DIY, Werbung
Kommentare 63

„Das ist meine!“ – DIY für laminierte Schilder mit Tasche + Verlosung

Dieser Post enthält Werbung.

Es gibt Sachen, die stehen ewig und drei Tage auf meiner Wunschliste. Warum ich sie mir nicht irgendwann einfach kaufe, kann ich gar nicht richtig sagen, das Geld hat man für das Meiste ja doch irgendwann zusammen, wenn man ein bisschen konsequent spart. Mein Problem ist eher, dass ich mich nicht entscheiden kann.

Bei der Lederjacke, die ich mir seit Jahren gönnen will (Biker-Look? Neu oder gebraucht? Doch lieber erst wenn 10 Kilo runter sind?), beim Lastenrad (Zweirad, Dreirad, babboe, bakfiets, welche Farbe, wieviel Gänge, welches Dach?) und natürlich auch bei der neuen Kamera (Hier ist es dann letztendlich die Olympus OM-D E-M10 II * geworden, mit der ich echt zufrieden bin.).

DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank (1)

Gerade bei technischen Geräten fällt mir die Entscheidung schwer, deswegen war ich ganz angetan, als ich vor einiger Zeit gefragt wurde, ob ich nicht das Laminiergerät Saturn 3i A3 von Fellowes ausprobieren möchte und mir damit die Entscheidung abgenommen wurde. Denn, glaubt es oder nicht, ein Laminiergerät gehört auch zu den Dingen auf der oben erwähnten Liste! Seit Jahren gibt es immer wieder Momente, da hab ich eine Idee und denke: Jetzt ein Laminiergerät, das wär’s. Und natürlich , wenn ich meinen Filofax im Dezember ausmiste und startklar für’s neue Jahr mache.

Aber es ist nicht Ende des Jahres und deswegen haben Lotta und ich was anderes gebastelt. Und zwar: „Das ist meine!“-Schilder für die Kisten, in denen wir unsere Mützen, Halstücher und Hüte aufbewahren. Lotta macht es wahnsinnig, wenn Bo seine Mütze in ihre Kiste legt oder sie eins ihrer Tücher in seiner Kiste findet. Damit Verwechslungen in Zukunft ausgeschlossen sind, haben wir Schilder gemacht, die eindeutig zeigen, wem welche Kiste gehört.

DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank (11)

Dafür haben wir folgendes benutzt:

DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank (6)

Und so haben wir es gemacht:

Lotta und ich haben für jeden von uns jeweils zwei übereinander liegende Quadrate aus dem tollen Squares Geschenkpapier von enna ausgesucht, ausgeschnitten und so zwischen die beiden Teile der Laminierfolie gelegt, dass jeweils rechts daneben noch genug Platz für ein Instax Mini war. Das passt theoretisch, aber ihr könnt auch gut zwei Folien nehmen, weil ihr sowieso ein bisschen Überschuss für die Taschen braucht.

DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank (3)

Laminiergerät in die Steckdose stecken und warten, bis es heiß ist (geht ruck zuck, übrigens). Dann die Laminierfolie mit der geschlossenen Seite zuerst an der A4 Markierung ins Gerät schieben. Hinten kommen die laminierten Squares wieder raus. Alle Bilder, die ihr benutzen möchtet, laminieren.

DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank (2)

Wie man auf dem Bild sieht, haben wir mit Glitzer „geübt“ und dabei ist unter anderem das hier rausgekommen:

DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank (14)

Mir gefällt’s, das bleibt jetzt auch erstmal hängen. Aber weiter im Text.

Während die Folie kurz abkühlt, könnt ihr schon mal ein Foto mit der Instax schießen – oder, falls ihr andere Fotos benutzt, die schon fertig sind, euch an die Auswahl der Garnfarbe für die Taschen machen. Lotta hat sich für Neon-Pink entschieden. Gute Wahl, finde ich.

DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank

Sobald die Folien kalt sind, schneidet ihr die Squares so aus, dass rechts daneben Platz für eurer Foto ist – plus 1-2,5 cm auf jeder Seite, je nachdem, wie groß die Taschen sein sollen.

DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank (4)

Dann schneidet ihr aus dem Überschuss der laminierten Folie die Taschen zurecht, am einfachsten geht das, wenn ihr das Foto auf die Folie legt und mit einem Rand von 1-2,5 cm rundum schneidet. Dann legt ihr die zukünftige „Tasche“ auf den freien Teil neben den Squares und näht sie rechts, links und unten fest.

DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank (5)
DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank (8)

Das Leinen-Zwirn in die Nadel fädeln, rechts oben in der Ecke von vorne einstechen, links oben in der Ecke wieder ausstechen. Knoten ins Zwirn, fertig. Jetzt noch das Foto in die Tasche stecken und wer will, kriegt natürlich auch noch Deko dazu. Federn, Glitzer, ein selbst gemaltes Bildchen, Aufkleber – erlaubt ist, was gefällt.

Statt einem Foto könnt ihr natürlich auch alles andere in die Taschen stecken. Nette Sprüche (hier Kalenderblatt aus der Flow) oder ein kleines Briefchen für den Liebsten:

DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank (10)

DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank (9)

Wir sind auf jeden Fall happy mit dem Ergebnis, die Kinder lieben es, dass sie Bilder von sich an ihren Kisten haben und ich bin so glücklich, dass wir endlich mal wieder was gebastelt haben. Obwohl ich keinen Vergleich habe, bin ich absolut zufrieden mit dem Laminiergerät, es war superschnell heiß, easy zu bedienen und die Folien waren auch fix fertig. Ich freu mich auf jeden Fall schon auf das nächste Projekt.

DIY laminierte Bilder mit Tasche | Pinkepank (15)

Falls ihr auch immer schon mal ein Laminiergerät haben wolltet oder wenn ihr unbedingt die supercoolen Schilder mit Taschen für eure Kids basteln wollt, habt ihr jetzt die Chance, ein  Laminiergerät Saturn 3i A3 von Fellowes inklusive Laminierfolien zu gewinnen.

Schreibt mir einfach einen Kommentar und erzählt mir, was ihr mit dem Laminiergerät machen würdet.

Für ein Extra-Los könnt ihr das Giveaway gern auf Facebook teilen, dann bitte +F in den Kommentar.

Teilnahmebedingungen:

  • Das Gewinnspiel endet am 04.05.2016 um Mitternacht.
  • Alle Teilnehmer müssen volljährig sein.
  • Der Gewinner wird per Mail von mir informiert. Sollte er sich nicht innerhalb von 3 Tagen zurückgemeldet haben, behalte ich mir vor, einen neuen Gewinner auszulosen.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

*Affiliate Links

Related Post

63 Kommentare

  1. Maxi sagt

    Wow, ein Laminiergerät, wie cool <3! Ich laminiere total gern (das klingt jetzt etwas seltsam vielleicht). Ich würde für Martha die Fotos an ihrer Wand laminieren, von Omas und Opa, damit sie die nicht mehr kaputt macht, und schöner sieht es auch aus. Und du hast mich jetzt auf die Idee gebracht, dass man da ja auch noch schönes Papier verwenden könnte – Danke!

  2. Miss S. sagt

    Oh, wie schön!
    Sowas hätte ich schon immer gerne gehabt…
    Für meine Tochter würde ich gerne dann alle möglichen Memorys selbst machen – mit Obst und Gemüse, lustigen Tieren, der lieben Verwandtschaft, die leider weit weg wohnen…
    Sie liebt Fotos, und da sind die immer so schnell verknickt.
    Das wäre so toll!

