Das Leben Eben, Lieblingsdinge
Kommentare 23

Post aus meiner Küche – Teil 1: Der DIY Adventskalender

Tafel-Tannen, Kupfer, Kupfergarn, Garn&mehr, Pinkepank, Blog, Tafelfarbe, Tafelwand, Kreide Juhu, am Sonntag ist endlich mein Post aus meiner Küche Paket bei meiner Tauschpartnerin Jutta angekommen, das heißt, ich kann endlich zeigen, was ich mir für sie überlegt habe. Den Anfang macht der Teil, der am aufwendigsten war, mich einige Nachtschichten gekostet und unserem Backofen das Höchste abverlangt hat – ein Adventskalender mit 24 verschiedenen Keksen. 

DIY Keks-Adventskalender DIY Keks-Adventskalender

Die Idee dazu kam mir sofort, als ich das Thema der aktuellen Tauschrunde gelesen hatte und auch, wenn es wirklich viel Arbeit war, ich bin immernoch begeistert, dass ich es geschafft habe und dass Jutta sich freut. Ihr versteht sicher, dass ich jetzt hier keine 24 Keksrezepte poste, deswegen dachte ich mir, ich erzähl euch mal, wie ich den Adventskalender gemacht habe – auch, wenn es jetzt schon ein bisschen zu spät ist, um für dieses Jahr einen zu machen. Aber für nächstes Jahr vielleicht.

Ihr braucht:

  • 24 Kekse (oder andere Kleinigkeiten)
  • Butterbrotpapier (oder Geschenkpapier, wenn eure Kleinigkeiten nicht frisch bleiben müssen)
  • 24 Zellophan-Beutel
  • schwarze Pappe
  • weiße Pappe
  • Bänder (ich hab das Bäcker-Garn von Garn&mehr in Kupfer und in Kupfer-Naturweiß benutzt)
  • eine Schere
  • Zahlenstempel und Stempelkissen (oder andere Adventskalenderzahlen)
  • einen Motivstanzer „Stern“
  • Masking Tape in passenden Farben
  • einen Locher
  • Hefttacker
  • 3 ungefähr gleichlange Stöcke
  • weiße Sprühfarbe + Papier zum Unterlegen

Adventskalender Post aus meiner Küche, schwarz weiß Kupfer, deko, Natur, Pinkepank Blog

Und so geht’s: 

  1. Am besten fangt ihr mit dem Sprühen an, damit die Stöcke genug Zeit haben, zu trocknen. Papier (am besten natürlich draußen) großzügig auslegen, Stöcke drauf und von allen Seiten weiß ansprühen, trocknen lassen.
  2. Kekse (oder Geschenke) in Butterbrotpapier (Geschenkpapier) einpacken und hübsch verzieren und in die Zellophanbeutel packen.
  3. Jetzt schneidet ihr die Pappe so, dass ihr, wenn ihr sie einmal in der Mitte faltet, den oberen Teil der Zellophantüte zwischen die Pappe schieben könnt und sie damit verschließt. Achtet darauf, dass das Stück groß genug für die Stempel ist, aber nicht so groß, dass sie über den Inhalt der Tüte ragt. Und das Ganze natürlich 24 Mal.
  4. Die Zellophantüten oben einmal falten, zwischen die Pappe schieben und rechts und links festtackern.
  5. Dann die Pappen am oberen Rand lochen.
  6. Jetzt zuerst die drei – hoffentlich schon getrockneten – Stöcke untereinander mit Band verbinden, an den obersten noch eine Schlaufe zum Aufhängen knoten.
  7. Jetzt einfach nur 24 Bänder in unterschiedlichen Längen abschneiden, durch die gelochte Pappe fädeln und an die einzelnen Tüten an die Stöcke knoten. Achtet dabei darauf, dass die Päckchen sich vom Gewicht her ausgleichen, damit der Kalender nicht aus dem Gleichgewicht kommt.

Den Adventskalender aufhängen und ihr seid fertig! Adventskalender Post aus meiner Küche, Verpacken, Verschicken, Kupfer, Garn&mehr, Luftpolsterfolie, Pinkepank BlogIch musste das ganze ja noch verschicken, also hab ich den Kalender, zusammen mit den anderen Leckereien, in einen Karton, umgeben von viel Luftpolsterfolie gelegt und an Jutta von Kreativfieber geschickt. Was ich alles Schönes von ihr bekommen habe, zeige ich euch in den nächsten Tagen! Und natürlich auch, was ich Jutta sonst noch so geschickt habe!

Macht euch einen schönen Tag!

