Rezepte
Kommentare 1

Frühstück, Nachtisch, Snack – Grießbrei mit Erdbeeren und Zimt und Zucker

Frühstück, Nachtisch, Snack - Grießbrei mit Erdbeeren und Zimt und Zucker

Die einfachsten Dinge sind doch oft die Besten. Im Leben und auch beim Essen. Manchmal sind sie so einfach, dass man nicht drauf kommt oder nicht dran denkt. Deswegen hab ich einfach mal ein paar Bilder gemacht von meinem gestrigen „Frühstück“ – wie so oft im Wochenbett oder mit Baby erst Nachmittag.

Als kleine Erinnerung, für mich selbst und vielleicht als Inspiration für euch. Der Grießbrei schmeckt warm und kalt fantastisch – eignet sich also auch super als Essen an heißen Sommertagen. 

Frühstück, Nachtisch, Snack - Grießbrei mit Erdbeeren und Zimt und Zucker

Lecker UND praktisch

Wenn man die doppelte Menge kocht, ist der Grießbrei mit Erdbeeren und Zimt und Zucker nicht nur äußerst lecker, sondern auch noch praktisch. Man kann ihn nämlich super in kleine Schalen oder Gläschen füllen, in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag nochmal essen. Den einen Tag als Hauptspeise, den anderen als Nachtisch oder Nachmittagssnack.

Weil die Zubereitung so schön schnell geht und der Grießbrei sich so gut aufbewahren lässt, lautet mein Urteil in unserer jetzigen Situation: besonders gut geeignet für stillende Mütter im Wochenbett und hungrige Kita-Kinder.

Frühstück, Nachtisch, Snack - Grießbrei mit Erdbeeren und Zimt und Zucker

Frühstück, Nachtisch, Snack - Grießbrei mit Erdbeeren und Zimt und Zucker

Zubereitung Grießbrei mit Erdbeeren und Zimt und Zucker

Der Grießbrei ist wirklich ruck zuck zubereitet – nämlich genau so wie hier in dem Rezept Dinkelgrieß mit Vanillebirne. Während der Grießbrei auf dem Herd vor sich hin köchelt (umrühren nicht vergessen!) die Erdbeeren abspülen, das Grün entfernen und die Beeren halbieren oder vierteln.

Sobald der Grießbrei fertig ist, in Schüsseln – oder dekorativ in kleine Weckgläser – füllen. Entweder sofort mit Erdbeeren und Zimt und Zucker toppen und in Ruhe genießen – oder die Gläser in den Kühlschrank stellen und auf später freuen.

Ganz hübsch sieht es übrigens auch geschichtet aus:

Frühstück, Nachtisch, Snack - Grießbrei mit Erdbeeren und Zimt und Zucker

Erdbeeren, Heidelbeeren, Pflaumen, Äpfel

Beim Topping könnt ihr natürlich variieren, wie ihr mögt. Wir haben heute morgen statt Erdbeeren Heidelbeeren und Himbeeren gehabt. Ich kann mir aber auch Kirschen, Aprikosen, Pflaumen und im Herbst Äpfel supergut vorstellen.

Aber solange es noch lokale Erdbeeren gibt, landen bei mir auf jeden Fall die auf dem Grießbrei.

Frühstück, Nachtisch, Snack - Grießbrei mit Erdbeeren und Zimt und Zucker

Frühstück, Nachtisch, Snack - Grießbrei mit Erdbeeren und Zimt und Zucker

Passend zum Thema Frühstück, das schnell geht und gut vorbereitet werden kann: Overnight Oats.

Related Post

1 Kommentare

  1. Mhhhh wie lecker und frisch das aussieht! Das merk ich mir direkt vor, weil einfacher gehts kaum noch und bestimmt auch ober lecker dazu.
    Danke für die Inspiration,
    liebst,
    Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.