Das Leben Eben
Kommentare 9

Mein 5-Minuten-Mama-Make-Up und Community Tipps – Die besten Naturkosmetik Foundations

Mein 5-Minuten-Mama-Make-Up und Community Tipp - Die besten Naturkosmetik Foundations

Bloß nicht zu viel Make Up! Auch, wenn meine Klamotten oft eher auffällig sind, ich auf kräftige Farben und Mustermix stehe – in Sachen Make-Up mag ich es eher natürlich. Vielleicht auch, weil ich nie richtig „gelernt“ habe, mich zu schminken. Und immer Angst vor „zu viel“ hatte.

Ich war nie ein Beauty-Mädchen, ich habe nie Make-Up-Tutorials nachgeschminkt. Ich hab wenig experimentiert und ich habe wenig Beauty-Produkte.

Pflegen und wohl fühlen

Dabei finde ich es eigentlich so schön, sich selbst mit guter Pflege und guten Beauty-Produkten ein bisschen zu pampern. Weiche Haut zu haben, die nicht juckt, weil sie so trocken ist. Im Gesicht diesen schönen Glow (auch ohne Schwangerschaft) und keine Mombie- oder Panda-Augen. Gepflegte Hände und Füße, mal mit bunten, aber immer mit schönen Nägeln. Und tagsüber ein gepflegtes Make-Up, das kleine Makel verdeckt und mich wach und strahlend aussehen lässt. So viel zu meinen Vorstellungen.

Leider ist meine Haut wahnsinnig empfindlich. Und seit ich mit Mitte zwanzig mal ein für mich damals fast unerschwinglich teures Make-Up gekauft habe, von dem ich so heftigen Ausschlag bekam, dass ich damit zum Hautarzt musste – seitdem bin ich eher zurückhaltend.

Mein 5-Minuten-Mama-Make-Up und Community Tipps - Die besten Naturkosmetik Foundations

Besser spät als nie – Pflege und Beauty

Bis vor kurzem. Denn entweder wird meine Haut weniger empfindlich oder die Produkte einfach besser. Seit ich dank eines Beauty-Workshops bei Serena Goldenbaum auch weiß, dass meine Haut eher trocken statt fettig ist und deswegen Feuchtigkeit braucht, geht es steil bergauf. Und ich bekomme immer mehr Spaß an Beauty-Produkten. Möchte ein bisschen experimentieren, um für mich die ideale Pflege, die ideale Routine und das perfekte Make-Up zu finden. Am allerliebsten mit Produkten aus dem Bereich Natur- und Bio-Kosmetik. Wenn ich neue Produkte kaufe, achte ich sehr darauf. Trotzdem ist es mir wichtig, bereits angebrochene Kosmetik-Produkte, die nicht aus diesem Bereich stammen, erstmal aufzubrauchen, statt sie einfach wegzuschmeißen.

Mein Schwangerschafts- und Sommer-Make-Up

In der Schwangerschaft hatte ich ein wirklich gutes Hautbild, kaum Pickel und eben auch diesen schönen Schwangerschafts-Glow (im Gegensatz zu den anderen Schwangerschaften: viele Pickel und null Glow). Außerdem war es wahnsinnig heiß draußen, ein dickes Make-Up hätte wahrscheinlich sowieso nicht lange gehalten. Deswegen bestand (und besteht eigentlich immer noch) meine morgendliche 5-Minuten-Mama-Schmink-Routine aus diesen einfachen Schritten:

  1. Einen ebenmäßigeren Look bekommt meine Haut mit Beauty Balm 5 in 1 getönte Tagespflege von Weleda in der Farbe nude. Sie deckt zwar nicht wirklich, aber das Gesicht bekommt einen wacheren Look und man kann sie auch noch morgens vor der Kita im Halbschlaf mit den Fingern im ganzen Gesicht verteilen, ohne zugekleistert auszusehen. Ein sehr schönes und nützliches Produkt, wenn man keine Hautprobleme hat.
  2. Mit dem Concealer Studio Photogenic von Nyx decke ich meine Augenringe und Rötungen um die Nasenflügelfalte etwas ab. Hier bin ich allerdings immer noch auf der Suche nach DEM Concealer. Meine Schatten unter den Augen hat nämlich noch keiner wirklich weggezaubert.
  3. Mascara – ohne geht gar nichts und mit der Wunderwaffe seh ich so viel wacher aus, dass ich selten auf schwarz getuschte Wimpern verzichte. Im Moment brauche ich noch meine alten Wimperntuschen auf, zur Zeit gerade Mega Volume Miss Hippie von L’Oreal Paris. Ich finde meine Wimpern damit toll und werde versuchen, in der Naturkosmetik-Range einen Mascara mit ähnlich tollem Effekt zu finden.
  4. Für ein bisschen Farbe im Gesicht benutze ich das Heartful Healthy Glow Blush von L.O.V
  5. und für etwas mehr Glow den perfect match Highlighter von L’Oreal. Highlighter benutze ich noch nicht so lange, aber er hat auf jeden Fall einen festen Platz in meiner Routine, weil ich einfach viel frischer damit aussehe.
  6. Meine T-Zone pudere ich ein bisschen ab, damit sie nicht unschön glänzt. Hier habe ich den transparenten Kompaktpuder Ilge von Und Gretel und bin sehr zufrieden damit.
  7. Zum Schluss bringe ich meine Augenbrauen noch in Form und fixiere sie mit transparentem Brauen-Gel. Hier benutze ich gerade Max Factor Natural Brow Styler.