  3. Sara sagt

    Sieht ganz toll aus- was ihr da gezaubert habt.
    Mein Laminiergerät ist leider vor 2 Jahren kaputt gegangen und ich spekuliere seitdem auf ein Neues.
    Ich habe damit so viel vor. Kinderfotos einlaminieren, gesammelte und gepresste Blumen laminieren.. Mir fällt so viel ein :)

  4. Melanie R sagt

    Huhu :-)

    Was für eine nette Idee mit den Kisten und den Schildern, gefällt mir gut.
    Ich habe schon länger kein Laminiergerät mehr, tauchte nach dem vorletzten Umzug einfach nicht wieder auf. Eigentlich finde ich Laminieren aber klasse, z.B. für Einladungen.

    Ich würde mich riesig freuen, hier zu gewinnen und grüße ganz lieb,

    Melanie

  5. Jessiandolive sagt

    Oh wow! Das ist ja genial, ich würde am liebsten auch gleich los legen, das ist eine super Idee.
    Wir würden uns auch riesig über ein Laminiergerät freuen!

    Liebe Grüße, Jessi

  6. Sabrina sagt

    Da fällt mir doch gleich unsere bevorstehende Hochzeit im September ein. Ich würde gerne Fotos aller Gäste im Garten verteilen. Und da man ja nie weiß wie das Wetter wird, wäre ein Laminiergerät die Lösung meiner Probleme =)
    Liebe Grüße
    Sabrina

  7. Kirsten sagt

    Ohhh, ein Laminiergerät, das wäre schön!
    Ich würde Fotos laminieren, Mobiles basteln, Wimpelketten und und und. Und das schöne daran, wenn das alles laminiert ist, ist es geschützt, geht nicht so schnell kaputt und ist sogar abwaschbar – die perfekte Kombi! :)
    Alles Liebe!
    Kirsten

  8. Ich musste so lachen, als du von deinen Wunschzetteln geschrieben hast – geht mir ganz genauso, insbesondere auch mit einem Plotter und einem Laminiergerät. Um das Laminiergerät endlich einmal abzuhaken, springe ich mal fix in den Lostopf!

  9. Marina sagt

    Liebe Johanna
    Tolle Idee.
    Ich hab am Wochenende ein Familien Album für kleinen Sohn gemacht und hab auch an ein laminiergerät gedacht, wie toll wäre es eins zu haben. Um Fotos zu laminieren oder sonatige bildchen für Kinderzimmer usw.
    Ich probiere mein Glück.
    Guten Start in die neue Woche. Liebe Grüße Marina

  10. Melanie Baute sagt

    Hallo
    Was für eine tolle Idee. Ich würde gerne Platzsets mit den Kindern basteln und ein selbstgebasteltes Fotoalbum.
    Vielen Dank für die tolle Verlosung.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Melanie
    F+

  11. Kim Seifert sagt

    Ach Mensch. Mir geht es wie dir… Ich binErziehrrin und die Arbeit mit dem Laminiergerät erleichtert doch so das ein oder andere. ZB wertet es finde ich einen Aushabg sofort auf.
    Ständig sage ich zu meinen Mann,dass wir auch unbedingt mal eins brauchen, vor allem jetzt mit Nachwuchs. Auf die Idee so Tasche. Daraus zu machen bin ich noch garnicht gekommen. Super Idee. Mit dem Gewinn könnte man auch zuhause den Vorteil von einem Laminiergerät nutzen und mal Ordnung in meine 100 Kisten mit Bastel-, Mal-, Nähzeug und sonstigem Krimskrams bringen.

    Super Verlosung.

  12. Huhu, ein Laminiergerät steht auch schon seit Ewigkeiten auf meiner Liste, damit ich nicht mehr das riesige gefühlte 10 Kilo schwere Oldschool Laminiergerät aus dem Büro ausleihen muss…. Ich möchte Kräuter laminieren und als Deko nutzen! Deswegen drück ich mir jetzt die Daumen :-) Liebe Grüße, Sophie

  13. Also mir geht es genauso wie dir, ich hab auch solche Wunschlisten im Kopf. Ein Laminiergerät stehe da schon seit Jahren drauf. Ich würde das Spielzimmer auch endlich „markieren“ können. ? Ich brauche auch immer Schilder und Preislisten für meine Ausstellungen oder Marktverkäufe. Im Moment drucke ich oft neue aus. Wäre schön toll mal sowas cooles zu gewinnen (ich gewinne übrigens nie was) ☺️ Schöne Grüße Martina von Atelier artisserie

