Das Leben Eben
Kommentare 4

1000 Fragen an dich selbst #27

1000 Fragen an mich selbst #27

Und zack, mit nur ganz wenig Verspätung kommen hier die letzten verpassten 1000 Fragen an mich selbst:

Neu dabei?

Falls ihr neu dabei seid und gerne noch einsteigen möchtet, alle Infos findet ihr in diesem Post und unter dem Schlagwort 1000 Fragen an dich selbst hier auf dem Blog. Ihr könnt übrigens jederzeit einsteigen, mit Frage 1 anfangen (die findet ihr im ersten Post, siehe Links) oder mit Frage 100, ganz wie ihr wollt. Und ihr könnt gerne auch unter jedem aktuellen Post eure Posts mit anderen Fragen verlinken.

1000 Fragen an dich selbst #27

521: Welcher Dokumentarfilm hat dich beeindruckt?

Und an dieser Stelle fühle ich mich so richtig dumm und ungebildet. Ich kann mir einfach keine Filmtitel merken, genauso wenig wie Buchtitel und Autoren (und gerade, kurz nach der Geburt erst Recht nicht). Vor kurzem habe ich auf Arte eine Doku über Abtreibungen und Abtreibungsgegner gesehen, die mich wirklich beeindruckt und zum Nachdenken angeregt hat.

522: Machst du in der Regel, was du willst?

Ich habe eher selten das Gefühl, machen zu können, was ich will, worauf ich Lust habe. Spontan für eine Einladung nach Berlin, eine kurze Reise, ein Städtetrip – diese Freiheiten vermisse ich schon manchmal. Wir kriegen sowas mit den Kindern tatsächlich einfach nicht hin – vielleicht sind wir zu umentspannt, vielleicht ist der Schichtdienst meines Freundes ein bisschen “ mit Schuld“. Trotzdem würde ich nie im Leben wieder tauschen wollen.

523: Wie weit hast du deine Vergangenheit hinter dir gelassen?

Ziemlich weit. Ich habe eigentlich keinen Kontakt mehr zu Schulfreunden, Mitschülern aus meiner Ausbildung und ehemaligen Kommilitonen. Außer, dass ich mal sporadisch eine Statusmeldung auf Facebook sehe. Das bedauere ich manchmal sehr, andererseits bin ich umso dankbarer, dass viele meiner Freundschaften, die ich hier in Hamburg geschlossen habe, seit 10 Jahren Bestand haben.

524: Was solltest du eigentlich nicht mehr tun?

Zu lange wach bleiben, um zu arbeiten.

525: Magst du klassische Musik?

Ja, seit wir entdeckt haben, dass die Kinder mit klassischer Musik ganz gut einschlafen.

526: Wie aufgeräumt ist es in deinem Kopf?

So aufgeräumt wie in einem Teenager-Zimmer.

527: Welches Gedicht magst du sehr?

„Was es ist“ von Erich Fried. Mit 16 habe ich das Gedicht zum ersten Mal gelesen und seitdem finde ich es Einach nur schön und wahr.

1000 Fragen an mich selbst #27

528: Bist du ein guter Verlierer?

Nein, überhaupt nicht. Ich bin die, die das Spielbrett samt Figuren durch’s Wohnzimmer pfeffert und heult, wenn sich abzeichnet, dass sie verliert.

529: Wer sollte dich spielen, wenn man dein Leben verfilmen würde?

Ich bin ein großer Fan von Emma Watson, vielleicht kann man sie so viel älter schminken, dass das passt. Das fände ich grandios.

530: Wie viel Zeit brauchst du, um dich für einen festlichen Anlass zu stylen?

Puh, eine Stunde vielleicht? Ich hab leider viel zu selten festliche Anlässe, für die ich mich stylen kann.

531: Wer hat für dich Vorbildfunktion?

Niemand im speziellen, aber ich bewundere Menschen, die Dinge bewegen. Sich einsetzen, stark machen für wichtige Themen.

532: Würdest du etwas stehlen, wenn du nicht dafür bestraft würdest?

Nein.

533: Hättest du gern eine andere Haarfarbe?

Ja, ich wollte immer gerne blond oder rothaarig sein. Und Locken wären auch noch nett.