Rote Lippen?

Meine Lippen schminke ich im Alltag nicht, obwohl ich es bei anderen Frauen immer toll finde. Wahrscheinlich habe ich für mich einfach noch nicht meine Wohlfühl-Farbe gefunden. Zur Pflege habe ich seit kurzem ein tolles Lippenpeeling von Herbivore. Ein wirklich tolles Produkt, finde ich. Im gleichen Paket und auch von Herbivore – das Sea Mist Texturing Salt Spray Lavender. Mag ich auch sehr, weil es meine leichte Naturwelle unterstützt und die Haare griffiger werden.

Mein 5-Minuten-Mama-Make-Up und Community Tipp - Die besten Naturkosmetik Foundations

Hier findet ihr meinen Schminkspiegel – gibt’s auch in rosa (Partnerlink*).

Neue Foundation gesucht!

Zur Zeit bin ich auf der Suche nach einer neuen Foundation. Mein Beauty-Balm von Weleda neigt sich dem Ende zu. Und auch, wenn ich es für Tage, an denen es schnell gehen muss und auch für heiße Sommertage nachkaufen werde, suche ich noch etwas deckenderes. Eine Foundation für Abends, eine für Tage, an denen meine Haut einfach nicht gut aussieht. Weil ich mich gerne auf Empfehlungen verlasse, habe ich meine Instagram-Community nach ihren Empfehlungen für tolle Naturkosmetik Foundations gefragt. Und weil das scheinbar nicht nur ich spannend finde und so oft gefragt wurde, ob ich die Ergebnisse teilen kann, dachte ich mir: #sharethelove. Ähnlich wie bei den Tipps für einen richtig guten Frisör in Hamburg teile ich also hier die Antworten.

Die 10 Naturkosmetik Foundations, die am häufigsten empfohlen wurden:
  1. Fresh Tinted Moisturizer von Ringana – klarer und eindeutiger „Sieger“. Wurde mir von wahnsinnig vielen Frauen empfohlen und scheint wahre Wunder zu wirken. Aber soweit ich das aus der Beschreibung herauslese, auch nicht richtig deckend. Werde ich trotzdem testen. Edit Juni 2019: Kurz getestet bei meiner Freundin Lisa, ist wirklich der Hammer! Ich hätte mir sehr gewünscht, es schon für den Urlaub zu haben. Der Tinted Moisturizer wirkt wie ein Weichzeichner und ist dadurch für den Strand und wenn es noch schneller gehen muss als sonst genau das, was ich mag. Aber: der Sommer ist noch lang und diese Foundation wird mich durch die Sommertage begleiten.
  2. Nur knapp dahinter – die Foundation von Dr. Hauschka. Sieht mir eher nach der deckenden Foundation aus, nach der ich suche. Edit Juni 2019: Die Foundation von Dr. Hauschka habe ich mittlerweile ausprobiert und benutze sie täglich. Für den richtigen Farbton habe ich mich bei Werte Freunde beraten lassen und ich bin super zufrieden. Die Foundation deckt toll, ist gut aufzutragen (ich benutze einen Foundation Pinsel) und mein Gesicht sieht nicht zugekleistert aus. Kaufe ich sicher wieder!
  3. Die Perfect Cover Foundation von Alverde wurde mir unter anderem mit den Worten „die macht den Ausgeschlafen-Glow“ empfohlen. Klingt nach Mama-Must-Have, oder?
  4. Die BB Cream Beauty Balm von Annemarie Börlind wurde mir auch sehr ans Herz gelegt,
  5. ebenso die CC Cream von Mádara, die sogar Lichtschutzfaktor 15 hat.
  6. Von Und Gretel nutze ich, wie oben erwähnt, bereits den Puder. Die Foundation Lieth scheint auch super zu sein, sie soll mit der Haut verschmelzen und sehr ergiebig sein.
  7. Die Soft Liquid Foundation von Lavera.
  8. Die True Skin Serum Foundation von Ilia.
  9. Die Mineral Foundation von Lily Lolo – die einzige Foundation in Puderform.
  10. Die Missha M Perfect Cover BB Cream.

Das sind die zehn Foundations, die am häufigsten empfohlen wurden. Jetzt habe ich die Qual der Wahl, welche ich nachkaufe und ausprobiere.

Mein 5-Minuten-Mama-Make-Up und Community Tipp - Die besten Naturkosmetik Foundations

Was ist eigentlich Naturkosmetik, was ist Bio-Kosmetik und worauf muss ich achten?

