Familie, Kinderkram
Kommentare 2

Online Schuhe kaufen für Kinder und Kinderfüße ausmessen, – meine Tipps. Plus Liste mit Shops, die die Innensohlenlänge angeben

Der Frühling steht vor der Tür – und mit ihm auch: eine Runde neuer Schuhe. Langsam aber sicher wird es wärmer, auch, wenn ich zumindest hier in Hamburg die letzten Tage noch ziemlich gefroren habe. In gefütterten Stiefeln fühlen sich die Füße trotzdem manchmal schon an, als würden sie dampfen. Und ganz unabhängig davon wachsen sie bei den Kindern irgendwie passend zum Jahreszeitenwechsel. Die Zehen stoßen bald vorne an und das soll auf keinen Fall über längere Zeit so sein.

Ich bin zwar generell ein Fan davon, den stationären Einzelhandel zu unterstützen, aber ich muss zugeben: Schuhe habe ich bisher nur drei bis fünf Mal im Laden gekauft. Das hat unterschiedliche Gründe. Mal sind die VerkäuferInnen so unfreundlich, dass ich weder Lust habe, etwas zu kaufen, noch wiederzukommen. Mal ist der Laden so voll, dass man wirklich Ewigkeiten warten muss – passiert meistens im Winter, wenn alle auch noch dick eingepackt sind. Ganz oft ist leider die Auswahl ziemlich bescheiden – und dann gibt es genau den einen Schuh, den das Kind sich aussucht, nicht in der passenden Größe.

Das mag nicht für jeden anstrengend sein, für mich ist es das aber. Deswegen kaufe ich Schuhe meistens online.

Wie ich das mache und wo ich welche Schuhe kaufe, werde ich ganz oft gefragt, deswegen dachte ich mir, schreibe ich euch das mal auf.

Fußlänge messen bei Kindern – Füße abmalen

Ich messe in regelmäßigen Abständen – etwa alle 3 bis spätestens 6 Monate – die Füße meiner Kinder. Dafür stellen sie sich auf ein Blatt Papier (es ist hilfreich, das Papier vorher mit Masking Tape oder anderem Klebeband am Boden festzukleben) und ich zeichne eng an ihrem Fuß den Umriss nach.

Gerade oder schräg?

Hier gibt es unterschiedliche Meinungen aus der Community und auch in Videos konnte ich nicht eindeutig erkennen, ob es besser ist, an der Ferse den Stift möglichst gerade zu halten oder etwas schräg, um möglichst dicht an der Sohle entlang zu malen. Ich hab getestet, ob es einen Unterschied macht und habe eine Differenz von 0,6 cm gemessen. Das macht schon eine Menge aus. Daraufhin habe bei Hug&Grow nachgefragt und die Antwort bekommen, dass der Stift möglichst gerade gehalten werden und auch nicht zu dick sein sollte. Eine Kugelschreibermine ohne Gehäuse klappt zum Beispiel gut.

Das haben wir vermutlich lange nicht ganz korrekt gemacht, wobei ich glaube, dass es hier wie bei vielem ist: ob absolut gerade oder ein bisschen schräg: besser als gar nicht zu messen oder der Daumen Test ist beides allemal. Wenn ihr hier ExpertInnen seid, freue ich mich natürlich über eine Korrektur.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Kinder gerade stehen (nicht an die Wand lehnen) und die Füße voll belasten. Und die Zehen richtig schön lang machen und nicht einziehen.

Tipp: Hier hilft, ein paar mal über die Zehen zu streichen, dann lassen die Kinder locker, entspannen und ziehen die Zehen nicht mehr an.

Das klappt tatsächlich auch bei Ella schon, seit sie laufen kann. Damit das Papier nicht verrutscht, ist es auch praktisch, es mit Masking Tape auf dem Boden festzukleben. Wenn ihr die Füße auf das Papier gezeichnet habt, ist es wichtig, im rechten Winkel von der Ferse zum längsten Zeh zu messen, nicht schräg.

Meistens ist ein Fuß etwas größer als der andere, deswegen unbedingt beide Füße abmalen. Wenn ihr genau das beim Ausmessen der Fußschablone bemerkt, ist es wichtig, euch am größeren Fuß zu orientieren. Auf diese Länge rechnet ihr nochmal 1,2 bis 1,5 cm Wachstumszulage drauf und zack, schon habt ihr die Innensohlenlänge für die neuen Schuhe eures Kindes.

Wie finde ich die richtige Größe für Kinderschuhe?

Fußlänge messen Alternativen

Natürlich gibt es noch mehr Methoden, die Füße auszumessen. Jeder schwört auf etwas anderes oder kommt mit einer anderen Variante besser zurecht. Bei Growing Feet könnt ihr eine Schablone runterladen und ausdrucken, mit denen ihr auch die Länge messen könnt. Bei elefanten findet ihr auch eine Schablone zum Ausdrucken und eine Tabelle mit Größe und Innensohlenlängen. Mit plus12 könnt ihr die Füße ausmessen und auch die Innensohlenlänge der Schuhe. Haben wir auch, ich bin damit nie richtig zurecht gekommen, dabei ist es eigentlich ein leichtes Prinzip.

In Schuhläden gibt es meistens auch die Möglichkeit, die Füße ausmessen zu lassen. Leider war ich bisher in keinem Laden, in dem dann differenziert wurde bei der Schuhgröße. Der Länge wurde eine Größe zugeordnet und die galt dann für jede Marke, jedes Modell. Unter anderem deswegen hab ich mich einfach nie gut beraten gefühlt im stationären Handel.

Breit oder schmal?