  14. Sehr schöne Bastelei! Ich würde mit dem Laminiergerät Schildchen für unseren Kräuterbalkon basteln :)
    LG Kathrin

  15. yira sagt

    Ach herrlich… Ich würde so ziemlich alles lamentieren haha.. Aber vor allem ein paar wichtige merkzettel, die ich zum studieren brauch, damit sie nicht immer so einknicken.. Und ein paar Bilder die ich für meine Tochter male, die aber nie länger als 2 min überleben..Wenn auf normalen Papier. Und ein paar andere diy Projekte bestimmt auch! Deine Idee ist super!

  16. Steffi sagt

    Was für eine tolle Idee;)
    Ich würde mit dem Laminiergerät gerne Memorys für die Kinder meiner Freundinnen basteln. Die haben nämlich in Kürze alle Geburtstag und würden sich sicher riesig darüber freuen.
    LG Steffi

  17. christine sagt

    oh, eine tolle Verlosung!
    meine Tochter liebt photos, ist aber noch in einem alter, in dem die Bilder über kurz oder lang im Mund landen oder einfach wild zerknickt, zerknüllt oder sogar zerrissen werden. ich würde ihr daher ihre lieblingsphotos einlaminieren, damit sie sie immer und oft anschauen kann.

  18. Franzi sagt

    Das wäre toll! Wir würden bunte Herbstblätter und Blumen laminieren. Fotos für die Kinder… Ach Mann könnte soviel schönes machen ?

  19. Claudia sagt

    Ooooooooh! Mein Laminiergerät hat leider in der Hälfte der zukünftigen Bilderwand für den Flur den Geist aufgegeben :(
    Würde die unwahrscheinlich gerne fertig machen!

  20. kathrin sagt

    Liebe Johanna, was für eine coole Inspiration. Die Ideen wirbeln nur so in meinem Kopf … Jetzt fehlt noch das Laminiergerät (-: – ich hüppe in den Lostopf. Liebe Grüße, Kathrin

  21. Paulina sagt

    Ich finde man kann fast alles laminieren ;-) mit Baby sowieso. Das flotte Teil wäre daher spitze!!

  22. Tami sagt

    Beim Gang über den Balkon dachte ich erst heute früh, wie schön es aussehen würde, wenn ich kleine Schilder zur Beschriftung meines Urban gardening Projektes laminieren könnte! Und jetzt so eine Verlosung! Herrlich! In unserem geburtshaus könnten auch mal neue Schilder an diverse Türen. Dieses Gerät wäre also in guter Benutzung:)

  23. Deike sagt

    Ich mache gern mit, damit ich eeendlich aufhöre mich über mein letzte Woche verendetes Laminiergerät zu ärgern, das man mit viel Liebe als „eigenwillig“ bezeichnen konnte: von faltigen über nicht- oder halblaminierten bis hin zu geschmolzenen Ergebnissen war alles dabei. Also: heute wird gewonnen, bitte.
    Grüße in den Norden!

  24. Julia sagt

    Ein Laminiergerat ist so oft so hilfreich! Ich habe eins, aber das gibt langsam den Geist auf.
    Ich möchte unsere Spielzeugkisten neu ordnen und dafür würde ich gerne Schilder mit dem jeweiligen Inhalt herstellen.

  25. Johanna sagt

    …weil es ebenso schon lange auf meiner „to buy“ Liste steht ;) Und es klingt ja so, als könnte man damit sogar A3 laminieren? Perfekt für individuelle, selbst gestaltete Platz-/Tischsets!

  26. Lea sagt

    Ich würde dieses super Gerät für mein Studium nutzen. Und natürlich würde ich tolle Dinge basteln!