534: Was ist der größte Unterschied zwischen dir und deinem Partner?

Wir sind extrem unterschiedlich was unser emotionales Gemüt angeht – ich bin sehr emotional und André ist eher der Typ: „Bevor ich mich aufrege, ist mir das lieber egal.“

Er hat also definitiv die entspanntere Einstellung zu vielen Dingen, bei aller Entspanntheit sind wir trotzdem manchmal eine explosive Kombi. Aber eine Kombi, die seit fast 9 Jahren hält, die es durch Höhen und Tiefen geschafft hat und die drei wundervolle Kinder hervorgebracht hat. Foto: © Lisa Steinkopf

535: Wo isst du zuhause am liebsten?

Am Küchentisch. Und bei gutem Wetter auf dem Balkon.

536: Wenn alles möglich wäre: Welches Tier hättest du gern als Haustier?

Ein Pferd, dass in unserem Haus ein und aus geht. Genau wie der kleine Onkel bei Pipi Langstrumpf .

537: Auf welche Frage wusstest du in letzter Zeit keine Antwort?

Das hab ich mir leider nicht gemerkt. Ich weiß so oft die Antwort auf Fragen nicht, meistens auf Fragen von den Kindern.

538: Was ist in deinen Augen die großartigste Erfindung?

Das Internet. Es eröffnet einfach so unendlich viele Möglichkeiten, eben z.B. auch für mich persönlich. Ich könnte niemals unser Familienleben so gestalten, wie ich es jetzt tue und gleichzeitig arbeiten und Geld verdienen ohne das Internet.

539: Wenn du emigrieren müsstest: In welches Land würdest du auswandern?

Huh, schwierige Frage. Eigentlich würde ich sofort sagen: Kalifornien. Leben am Meer, am Strand, mit gutem Wetter – ein Traum. Leider darf man ja als Arzt in den USA nicht arbeiten, ohne alle amerikanischen Staatsexamina zu machen. Kalifornien bleibt also ein kleiner Traum. Als Alternativen, die auch jeweils nicht so weit entfernt sind, fände ich die Niederlande oder Dänemark schön. Schweden auch in meiner Vorstellung, da war ich nur noch nie.

540: Nach welchen Kriterien suchst du Filme aus?

Hauptsächlich danach, ob mir die Story gefällt. Wenn der Trailer gut ist, ist meistens auch der Film gut, deswegen gucke ich fast immer den Trailer.

Falls ihr auch dabei seid und euren Post gerne verlinken möchtet:

 

 Loading InLinkz ...

1000 Fragen an dich selbst #28

541: Führst du Tagebuch?
542: Welche Personen sind auf deinem Lieblingsfoto abgebildet?
543: Hast du häufig unnötigerweise Schuldgefühle?
544: Was magst du am Sommer am liebsten?
545: Auf was kannst du am leichtesten verzichten?
546: Wie häufig gönnst du dir etwas?
547: Mit welcher Art von Fahrzeug fährt du am liebsten?
548: Wovon bist du glücklicherweise losgekommen?
549: Woran denkst du morgens zuerst?
550: Was hast du vom Kindergarten noch für Erinnerungen?
551: Welchen Wochenendtrip oder welche Kurzreise hast du gerade geplant?
552: Bist du ein Landmensch oder ein Stadtmensch?
553: Mit welcher Person, die du nicht persönlich kennst, fühlst du dich verbunden?
554: Was gibt dir in schweren Zeiten Halt?
555: Bist du gut zu dir selbst?
556: Was bedeutet Freundschaft für dich?
557: Wer hat dich in letzter Zeit überrascht?
558: Traust du dich, Fragen zu stellen?
559: Hast du Dinge vorrätig, die du selbst nie isst oder trinkst?
560: Setzt du dir Regeln, die du dir selbst ausgedacht hast?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Related Post

4 Kommentare

  1. Lina sagt

    Emma Watson würde dich bestimmt toll darstellen, aber sie ist auch schon 28 was sollte man da älter schminken? ;)

    • Johanna sagt

      Ahhh, du bist ja süß, danke dir! Ich finde schon, dass die Jahre mit den Kindern mich etwas haben altern lassen ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.