Ob die Füße eher breit oder schmal sind, spielt natürlich auch noch eine Rolle. Die Breite könnt ihr, wenn ihr den gesamten Fuß abmalt, natürlich auch ausmessen. Für uns hat das nie eine Rolle gespielt, weil ich immer eine Pappschablone in die Schuhe lege und wir dann auch gleich sehen, ob die Breite passt. Hier orientiere ich mich außerdem danach, was die Kinder sagen. Ob es drückt oder zu locker ist, wenn sie ein bisschen hin und her laufen. Ich hab hier die Erfahrung gemacht: wenn das schon beim Anprobieren so ist, wird es auch nicht besser. Wenn die Schuhe sich am Fuß nicht gut anfühlen, lieber andere probieren, auch, wenn sie von der Größe her theoretisch passen müssten.

Dass die Schuhe nicht zu klein sein dürfen, sollte mittlerweile bei allen Eltern angekommen sein. Dass die Schuhe aber auch nicht zu groß sein dürfen, scheinen laut dem Deutschen Kinderfußreport von 2020 nicht alle Eltern zu wissen. Es ist natürlich verlockend, Schuhe eine Nummer Größer zu kaufen, um Geld zu sparen. Aber den Kinderfüßen tun wir damit keinen Gefallen. Beides, zu kleine und zu große Schuhe, beeinträchtigt die gesunde Entwicklung von Kinderfüßen.

Größe 24 ist nicht gleich Größe 24

Wenn ihr dank der Innensohlenlänge Schuhe gefunden habt, die eurem Kind gut passen, ist es wichtig zu wissen, dass die Größe dieses Schuhs nichts automatisch auf andere Schuhe übertragen werden kann. Eine Größe 24 bei Adidas ist nicht die gleiche Größe wie bei Vans, Angulus oder Bisgaard. Selbst die unterschiedlichen Modelle einer Marke unterscheiden sich hier zum Teil.

Ich hatte die Situation gerade vor ein paar Wochen und musste mehrere Schuhe zurückschicken. Hätte ich mich mal an meinen eigenen Tipp gehalten.

Die richtige Größe für Kinderschuhe finden

Mit der Fußschablone ins Ladengeschäft

Die Füße der Kinder abzumalen hat noch einen Vorteil, finde ich. Wenn ihr den Umriss auf ein Stück Pappe übertragt, 1,5 cm vorne dranmalt, das Ganze ausschneidet und in der Tasche dabei habt, könnt ihr unterwegs checken, ob ein Paar Schuhe eurem Kind passt. Auch, wenn es nicht dabei ist. Ihr legt einfach die Schablone in den Schuh. Wenn sie nicht reinpasst, ist der Schuh zu klein, rutscht sie hin und her, ist er zu groß. Schließt sie vorne an den Zehen und hinten an der Ferse ab, habt ihr die passende Größe gefunden. Außerdem seht ihr auch, ob die Schuhe von der Breite passen.

Manchmal ist es etwas tricky, die ganze Schablone in den Schuh zu kriegen – es reicht auch, wenn ihr vom längsten Punkt aus einen Streifen schneidet. Damit könnt ihr immerhin die Länge überprüfen, zum Beispiel auch bei Schuhen, die die Kinder schon haben, als Kontrolle quasi.

Kinderschuhe zu klein oder zu groß

Rausnehmbare Sohlen

Richtig toll und extrem hilfreich sind die Schuhe, bei denen sich die Innensohle rausnehmen lässt. Manchmal ist vorne sogar der Wachstumszulagen-Bereich eingezeichnet. Das Kind kann sich einfach auf die Sohle stellen und auf einen Blick ist klar, ob der Schuh passt oder nicht.

Liste mit Shops, die die Innensohlenlänge angeben

Damit ihr gleich wisst, in welchen Shops ihr nach neuen Schuhen stöbern könnt, die die Innensohlenlänge angeben, hab ich euch eine kleine Liste zusammengestellt. Natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit, aber vielleicht findet ihr hier ja das perfekte Paar Schuhe für den Frühling.

Ich achte neben der richtigen Größe auch immer darauf, dass Lederschuhe pflanzlich gegerbt wurden, vor allem bei Schuhen, die mit nackten Füßen getragen werden wie Sandalen.

  • Growing Feet – hier ist auch angegeben, ob die Schuhe eher für breite oder schmale Füße geeignet sind
  • Hug&Grow – schadstofffreie Kinderschuhe
  • Greenstories – unter dem Reiter „Größenberater“
  • Kleines Karussell
  • House of Kids
  • Freizehn – hier findet ihr einen Rechner, der euch aus Breite und Länge die passenden Schuhe ausspuckt
  • Zehenspiel – Breite wird auch angegeben
  • Mama Owl (super schöner Shop, aber UK)
  • Lotta&Emil
  • Lieblinge (hatten wir bei Ella, ganz tolle Schuhe)
  • Monamikids – hier sind die Innensohlenlängen nicht schon angegeben, die Kunden geben ihre eigne Fußlänge im Bestellprozess an und das Shopteam misst dann nach, ob die bestellte Größe passt)
  • Boozt
  • Räubersachen – hier könnt (nicht nur) ihr Schuhe kaufen oder auch mieten
  • Bisgaard
  • Kavat – hier gibt es die Möglichkeit, die Fußlänge anzugeben und ihr bekommt automatisch die richtige Größe angezeigt
  • Angulus – eine unserer Lieblingsmarken, hier wird die „ungefähre Innenlänge“ angegeben
  • Bundgaard

Lasst gern noch Tipps und Erfahrungen da, falls ihr noch welche auf Lager habt, davon profitieren letztendlich ja alle.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.