  27. Ann sagt

    Wir laminieren hier auch ganz begeistert. Sehr oft auch Blätter, bzw. Blumenköpfe. Zuletzt haben wir’s damit übertrieben und unser Gerät ist schon über ein halbes Jahr kaputt. Ich hab’s noch nicht geschafft ein neues zu besorgen. Mir geht’s da ähnlich wie dir!!! Bis ich mich mal emtschieden habe…
    Naja, jetzt eines zu gewinnen, wäre einfach super!

  28. Catherine sagt

    So ein Laminiergerät ist schon ne schicke Sache! Ich würde Fotos für an die Wand laminieren und kleine Schildchen für Kisten und Dosen und selbstgebastelten Geschenkanhänger und Musterkarten z.B. zum Nachbauen von verschiedenen Legotürmchen und und und :-)

  29. Melanie Robinet sagt

    Hallo Johanna,
    Wow, was für eine schöne DIY Idee!
    Ich könnte sehr gut ein Laminiergerät gebrauchen. So könnte ich für uns einige Listen, Speisepläne laminieren und diese immer wieder beschreiben und so unsere Küchenwand noch mehr organisieren. Auch geliebte Fotos oder Bilder meiner Mädchen würden so etwas mehr Schutz erfahren. Und für meine Arbeit als Vermittlerin im Museum wäre es auch perfekt. So könnte ich extra Material laminieren und sie wären geschützt. Hach ich glaube mir wird noch mehr einfallen, wenn ich die glückliche Gewinnerin sein sollte. :)
    LG Melanie

  30. Malene sagt

    Wow sieht toll aus – super Idee!

    Sollte ich gewinnen würde ich ein „Ich ziehe in meine eigene Wohnung“-Buch für meinen grossen Sohn machen!

    In diesel Buch will ich die Lieblingsgerichte mit Fotos sammeln, die Bestellliste seines Lieblingspizzaria beifügen, Tipps mit How-to-do-Anleitungen wie man Wäsche wäscht und wie man die Toilette reinigt… Alles laminiert und mit Fotos und witzige Sachen garniert!

    Die Laminierung macht es einfach abzuwischen – praktisch!

    Drücke mir die Daumen ;-)

  31. Nicole Bachmann sagt

    Wow, deinen Blog erst eben (über Instagram)
    entdeckt und ich bin begeistert. Tolle Fotos, tolle Ideen, somit wird er ganz schnell unter Favoriten gespeichert.
    Dein Gewinnspiel ist toll, ich leih mir ja immer das Laminiergerät meiner Eltern, aber selbst eines zu besitzen, wäre mega! Darum hüpf ich schnell mal rein in den Lostopf! *jump*

  32. Sabine sagt

    Hallo,
    die Taschen gefallen mir wirklich gut :)
    Wir bepflanzen mit der Hausgemeinschaft gerade unseren Hinterhof – Kräuterbeete aus Europaletten, Kartoffelsäcke, Klettererdbeeren. Dafür bräuchte ich noch haltbare Schilder für die Namen und die Verwendung, laminieren wär toll.

  33. Christel sagt

    Hallo,
    ohhhh jaaa diese Wunschlisten die an mangelnder Entscheidungsfröhlichkeit nicht enden wollen sind mir nur zu bekannt.
    ……auch bei mir steht unter anderem ein GUTES Laminiergerät mit auf der Liste.
    Für was ich es benutzen würde weiß ich auch genau. Fotos, Blumen, Deko, ToDo Listen zum abhaken mit folienstiften, …. deine Idee hat mich sehr inspiriert und würde sie gerne nachmachen.
    Frühlingshafte Grüße Christel

  34. Swenja sagt

    Hallo,
    Eine sehr schöne Verlosung.
    Über ein Laminiergerät würde ich mich auch total freuen. Meins hat leider kurz vor Weihnachten seinen Geist aufgegeben und seitdem fahre ich immer zu meinen Mama zum laminieren. Daher wäre es schön schön wieder ein eigenes zu haben. Vorallem benutze ich es für Fotos, aber auch zum basteln ganz viel.
    Bei mir steht übrigens die Fujifilm noch ganz oben mit auf der Liste.
    Liebe Grüße
    Swenja

