Kinderkram
Kommentare 5

Das Wobbel Board – wirklich ein Must Have fürs Kinderzimmer?

Das Wobbel Board - wirklich ein Must Have fürs Kinderzimmer?

Werbung

Ein Wobbel Board sollte es hier eigentlich schon zu Weihnachten geben. Naja, zwei eigentlich, für jedes Kind eins. um Streit zu vermeiden. Ich war natürlich wie immer viel zu spät dran, es waren alle Wobbel Boards ausverkauft. Oder sie wären nur mit sehr viel Nervenkitzel am 24.12. geliefert worden. Das war mir zu heikel.

Außerdem hatte ich zwischenzeitlich das Wobbel Board in den Instagram Stories thematisiert und gefragt, ob es denn eigentlich wirklich empfehlenswert sei? Die Antworten haben mich zum Teil doch überrascht, weil kaum ein Spielzeug so gehyped wird wie das Wobbel Board.

Must Have im Kinderzimmer? Das Wobbel Board

Es haben einige geschrieben, dass man sich mit dem Wobbel Board böse die Finger und die Zehen klemmen kann oder dass die Kinder es einfach langweilig finden. Klingt erstmal doch nicht so erstrebenswert.

So richtig aus dem Kopf gekriegt habe ich das Balance Board allerdings nie, irgendwie hatte ich immer das Gefühl: zu uns passt das doch. Deswegen habe ich auch sofort ja gesagt, als Marina vom kyddo shop gefragt hat, ob ich nicht über die Wobbel Boards schreiben möchte.

Gesagt, getan. Wir haben uns für die XL Variante Leinen Whitewash Forest und das gleiche in der kleineren Größe entschieden.

Das Wobbel Board - wirklich ein Must Have fürs Kinderzimmer?

Ich will euch gar nicht lange auf die Folter spannen mit der Frage, ob das Wobbel Board eine tolle Bereicherung fürs Kinderzimmer ist oder ein Staubfänger. Wir finden es alle super!

Selten habe ich erlebt, dass die Kinder ein Spielzeug sofort so intuitiv genutzt haben. Ihnen war richtig anzusehen, wie eine Idee nach der anderen in ihren Köpfen aufploppte, was sie alles mit den Wobbel Boards anstellen könnten.

Bewegung im Kinderzimmer

Zuerst wurde es so genutzt, wie es eigentlich gedacht ist: als Balance Board. Das heißt, die Kinder setzen oder stellen sich drauf und schaukeln oder wippen hin und her. Schnell haben sie aber auch andere Möglichkeiten gefunden, das Board in ihr Spiel zu integrieren. Es wurde umgedreht zur Brücke, die über einen reißenden Fluß führte.

Mit einer Decke drüber zur Hundehöhle, an die Sprossenwand gelehnt zur Rutsche. Und es klappt sogar, das große Board auf das kleine zu legen und darin zu schauekeln. Die kleine „Höhle“ bietet dann sogar noch Platz für Kuscheltiere.

Das Wobbel Board - wirklich ein Must Have fürs Kinderzimmer?

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man nicht alle Trends mitmachen muss, schon gar nicht, wenn es um Spielzeug im Kinderzimmer geht. Wir haben vor einiger Zeit ziemlich radikal die Spielzeuge reduziert und ich glaube, das war eine der besten Entscheidungen, die wir seit langem getroffen haben. Die Kinder spielen seitdem viel kreativer und entspannter.

Spielen, bewegen, chillen

Die Wobble Boards sind aber eine wirkliche Bereicherung. Die Körperwahrnehmung der Kinder wird durch das wackeln und schaukeln geschult und es unterstützt den natürlichen Drang, sich zu bewegen – und das tun unsere Kinder einfach wirklich gern und viel.

Es gibt mittlerweile sogar Wobbel Yoga. Und auf der Homepage von Wobbel direkt findet ihr die Wobbel Karten, falls den Kindern mal die Ideen ausgehen, könnt ihr zusammen den Flamingo oder einen Doppelstern machen.

Das Wobbel Board - wirklich ein Must Have fürs Kinderzimmer?

Nicht nur die Bewegung wird gefördert und unterstützt, ich bin wirklich auch beeindruckt, wie die Boards hier in Rollenspiele integriert werden und was sie schon alles waren. Brücken, Flugzeuge, Boote, Höhlen, Fußballtore, Teil einer Akrobaten-Vorführung und und und.

