Das Leben Eben
Kommentare 6

Wohnungsupdate und Muuto-Magie

Visu Stuhl in rosa - ein echter Sichtfeldschmeichler.

Unbezahlte Werbung|Produktplatzierung

Obwohl der Dezember für viele von uns wahrscheinlich der stressigste Monat des Jahres ist, verbinden die allermeisten ihn doch mit heimeliger Gemütlichkeit. Mit Kuschelzeit auf dem Sofa, Weihnachtsfilmen, heißen Getränken, knusprigen Keksen und guten Geschichten. Wir lesen unseren Kindern Weihnachtsbücher vor oder nehmen uns endlich mal wieder Zeit, selbst ein Buch in die Hand zu nehmen.

Letztes ist zumindest bei mir der Fall. Ich habe Ewigkeiten nicht gelesen. Lange hat sich das angefühlt, als hätte ich eine große Liebe verloren. Jetzt habe ich sie wiedergefunden. Ein ganzer Stapel Bücher wartet darauf, von mir verschlungen zu werden. Wusstet ihr übrigens, dass es im Japanischen ein Wort dafür gibt, wenn man immer wieder Bücher kauft, sie auf einen Stapel legt und nicht liest? Es lautet: Tsundoku.

Muuto Stacked Mini Regal als ideale Aufbewahrung für Bücher

Diese Phase habe ich glücklicherweise überwunden und es fühlt sich so verdammt gut an, endlich wieder zu lesen. Warum es übrigens einen Unterschied macht, ob wir in einem echten Buch lesen oder auf einem Bildschirm, könnt ihr hier im Interview mit Maryanne Wolf (Professorin für kindliche Entwicklung, Kognitions- und Literaturwissenschaftlerin) nachlesen. Die Bücher, die ich gern im nächsten Jahr lesen möchte, stapeln sich jetzt nicht mehr einfach so ungelesen in irgendeiner Ecke.

Sie haben einen eigenen Platz im wunderschönen Mini Stacked Regal von Muuto gefunden.

Muuto Stacked Mini Regal als ideale Aufbewahrung für Bücher

Muuto Magie

Ich bin seit Jahren ein großer Fan des skandinavischen Designs von Muuto. Die einzelnen Stücke sind klar und schlicht – dabei aber so besonders, dass sie immer ein Blickfang sind. Die Farbpalette harmoniert wahnsinnig gut mit unserer Einrichtung, es ist ein bisschen wie Magie, wenn ich ein neues Teil kaufe: Muuto passt hier einfach rein. Ich weiß noch ganz genau, wie aufgeregt ich war, als ich mir mein allererstes Stück von Muuto gegönnt habe – die Elevated Vase in Rosa. Seitdem freue ich mich jedes Mal über sie, wenn ich sie vom Buffet hole und Blumen arrangiere. Das ist übrigens auch ein Aspekt, den ich am Design von Muuto sehr mag: es ist zeitlos. Ich hab mich noch an keinem der Teile, die wir von Muuto besitzen, satt gesehen. Das finde ich mittlerweile sehr wichtig, weil ich, wenn ich neue Stücke kaufe oder bekomme, sicher gehen möchte, dass sie uns lange begleiten.

Nach und nach ergänzten immer mehr Muuto Designs unsere Einrichtung – zum Großteil über Connox, hier bestelle ich meistens neue Interior-Schätze. Die Dots als Haken für die Kinderkopfhörer, als funktionaler Farbtupfer und ein paar Mini Dots warten noch darauf, als Griff an meinen Kleiderschrank geschraubt zu werden. Das Folded Schelve hat mich formschön davor gerettet, tagtäglich meinen Schlüssel zu suchen, seit es über unserem Schuhschrank hängt.

Direkt neben dem Stacked Shelf auf dem Schrank hinter unserem Sofa steht ein Muuto Restore Tablet mit den Zeitschriften, die ich noch lesen möchte. Ehrlich gesagt war mir vor diesem Post gar nicht bewusst, dass Muuto schon so allgegenwärtig Teil unserer Einrichtung ist. Aber wie schon erwähnt – das skandinavische Design passt hier einfach rein.

Rosarot bei Pinkepank

Muuto Control Tischleuchte - die perfekte dimmbare Lampe für gemütliche Sofastunden.

Zusätzlich zum Stacked Shelf sind von Muuto noch die wunderschöne Control Tischleuchte in in rot und der Visu Stuhl in rose bei uns eingezogen. Alle drei Teile sehen aus, als ob sie genau dort hingehören, wo sie jetzt stehen. Ich liebe es, dass die Leuchte dimmbar ist, sie macht genau die Art von gemütlichem Licht, das uns für Abends im Wohnzimmer noch gefehlt hat.

Visu Stuhl in rosa - ein echter Sichtfeldschmeichler.

Der rosa Stuhl an unserem Esstisch erfüllt genau das, was der finnische Designer Mika Tolvanen sich beim Designprozess zum Ziel gesetzt hatte:

„Das Ziel war, eine persönliche Interpretation des klassischen Sperrholz-Stuhls zu gestalten. Ich wollte einen Stuhl erschaffen, der unaufdringlich, zeitlos und ergonomisch ist, ohne dabei langweilig zu wirken.“

Mika Tolvanen
Ein rosa Stuhl? Aber sicher!