  35. Hanna sagt

    Mir fallen spontan tausend Sachen ein (naja, fast), die sich hier praktischerweise laminieren ließen. Bilder, Labels, Postkarten für die Ewigkeit (naja, fast). Ich würde am liebsten sofort loslegen. – Achso: Das Problem mit der persönlichen Wunschliste, die sich von Zauberhand ohne jeden Fokus stetig erweitert, ist hier auch bestens bekannt. Ist ein Frauen-Ding, sag ich mal so. ;-) Alles Liebe und eine schöne Woche wünscht Hanna

  36. ☆ Sooooooo tolles Gewinnspiel !!! Als erstes würden wir unsere gepressten Blumen, Blätter und Gräser lamentieren und dann für den Jüngsten (er ist fast blind) verschiedene schwarz-weiß und knallige Neon Motive einlaminieren. Daraus machen wir dann Mobiles für die Kinderzimmer und Ringbücher für unterwegs :-)…

  37. Ich hab um ehrlich zu sein immer gedacht, dass Laminier-Geräte in die Vergangenheit gehören. Plastik ist nicht schick – das passt eigentlich so gar nicht zu meinem „Schützt die Umwelt“-Leben. Aber seit ich eine kleine Tochter habe und jetzt nach deinem Blogartikel, könnte ich doch Gefallen am Laminieren finden. Und ein Projekt fällt mir da auch direkt ein: ein Platzset für mein Mädchen aus Fotos ihrer Familie und Haustiere. Dann könnten wir immer beim Essen all die Lieben ansehen, die gerade nicht mit am Tisch sitzen können.

  38. Ulli sagt

    Oh wie super super toll!
    Ich tue mich mit Anschaffungen ähnlich schwer (es gibt da einen Stuhl, den will ich seit beinahe 10 Jahren…oder doch nicht? Hach!!) und damit wäre mir eine der vielen Anschaffen-oder-nicht – Entscheidungen abgenommen… Ein Traum! Außerdem könnte ich endlich für das Baby ein Meine-Wörter-Buch bauen. Das will ich unbedingt tun. Mit Laminierten Bildern von Mama, Papa, Oma etc. und allem, was das Baby schon kennt, Bildern von Autos, Möhren und Hasen.
    Ich würde mich riesig freuen über den Gewinn freuen (das klappt bei mir nie, wäre also noch was von der was-ich-immer-haben-wollte-Liste erledigt!). Und das Baby freut sich dann über sein hoffentlich-bald-endlich gebasteltes Buch!

    Hab ein schönes langes Wochenende!

  39. Karo sagt

    Super-DIY! Besonders verliebt bin ich auch in das tolle Geschenkpapier!

    So ein Laminiergerät sollte in keinem Bastlerinnenhaushalt fehlen! Als erstes würde ich eine schicke Wimpelkette zur Taufe unseres Sohnes basteln.

    Sonnige Grüße

  40. Andrea Patz sagt

    Hallo Johanna, ein Laminiergerät das wäre für mich ganz toll. Als erstes würde ich die Bilder von meinen Großeltern laminieren und am Grabstein befestigen. Deine Idee mit den Schildern ist ganz große Klasse, die ich auch für meine Kinder verwenden würde. Ich lerne zur Zeit auf Abendschule Heilpraktiker und das Lernen ist manchmal gar nicht so leicht. Mit dem Laminiergerät könnte ich mir kleine Kärtchen basteln, die ich immer wieder zum Lernen und Nachschauen verwenden könnte. Vorn auf die Karte der Name der Krankheit und dann hinten eine kurze Beschreibung. Das wäre super :-) Liebe Grüße und noch viel Spaß mit deinem Laminiergerät

  41. Lea sagt

    Oh, ich würde laminieren was das Zeug hält! Zuerst würde ich für unsere anstehende Hochzeit noch das ein oder andere zu laminierende Papierchen finden, und dann natürlich für meine Tochter. Fotos, Blätter, erste selbstgemalte Bilder…
    Das wäre ein toller Gewinn Johanna!
    Liebe Grüße, Lea

  42. Liese sagt

    Wir sind Sachensucher und möchten alles „konservieren „. Da wär ein Laminiergerät die Basis für viele Sachensucherbücher.