Während ich diesen Post geschrieben habe, ist mir aufgefallen, dass ich wirklich nicht viel über Naturkosmetik und Bio-Kosmetik weiß. Wo sind die Unterschiede, welche Prüfsiegel gibt es, worauf muss ich beim Kauf achten. Im Moment kann man mich noch ziemlich schnell in die Irre führen, sobald Bio oder Natur drauf steht, denke ich, dass ich auf der sicheren Seite bin. Ein Tool, das ich schon länger nutze, um Produkte auf Inhaltsstoffe zu scannen, ist CodeCheck.

Zuerst hauptsächlich, um Mikroplastik in Produkten zu entdecken und diese nicht mehr zu kaufen. Die App schlüsselt aber auch alle anderen Inhaltsstoffe auf, bewertet sie und listet sie farblich markiert auf. Mir fällt es dadurch leichter, Entscheidungen zu treffen, ich greife seitdem nur noch zu Produkten, die von CodeCheck als unbedenklich eingestuft werden.

Ich werde versuchen, diese Wissenslücke in Bezug auf Naturkosmetik/Bio-Kosmetik in den nächsten Monaten zu schließen. Oder zumindest etwas zu minimieren. Wer weiß, vielleicht gibt es in Zukunft sogar ab und an mal ein „Beauty-Update“ hier auf dem Blog.

Mein 5-Minuten-Mama-Make-Up und Community Tipp - Die besten Naturkosmetik Foundations

Auch absolutes Neuland für mich, das ich gerade durch diesen Post entdeckt habe:

Beauty-Videos auf YouTube.

Zum Teil kann ich gar nicht glauben, was da alles auf YouTube zu finden ist. Aber tatsächlich gibt es doch das ein oder andere Video, das ich mir gerne angeguckt habe.

Glowy Alltagslook Heylilahey, 5 Naturkosmetik Produkte, die Nela Lee nicht mehr missen möchte (auch hier in den Kommentaren Tipps für Naturkosmetik Foundation), Naturkosmetik-Make-Up für müde Montage von Fairknallt.

Stimme und Synchronisation sind ganz schlimm, aber im Tutorial: Strahlender Teint von Dr. Hauschka sieht man schön, wie man die richtige Farbe der Foundation findet, Naturkosmetik Make Up Tutorial von Charlotte Weise.

Habt ihr YouTube Favoriten aus dem Bereich Beauty und Naturkosmetik? Wenn ja, ich bin ein bisschen angefixt und würde mir gerne ein paar gute Videos anschauen.

Weiterlesen zum Thema Naturkosmetik:

Auch auf Instagram gibt es ein ganz spannendes Format, nämlich Glownature, zugehörig zu Funk.

Über diesen Naturkosmetik Foundation Bericht bin ich auch noch gestolpert, falls ihr mehr lesen möchtet. Spannend auch, weil es noch mal andere Foundations sind, als die, die mir am häufigsten empfohlen wurden.

Zum Schluss noch die gesamte Liste der empfohlenen Foundations – allerdings sind hier auch herkömmliche dabei, also solche, die nicht unter Naturkosmetik oder Bio-Kosmetik laufen.

Alle Community-Empfehlungen zum Thema Foundation:

Die fett gedruckten Foundations sind die, die häufiger empfohlen wurden. Ich verlinke in den nächsten Tagen auch gerne noch alle und checke die Liste auf Rechtschreibfehler. To be continued, könnte man sagen.

Luvos getöntes Gesichtsfluid
Tinted Face Oil von Kosas
Jane Iredale
Zao Naturkosmetik
RMS Beauty
Alterra
Origins Ginzin
Avène Couvrance Make-Up Fluid
Marie W.
La Roche Posay
Dado Sens Hypersensitive Make-Up
Bare Minerals
Kiehls
Erborian CC Cream
Gertraud Gruber
Uoga Uoga Puder
Lovely Day Botanicals Glow Juice
Exfoliac
Nuxe
Living Nature
La Creme du Teint von Absolution
Alga Maris (getönte Sonnenschutzcreme)
uncover von rms
Nude by nature bb cream
HIRO
NARS
nui cosmetics
Logona
Santé Matte mat evvermat mineral make up
Hynt beauty
missha perfect cover bb cream
It’s skin babyface bb cream
santé cc cream
siriderma getönte tagescreme
korres wild rose foundation

Redaktioneller Beitrag. Von keiner der in diesem Beitrag erwähnten oder abgebildeten Marken habe ich Geld oder Produkt Samples zur Verfügung gestellt bekommen. Alle Produkte sind selbst gekauft.

*Partnerlink: Solltet ihr den Schminkspiegel über diesen Link kaufen, bekomme ich ein paar Cent Provision für meine Empfehlung, natürlich ohne, dass es euch mehr kostet.

9 Kommentare

  1. Pingback: Mit TePe GOOD, Seife und Co. zum nachhaltigeren Badezimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.