Chillen und sanft hin und her schaukeln kann man übrigens auch ganz gut. Gepolstert mit Decken, Kissen oder Vogelteppichen ist der Board ein schöner Platz, um eine Folge der Lieblingsserie zu schauen.

Das Wobbel Board - wirklich ein Must Have fürs Kinderzimmer?

Eins für alle

Besonders schön finde ich auch, dass das Wobbel Board für alle Altersstufen spannend ist. Ella krabbelt unter dem Wobbel Board durch und versucht, draufzuklettern. Lotta und Bo entdecken immer wieder neue Möglichkeiten und ja, ich muss zugeben, auch mir macht es wirklich Spaß, ein bisschen rumzuwobbeln. Auch wenn ich immer denke, dass es mich nicht hält, aber das XL Board ist bis 200kg belastbar, das passt also. Umgedreht sind die Wobbel Boards übrigens auch eine sehr nette Sitzgelegenheit im Kinderzimmer.

Das Wobbel Board - wirklich ein Must Have fürs Kinderzimmer?

Schön, schlicht und nachhaltig

Nicht nur im Kinderzimmer übrigens. Das Wobbel Board ist so schlicht und schön, dass es in jede noch so stylische Interior-Liebhaber-Wohnung passt und nicht unangenehm ins Auge sticht, wie es manchmal bei Kinderspielzeug der Fall ist.

Nachhaltigkeit

Hergestellt werden die Boards aus FSC zertifizierter europäischer Buche und lackiert mit einem Lack auf Wasserbasis. Ökologischer Wollfilz oder nachhaltiger Kork auf der Unterseite schützen den Fußboden und dienen gleichzeitig als Lärmschutz.

Das Wobbel Board - wirklich ein Must Have fürs Kinderzimmer?

Das Wobbel Board – ein Must Have fürs Kinderzimmer!

Unser Fazit, nachdem wir die beiden Boards eine Weile haben, ist, dass wir uns immer wieder dafür entscheiden würden. Natürlich hat es auch seinen Preis, das ist mir klar. Aber ich finde, das Wobbel Board ist ein so viel sinnvolleres, schöneres und langlebigeres Geschenk als die ganzen Kleinigkeiten, die Kinder oft zu besonderen Anlässen bekommen. Hier lohnt es sich wirklich, die gesamte Familie zusammenzutrommeln und davon zu überzeugen, gemeinsam ein Wobbel Board zu schenken.

15% Rabatt auf alle Wobbel Boards im kyddo Onlineshop

Falls ihr auch schon länger überlegt und gezweifelt habt, jetzt aber doch überzeugt seid: Mit dem Code Pinkepank15 bekommt ihr von heute bis zum 20.04.2019 auch noch 15% Rabatt auf das gesamte Wobbel Sortiment im Onlineshop von kyddo.

Das Wobbel Board - wirklich ein Must Have fürs Kinderzimmer?

5 Kommentare

  1. Jane sagt

    Ah, danke für deine Einschätzung. Wir liebäugeln auch mit einem wobbel Board. Ich kann mich nur nicht für eine Größe entscheiden. Fändest du das XL auch schon für jüngere Kinder geeignet? So um die 3 Jahre? Weil zwei Boards wären erstmal nicht drin…
    Viele Grüße

  2. Mimi sagt

    Danke für diesen Artikel, toll ich wollte das shcon immer wissen, was es mit den Dingern auf sich hat! Jetzt noch eine letzte Frage: Wie ist das mit dem Finger klemmen und/oder runterfallen beim wild schaukeln? Das habe ich mir schon von Anfang an gedacht, seit ich die Dinger immer wieder sehe, ist das nicht „gefährlich“ (also klar, Finger klemmen bringt nicht um, aber du weißt sicher wie ich meine)? Meine Kinder sind im gleichen Alter wie deine, die jüngste etwas älter…Danke für eine Einschätzung!

  3. Stephanie sagt

    Liebe Johanna,
    wo habt ihr denn diese schönen Kinderbetten her?Die gefallen mir richtig gut und wären auch etwas für meine Kinder.
    Lieben Dank

  4. Elisabeth Schönhals sagt

    Liebe Johanna!
    Ein wenig off-topic, aber woher ist denn dieser wunderschöne Teppich?
    Freue mich auf deine Antwort!

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.