  43. Patricia sagt

    Ha ha ein Laminiergerät, meine Mann hatte früher eins zum einfrieren, also selbstgekochtes, Fische und so. Der würd sich schlapp lachen….. Das ist ja auch mega spannend für Kids, echt gut. Schatzkarte für die nächste Piratenparty, Hinweise für eine Schnitzeljagd im Wald, Geburtstagskalender für meine Freundinnen, da würde mir was lustiges einfallen.

    Darfst du deines wenigstens behalten? :-). Lieben Gruß Pat

  44. Laura sagt

    Laminieren habe ich als Sonderpädagogin quasi im Studium gelernt ;) (neben bunt unterstreichen natürlich ;))…deshalb find ich die Schilder Idee super und überlege gerade schon, für welche Unterrichtszwecke (oder eben auch in der Wohnung) ich diese tollen Einstecktaschen basteln kann.

    Ich würde mich also sehr drüber freuen :)

  45. Oh wow, mir gefällt deine Idee total gut! Und ein eigenes Laminiergerät (ich habe meins immer im Büro von meinem Papa gemopst) wäre schon was. Was ich damit anstellen würde? Naja, ich würde mal mit eine paar Blümchen experimentieren oder vielleicht eine Locke des Kindes für immer konservieren? Egal, mir fällt bestimmt eine Menge ein…
    Daumendrück und ab in den Lostopf!
    GLG Johanna

  46. Veri sagt

    Ich würde meine Rezepte laminieren :) das wäre perfekt einfach abwischen und sehn wieder top aus ☺️
    Ich drück mir selbst die Daumen damit ich auch mal was Gewinne ✊?

  47. Ha – da würde ich mal ausnahmsweise nix für mich basteln sondern was für meinen Mann laminieren. Der macht Outdoor-Sport und kommt immer mit durchnässten Papieren zurück…. Die würden dann einfach einlaminiert.

  48. Lena sagt

    Du hast wirklich so tolle Dinge gebastelt!!!
    Ich weiß nicht, ob ich das so hinkriegen würde aber ich würde mal versuchen viele Glitzer-Sterne einzulaminieren***

  49. Katrin sagt

    Eine wunderschöne Idee!
    Ein Laminiergerät ist schon seit meinem Architekturstudium auf meiner Wunschliste, hat es aber leider nie wirklich zu mir geschafft.
    Es gibt so viele tolle Sachen, die man damit machen könnte. Eine wäre zum Beispiel, die Lieblingslieder der Kinder zu illustrieren und einzulaminieren, um diese beim Singen / Aussuchen / Anschauen vor dem Zerknicken oder Erdbeerfingern zu schützen…
    +F

  50. Susan sagt

    Uuuuiiiii, ein Laminiergerät! Eines dieser Dinge, die man schon immer gerne haben möchte, dann aber doch denkt, das muss jetzt nicht sein oder vielleicht bekomm ich sowas ja mal geschenkt (nachdem man natürlich rein zufällig die ein oder andere Anmerkung gemacht hat). Wie dem auch sei, ich würde auch mit meinen Kindern wild losbasteln, z.B. einen Wochenplan für die ganze Familie oder „Was ist drin“ Schilder für die Spielzeugkisten im Kinderzimmer. Mir fälltauf jeden Fall was ein ;0)
    LG aus Eimsbüttel, s.

  51. Anne Luisa sagt

    Oh wie toll…ich bin Lehramtsstudentin und während meiner Praktika erstelle ich auch selbst Unterrichtsmaterialien…einige von ihnen könnten einen Überzug gebrauchen,damit ich sie noch eine ganze Weile in kleine Grundschülerhände geben kann!
    Danke für die Möglichkeit,
    Anne

  52. Nadine sagt

    Cool, ich würde von meinen Sohn einen Wochenplaner für die Wand machen!