MerkenMerken

Related Post

23 Kommentare

  1. Da schließe ich mich Anja direkt an und setze dir ein zweites Krönchen auf. Da steckt soviel Liebe drin. Und du hast echt 24 verschiedene Kekse gebacken? Wow!
    Hab eine tolle Woche du Fleißige. Liebste Grüße, Eva

  2. Der sieht ja klasse aus! Was für eine tolle Idee!
    Vor allem die Zahlenstempel finde ich großartig – Magst du mir verraten wi du die gefunden hast!? Ich bin doch so ein Stempel-Junkie :)
    Ganz liebe Grüße und ich drück mir mal die Daumen, dass du vielleicht meine nächste PamK-Tauschpartnerin wirst! ;)
    Deine Susanne

    • Johanna sagt

      Danke, liebe Susanne, das freut mich sehr! Die Stempel hat mir mein Freund letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt, gekauft hat er sie in der „Druckwerkstatt“ in Ottensen, aber ich weiß nicht genau, ob es die da noch gibt. Sie heißen auf jeden Fall „Vintage Numbers Rubber Stamps“ und sind von Cavallini und Co. Auch ein schönes Weihnachtsgeschenk! ;-)
      Liebste Grüße

  3. Liebe Johanna, ein ganz kleines bisschen verrückt bist du schon, oder? ;) Das ist ja der Wahnsinn! Ich habe mich schon immer bei Twitter und Instagram gewundert, was du alles für PAMK zauberst, aber jetzt erklärt sich das! Ich ziehe meinen virtuellen Hut vor dir!

    Liebe Grüße, Jenny

    • Johanna sagt

      „Ein kleines bisschen“ ist aber noch nett ausgedrückt, mein Freund hätte mich in der Vorbereitungszeit nicht nur einmal am liebsten gegen die Wand geklatscht, glaube ich ;-).
      Liebe Grüße!

  4. Ähm… wow?! Johanna, das ist ja der Oberhammer! 24 verschiedene Plätzchen! Ich mache große Augen und verstehe nun noch viel besser, warum du zwischen Lottas Geburtstag und dem 1. Advent eeeetwas gestresst warst!;) Der Adventskalender ist total schön kommt auf jeden Fall in die engere Auswahl für nächstes Jahr. Verrätst du mir, woher du die schönen Zahlenstempel hast?
    Allerliebste Grüße und einen schönen Nikolaustag:)
    Julia

    • Johanna sagt

      Danke, liebe Julia! Ja, das war echt ganz schön stressig, mit den beiden Geburtstagen und Familienfeiern und noch pamk…aber es hat trotzdem Spaß gemacht und sich gelohnt! :-)
      Die Stempel heißen „Vintage Numbers Rubber Stamps“ und sind von Cavallini & Co.
      Allerliebste Grüße zurück und dir auch einen schönen Nikolaus!

    • Johanna sagt

      Dankeschön, Katha! Ja, schwarz-weiß ist auch meiner Favoriten, im Moment – ich glaube, da sind wir nicht die Einzigen! ;-)

  5. Wow, der ist ja der Wahnsinn! Da hast du dir ja echt unheimlich viel Mühe gemacht! ;) Echt toll!
    Liebe Grüße,Sarah

  6. Du bist ja komplett wahnsinnig! Wie krass ist das denn – 24 unterschiedliche Plätzchen und dann noch so megamäßig zum Adventskalender verschnürt! Und Du hast NOCH MEHR geschickt!?! Ob ich PAMK wohl irgendwie bestechen kann, das nächste mal DU meine Tauschpartnerin wirst…
    Ganz liebe Grüße
    Johanna

    • Johanna sagt

      Ach, das ist aber ein toller Kommentar – und dann auch noch von DIR! Der Wahnsinn, danke für deine lieben Worte, ich freu mich total!
      Liebe Grüße zurück!

  7. der hammer johanna!! wie liebevoll und detailverliebt du das gemacht hast, ein traum ich wette jutta kam aus dem staunen gar nicht mehr raus beim auspacken :D viele liebe grüße julia

    • Johanna sagt

      Dankeschön, Julia, wie lieb von dir! Freut mich sehr, dass es dir gefällt.
      Liebste Grüße an dich!

  8. Liebe Johanna,

    auch hier nochmal ein riesiges DANKE! Ich bin auch nach ein paar Tagen immer noch total geflasht von dem wunderschönen Kalender! Ich freue mich wirklich jeden Tag aufs Tütchen öffnen! <3

    Ganz liebe Grüsse,
    Jutta

    • Johanna sagt

      Liebe Jutta,

      ich freu ich so sehr, dass dir der Adventskalender gut gefällt! Ich hoffe, der Inhalt schmeckt dir auch!
      Mach dir noch eine schöne Vorweihnachtszeit, liebe Grüße aus Hamburg!

  9. manuela sagt

    Hallo…bin heute auf deinem interessanten Blog gelandet.. Schöne Ideen. Nur ein Kritikpunkt… das Lesen ist bei deiner gewählten Schriftart anstrengend, da man es schlecht auf dem weißen Hintergrund sehen kann.

    • Johanna sagt

      Hallo Manuela, vielen Dank für deinen Kommentar, das Kompliment und natürlich auch die Kritik. Ich kenne das Problem mit der Schrift, das tritt leider auf, wenn man die Kombination Windows + Firefox hat, zumindest laut Internet, mein Freund hat da mal ein bisschen recherchiert. Hast du zufällig diese Kombi?
      Leider muss ich zugeben, dass ich mich mit den ganzen technischen Einstellung nicht so gut auskenne, das hab ich alles machen lassen, aber das mit der Schrift steht ganz oben auf meiner To-do-Liste für Anfang des Jahres.

      Viele Grüße und frohe Weihnachten für dich!

  10. Pingback: Inspiration: {Modern Crafts Round-up} - kraft&mint

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.