viel Spaß daran, zu backen.

Und es gilt natürlich – kleinen Aufmerksamkeiten und Liebesbeweise sind immer schön, vielleicht an Tagen, an denen der Partner oder die Partnerin sie nicht erwarten, sogar noch ein bisschen mehr.

Herz Pies mit Vanillepudding Himbeeren Füllung zum Valentinstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.