An unserem drei Meter langen Esstisch steht der neue Stuhl genau an der Stelle, auf die mein Blick fällt, wenn ich auf dem Sofa sitze. Er ist ein ruhiger, unaufgeregter Blickfang, ein Sichtfeldschmeichler. Ich liebe es, zu sehen, wie sich Stück für Stück in unserer Wohnung fügt. Mal neu, mal alt, vom Flohmarkt, geerbt, no name, vom Schweden oder skandinavische Design-Stücke. Manchmal bin ich ein bisschen neidisch auf Wohnungen, die in jeder Ecke einfach perfekt sind. Alles passt, alles harmoniert. Alles ist ordentlich. Aber jemand, dessen Interieur-Style ich sehr mag, schrieb mir mal:

Eine Wohnungseinrichtung muss wachsen.

Frau Sieben

Und das stimmt. Sie muss wachsen – und sich immer wieder verändern. Den Bedürfnissen anpassen. Denn auch die verändern sich. Wir brauchen zum Beispiel im nächsten Jahr noch eine effizientere Flur-Ordnung. Und eine Lösung für die Kinderzimmer. Mehr individuellen Raum für jeden. Und insgesamt wie immer: Ordnung. Weil sie das Leben einfach leichter macht und man nicht so viel Zeit mit Suchen verschwendet.

Eine Wohnungseinrichtung muss mit den sich verändernden Bedürfnissen wachsen und sich verändern dürfen

Muuto Stacked Mini - ein flexibles und modaleres Regalsystem, perfekt für kleine Räume und verschiedene Bedürfnisse.

Das Stacked Shelf von Muuto finde ich dafür tatsächlich ziemlich cool. Bisher steht die Mini-Variante (es gibt drei verschiedene Größen und auf der Seite findet ihr auch einen Konfigurator) ja wie gesagt auf dem Schrank hinter dem Sofa. Natürlich ist es aber eigentlich dafür gedacht, an der Wand montiert zu werden. Ich konnte mich bisher nur noch nicht entscheiden, wo es am besten passt. Es gibt einfach zu viele Möglichkeiten! Vor allem auch, wenn ich bedenke, wie man es noch erweitert kann. Die einzelnen Elemente können flexibel kombiniert und mit den Klammern verbunden werden. Dadurch passt es supergut auch in kleine Nischen. Durch die verschieden großen Elemente, die es zum Teil auch ohne Rückwand gibt, kann man das Regal auch über eine größere Fläche so gestalten, dass es schön luftig aussieht. Und trotzdem bietet es viel Stauraum – plus Präsentationsfläche für die schönste Vase oder das liebste Urlaubsmitbringsel.

Ich bin gespannt, welcher Platz sich für das Regal ergibt – oder ob es auf dem Schrank hinterm Sofa stehen bleibt, bis ich alle Bücher gelesen habe. Wie auch immer – es wird, wie alle anderen Teile auch, seinen Platz finden, da bin ich sicher.

Und für die Zukunft stehen folgende Teile auf meiner Wunschliste, die sich in bewährter Muuto-Magie wie von Zauberhand in unsere Wohnung einfügen würden:

Wishlist Muuto

Muuto Wishlist

Aufbewahrungskorb Aqua |Five Pouf |Rest Sofa 3-Sitzer rosa |Rest Pouf senfgelb |Doze Lounge Chair rosa | Halves Beistelltisch sage green | Leaf LED-Stehleuchte | Fiber Side Chair Wood Base dusty red | „The Dots Metal“ 5er Set

6 Kommentare

  1. Martje sagt

    Es sieht wie immer wunderbar bei euch aus. Ich würde sofort einziehen. Woher sind denn die schönen Bilder neben der kleinen Muutolampe? Liebe Grüße, Martje

    • Johanna sagt

      Liebe Martje,

      ganz ganz lieben Dank, das freut mich sehr! Die Bilder sind von Franziska Uhlig (https://franziskauhlig.de/shop/). Ich habe sie auf dem Hello Handmade Markt dieses Jahr entdeckt, war sofort verliebt und konnte mich gar nicht entscheiden, welche Bilder ich nehmen soll. Jetzt habe ich diese drei und freue mich jeden Tag so so sehr drüber.

      Liebe Grüße, Johanna

  2. Sandra sagt

    Ganz ganz tolle Sachen! Ich mag die Sachen von Muuto auch total gern und ich mag deinen Stil!

    Liebe Grüße und noch ein paar erholsame Tage
    Sandra

    • Johanna sagt

      Liebe Sandra, vielen lieben Dank, das freut mich sehr! Muuto macht auch einfach zu schöne Sachen, die kann man nicht nicht lieben! Liebe Grüße, Johanna

  3. Sarah sagt

    Liebe Johanna, du sprichst mir aus dem Herzen, was das Lesen angeht… ich habe mir für 2020 vorgenommen, wieder mehr zu lesen und vorallem wieder Bücher in die Hand zu nehmen; meinen E-Reader zu verbannen… und vorallem wieder in Buchhandlungen zu gehen anstatt schnell online zu shoppen (mein Herz hat einen Hüpfer gemacht, als ich im „Nachbardorf“ eine kleine Buchhandlung entdeckt habe). Ich versuche mein Handy auch einfach mal beiseite zu legen und nur noch bewusst und zeitlich begrenzt online unterwegs zu sein… Dein Textverweis zu Frau Professor Wolf kam wie gerufen und bestätigt mich darin. DANKE!!

    Ich schicke dir pinkige Grüße
    Sarah

  4. Pingback: Free Desktop Wallpaper Januar 2020 - | Pinkepank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.