Rezepte
Kommentare 6

Rezept für Nudeln mit Mandelpesto

Nudeln mit Mandelpesto

Pesto ist ja nun wirklich nicht das Allerneuste aus der Rezeptwelt, ich weiß. Aber dieses Mandelpesto ist einfach unschlagbar lecker. Und schnell gemacht, das ist für mich im Alltag ja auch immer wichtig.Rezept für Nudeln mit Mandelpesto

Nudeln mit Pesto für die ganze Familie

Durch die Tomaten, die einfach nur kurz übergebrüht werden, schmecken die Nudeln mit dem Pesto unheimlich frisch und falls jemand in der Familie das Pesto noch nicht so richtig zu schätzen weiß, geht als Alternative dann auch einfach Nudeln mit Tomatenstückchen und Buttersoße.

Also, zückt Stift und Einkaufszettel, folgendes braucht ihr für

Nudeln mit Mandelpesto

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250g Nudeln
  • Salz
  • 50g Parmesan
  • 1 Bund Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50g gehackte Mandeln
  • 50ml Olivenöl
  • schwarzer Pfeffer
  • 150g Tomaten

Rezept für Nudeln mit MandelpestoRezept für Nudeln mit Mandelpesto

Zubereitung Nudeln mit Mandelpesto

1. Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen, in der Zwischenzeit den Parmesan für das Pesto grob hacken. Den Thymian mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen oder schütteln und die Blätter von den Stielen entfernen.

2. Den Knoblauch schälen, grob hacken und gemeinsam mit dem Parmesan, dem Thymian, den Mandeln und dem Olivenöl im Mixer zerkleinern. Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Die Tomaten kreuzweise einritzen, in einen Topf legen und mit kochendem Wasser überbrühen. Nach 2 Minuten abschrecken, die Haut abziehen und die Tomaten halbieren oder in kleine Würfel schneiden.

4. Die Nudeln abgießen und tropfnass mit den Tomaten und dem Pesto vermischen.

Rezept für Nudeln mit Mandelpesto

Am besten gleich die doppelte Menge Mandelpesto

Falls ihr, so wie ich für die Fotos, Kirschtomaten benutzt, müsst ihr die Haut nicht abziehen, es reicht, wenn die Tomaten ein bisschen warm und weich werden durch das Überbrühen und dann halbiert werden.

Und wenn ihr gleich die doppelte Menge macht, könnt ihr eine Portion in ein kleines Glas mit Schraubverschluss abfüllen, das Ganze im Kühlschrank aufbewahren und das Pesto in der Woche danach noch mal genießen. Oder am nächsten Tag, wenn ihr es so lange nicht aushaltet, das ist zumindest hier schon das ein oder andere Mal vorgekommen…

Rezept für Nudeln mit Mandelpesto

Guten Appetit!

 

MerkenMerken

Related Post

6 Kommentare

  1. oh, das sieht aber sehr sehr lecker aus :) Pesto aus Mandeln hatte ich bisher noch nie… aber da hier Unmengen an Nudeln verputzt werden, wird es bestimmt ganz bald einmal getestet :) Liebste Grüße, Kiki

  2. Liebe Johanna,
    das Rezept habe ich mir direkt gespeichert, weil es so lecker klingt! Da glaube ich dir direkt, dass man es zweimal hintereinander essen möchte.:)
    Alles Liebe
    Julia

  3. Liebe Johanna,
    das klingt himmlisch! Werde ich gleich ausprobieren. Ich bin nämlich derzeit immer im kleinen Kampf mit mir selbst: Einerseits hätte ich gern jeden Abend etwas köstliches, neues, frisches, kreatives zu Essen, andererseits hab ich gerade nicht besonders viel Lust zum Kochen. Bin lieber draußen. Mache lieber andere Sachen. Also alles zusammen wie hier ist super.
    Alles Liebe,
    Claudia

  4. Liebe Johanna,

    ich hab dein Rezept gerade nachgekocht….Es ist himmlisch! Nun bin ich hochoffiziell Mandelpesto-süchtig! Vielen Dank für’s Teilen, das Pesto hat gute Chancen auf das Prädikat „Lieblings-Pesto“.

    Viele liebe Grüße und ein feines Wochenende

    Eda

    • Johanna sagt

      Ahh, wie cool, das freut mich aber sehr! <3
      Ich wünsch dir auch noch ein tolles Wochenende, liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.