Alle Artikel in: DIY

Alles hat einen Platz – ein DIY Utensilo fürs Kinderzimmer

Werbung Endlich Ordnung im Kinderzimmer! Eine unserer größten, täglichen Herausforderungen ist es, Ordnung zu halten. Wir haben erstens einfach viel zu viel Zeug, dessen bin ich mir durchaus bewusst. Außerdem haben viele Dinge keinen festen Platz, vor allem Kleinkram. Das macht es natürlich schwierig, diese Dinge gleich wieder wegzupacken, wenn man sie benutzt hat. Oder überhaupt in Ordnung zu halten. Dadurch verbringen wir zu viel Zeit mit suchen und sind einfach auch gestresst. Ein Ort, in dem mir diese Kleinkramchaos immer wieder besonders auffällt, ist das Kinderzimmer. Nur ist dieser vermeintliche Kleinkram kein Gedöns, das man mal eben in eine große Kiste schmeißen und in einen Schrank stellen kann. Nein, es sind Kinderschätze, wertvollster Besitz, der sichtbar oder zumindest leicht zugänglich in Reichweite sein soll. Für genau dieses Problem schwirrt mir schon seit längerem eine Lösung im Kopf herum – in Kooperation mit Bosch DIY & Garden habe ich sie jetzt umgesetzt. Mit dem IXO, einem superkleinen und leichten Akku-Schrauber, für den es unterschiedlichste Aufsätze gibt, habe ich ein Utensilo fürs Kinderzimmer gebaut.

Glückskekse für die Einschulung in Mini-Schultüte

Glücks-Schnipsel in Glückskeksen zur Einschulung. Süße Überraschung verpackt in Mini-Schultüte (Rezept + DIY)

Mit der Einschulung beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Der Teil des Lebens, an den wir uns richtig gut erinnern. Der Teil des Lebens, der uns prägt. In dem wir lernen und herausfinden, wer wir sind und was wir mögen. Aber auch der Teil des Lebens, der uns oft vor größere Herausforderungen stellt als zuvor. Der Teil, in dem wir oft unsicher sind, uns eigentlich groß und doch oft noch so klein fühlen. Der Teil des Lebens, in dem wir alles in Frage stellen, das Gefühl haben, schon alles zu wissen und das auch noch besser als unsere Eltern. Ich erinnere mich so gut an diesen Teil meines Lebens, an die Gefühle und all das, was damals so passiert ist. Und ich freue mich für meine kleine, große Tochter, dass sie diese wunderbare, verwirrende, lustige und lehrreiche Zeit noch vor sich hat. Natürlich möchte ich sie beschützen und ihr Verletzungen jeglicher Art ersparen. Aber mir ist sehr bewusst, dass ich das nicht kann – und auch nicht sollte. Weil man eben an solchen Erfahrungen auch wächst. 

Oster-DIY Upcycling - kleine Aufmerksamkeit für ErzieherInnen

Schnelles Oster-DIY: Oster-Eier aus Packpapier, ein Upcycling Projekt

Packpapier. Egal, welche Schranktür ich öffne, von irgendwo raschelt mir immer Packpapier entgegen. Irgendwann habe ich angefangen, es einigermaßen ordentlich zusammenzufalten und aufzubewahren. Der ursprüngliche Plan war, mit den Kindern daraus zu Weihnachten Geschenkpapier stempeln. Aber – ihr wisst wie das ist. Huch, ist schon wieder Weihnachten? Vielleicht sollte es aber auch so sein, die bemalten Ostereier, die wir als Geschenk zu Ostern für die ErzieherInnen gebastelt haben, gefallen mir nämlich fast noch besser als „nur“ bestempeltes Geschenkpapier. Im Prinzip sind die Eier so wie die Nikolaus-Stiefel, nur dass man hier wunderbar selbst kreativ werden kann. 

Last Minute Nikolaus Geschenk für alle, die ein kleines Danke verdient haben. Free Printable Nikolaus Strumpf

Last Minute Nikolaus Geschenk für alle, die ein kleines Danke verdient haben. Free Printable Nikolaus Strumpf

Ein Nikolaus Stumpf für alle. Dieser Post enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung ErzieherInnen, LehrerInnen und Nachbarn. Freunde und solche, die es werden könnten. Paketboten, der Laden, der immer so nett die Pakete annimmt. Hausmeister, die Mutter, die man jeden Morgen auf dem Weg zur Kita trifft. Die Crew aus dem Lieblingscafé oder -laden. Familie, die nicht in der selben Stadt wohnt. Arbeitskollegen, die immer einspringen oder tauschen. Der Partner. Die Vorweihnachtszeit ist die richtige Zeit, um einfach mal Danke zu sagen. Danke, dass ihr da seid. Danke, dass ihr Teil meines Lebens seid. Danke, dass du immer ein Lächeln auf den Lippen hast, wenn wir uns sehen. Danke für dein offenes Ohr. Danke, dass du zu unserem Großstadtdorf gehörst. Einfach danke. Ein kleines: „Ich denk an dich“ In den letzten Jahren habe ich mir angewöhnt, zum Nikolaus (oder auch einfach in der Vorweihnachtszeit, wenn ich es nicht genau zum 6. Dezember schaffe) Menschen, die zu meinem Leben gehören, eine kleine Freude zu machen. Vor zwei Jahren habe ich dafür zum Nikolaus frei Hand einen Nikolaus …