  53. Miriam sagt

    Bis eben wusste ich gar nicht, dass ich ein Laminiergerät brauche, aber wenn ich so drüber nachdenke ist das ein kluges Gerät: wiederbemalbare Bilder, Kalender, Mobiles, Weihnachtsbaumschmuck… für den Mann hab ich vor ein paar Jahren mal ein Gemüsekochbuch laminiert, das übersteht jede Küchenschlacht! Deine Kistenkärtchen find ich auch sehr schön und überhaupt, sei es an dieser Stelle mal erwähnt – ich mag deine Sicht auf die Dinge und deine Sprache sehr gerne. Und ich ziehe den Hut vor dem, was du so wuppst! Glückwunsch an dich und deine family, gewonnen hast schon du! ;-)
    Miriam

  54. Melanie K sagt

    Guten Morgen :)
    Ich benutze mein (Billig-)Laminiergerät ständig – beruflich. Da ich als Förderschullehrerin arbeite muss ich viel Material selbst erstellen und den individuellen Bedürfnissen der Kids anpassen. Privat nutze ich es kaum, habe nach deinem Post aber richtig Lust darauf bekommen! Die Nähmaschine wartet eigentlich auch schon viel zu lange auf ihren ersten Einsatz ;D Also ich würde mich freuen, ein anständiges Laminiergerät zu Hause zu haben.
    Liebe Grüße,
    Melanie

  55. Johanna sagt

    Oooooooh, ein Laminiergerät! Das fehlt mir als bekennendem Nerd in Sachen Bastelutensilien noch – vom Dymo-Labeler über Linolschnittwerkzeug bis zu einem bunten Sammelsurium an Dingen, mit denen man mal was basteln könnte ist hier fast alles vertreten…

  56. Lisa sagt

    oh, ein Laminiergerät hatten wir mal, bis es runtergefallen ist und in diverse Einzelteile zersprang! Meine Kleine ist begeistert von Pflanzen, also würde ich Blumen pressen, Gräser und Getreide sammeln und das Ganze zu einem Büchlein binden. Das Ganze wäre sicher vor Spucke und sie hätte auch an Regentagen (die wir hier oben ja nun nicht selten haben) etwas Natur in der Wohnung! Und ein Memory mit hübschen Stoffresten steht bei mir schon lange auf der Liste ;) Vielleicht hab ich ja Glück!

  57. Alisia sagt

    Ich würde mit dem Laminiergerät Einlagen für den Filofax basteln.
    Die Schilder für die Boxen sehen übrigens toll aus!
    Liebe Grüße

  58. Barbara sagt

    ich würde ein selbstgebasteltes Fotobuch machen, auch wenns wohl schon zu knapp ist, dass ich dann bis Muttertag fertig werde – aber es gibt ja noch mehr Anlässe :)

  59. Sally sagt

    Für meine Tochter ein Memory mit eigenen Fotos! Bestimmt fallen mir nach und nach noch mehr Dinge ein, die man mit dem Laminiergerät machen werde. Ich würde mich jedenfalls riesig freuen! ❤
    Liebe Grüße
    Sally

  60. Jessie sagt

    Was für ein schönes und praktisches Gewinnspiel – ich möchte gerne teilnehmen. Und zwar nicht für mich, sondern für einen guten Zweck für den das Laminiergerät von Fellowes sehr gut gebraucht werden kann!
    Und deine Beschriftung der Boxen ist herzallerliebst. Sieht super schön aus.
    Das mit dem Glitzer laminieren ist auch eine grandiose Idee, kannte ich so noch nicht…
    Viele liebe Grüße in die schönste Stadt der Welt,
    Jessie

  61. Sandra sagt

    Wow, was für tolle Ideen ihr umgesetzt habt. Würde sehr gern gewinnen. Als angehende Lehrerin sollte ein Laminiergerät eigentlich nicht fehlen! :)

  62. Nicole M sagt

    Mir würden ganz viele tolle Dinge einfallen das Gerät zu nutzen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.