Mode
Kommentare 6

Die schönsten Kinderschuhe für Frühling und Sommer

Die schönsten Kinderschuhe für die warmen Tage

Post enthält Partnerlinks*

Hurra, der Frühling steht vor der Tür! Und mit ihm – neue Kinderschuhe.

Kinderschuhe zu kaufen kann eine ziemlich Herausforderung sein. Ganz am Anfang war es das für mich auch, mittlerweile hat sich aber natürlich eine Art Routine eingestellt.

Kinderschuhe kaufen – so geht’s:

Ich kontrolliere sehr regelmäßig – auch innerhalb der Saison – ob die Füße meiner Kinder gewachsen sind. Das funktionier easy peasy, indem die Kinder sich barfuß auf ein Blatt Papier stellen, ich ihre Füße abmale und dann ausmesse.

Eine Wachstumszulage von 1-1,5cm dazurechnen, zack, schon hat man die richtige Größe. Jetzt muss man natürlich Läden kennen oder finden, die die Innensohlenlänge der einzelnen Schuhe angeben.

Denn – selbst innerhalb einer Marke ist Größe 26 nicht gleich Größe 26. Und erst recht nicht bei unterschiedlichen Marken.

Wichtig – wenn die Füße unterschiedlich groß sind, am größeren Fuß orientieren.

Die richtige Schuhgröße finden mit Innensohlenlänge

Wenn ihr Kinderschuhe im stationären Laden kauft, ist es eine gute Sache, die aufgemalten Füße einfach auszuschneiden (den größere von beiden). Entweder, ihr messt vorher noch die Wachstumszulage aus und schneiden den Fuß entsprechend größer aus oder ihr achtet drauf, dass vorn noch 1-1,5cm Platz sind.

Bestellt ihr Schuhe für die Kinder lieber online, macht es Sinn, sich Shops zu suchen, die die Innensohlenlänge für jedes einzelne Modell angeben. Ich weiß, dass Growing Feet das macht, Misses and Misters und Nordkinder auch.

Oft findet man auf den Seiten der Marken die Innensohlenlänge, wenn sie in anderen Shops nicht angegeben ist.

Und bei Smallable oder Sarenza gibt es immerhin eine allgemeine Liste, die die Länge der Füße mit Innensohlenlänge und Schuhgröße verbindet. Bei solchen allgemeinen Listen würde ich allerdings die Größe zuhause noch mal mit dem ausgeschnittenen Papierfuß abgleichen.

Der „Wo-ist-der-große-Zeh-Test“

Aus meiner Kindheit und ehrlich gesagt auch immer noch aus einigen Fachgeschäften kenne ich beim Schuhkauf den Test mit dem großen Zeh. Das heißt, das Kind zieht die Schuhe an und Eltern oder Verkäufer drücken von oben und gucken, wo der große Zeh ist. Passt vorn noch ein Daumen dazwischen, gilt der Schuh in der Regel als passend. Dass aber die Kinder die Zehen gerne mal einziehen und der Schuhe dadurch vielleicht passend erscheint, obwohl er eigentlich zu klein ist – merken Eltern und Verkäufer bei dieser Methode nicht. Die auf Infos rund um Kinderfüße spezialisierte Seite Kinderfüße hält die Daumen-Methode offenbar nach wie vor für geeignet – gibt aber auch eine Anleitung dazu, wie man es richtig macht.

Wie wichtig es ist, dass Kinder nicht in zu kleinen Schuhen rumlaufen, erklärt auch noch mal dieser Beitrag der Bundesärztekammer. Auch spannend – die ausgezeichnete Größe auf Kinderschuhen entspricht in 86% der Fälle nicht der tatsächlichen Größe. Die meisten Schuhe sind kleiner. Nachzulesen noch mal hier.

Wie viele Schuhe braucht das Kind für Frühling und Sommer?

Wenn man die richtige Größe gefunden hat, stellt sich natürlich die Frage: welche Schuhe braucht mein Kind eigentlich im Frühling und Sommer?

Die Antwort darauf ist natürlich höchst individuell – ich hab’ drüber nachgedacht und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass wir eigentlich mit 4 verschiedenen Schuhe-Arten durch Frühling und Sommer kommen.

  1. Gummistiefel. Der Hamburger Sommer ist oft ziemlich verregnet und nass, auf dem Spielplatz und in der Kita sind Gummistiefel da oft eine gute Wahl.
  2. Ungefütterte Boots. Für Tage, an denen es nicht wirklich warm und evtl. noch feucht ist oder Regen angekündigt ist. Ausschließlich in Gummistiefeln rumzulaufen ist schließlich auch nicht gut für Kinderfüße.
  3. Sneaker. An vielen Tagen die optimale Wahl, wenn es trocken ist und die Temperatur – so mittel.
  4. Sandalen. Für die Tage, an denen es richtig schön warm ist. Kommt hier nicht soo oft vor, aber ganz ohne Sandalen geht es auch nicht.

Je nachdem, wie schnell die Füße wachsen und wie pfleglich man mit den Schuhen umgeht, kann man gut mit einem Paar pro Kategorie durch Frühling und Sommer kommen.

Die schönsten Kinderschuhe für Frühling und Sommer

 

Die schönsten Kinderschuhe für Frühling und Sommer

Sandalen von Birkenstock in Weiß/Gold | Milano Sandalen Birkenstock | Rio Sandalen Birkenstock Gold Glitzer | Ledersandalen Kross Khaki Pom D’ApiTurnschuhe mit Klettverschluss Grün-grau 10ISSpangenschuhe aus Leder Dottie Gold Young Soles | Sandalen Birkenstock Rio Roségold | Turnschuhe Skool V Schwarz VansBoots Chelsea Banzai Braun Dr  MartensSandalen Waterproof aus Leder Original Rot Saltwater |

 

Sandalen, Sneaker, Gummistiefel, Boots - die schönsten Varianten von Kinderschuhen für Frühling und Sommer

Baby-Schuhe aus Leder Kamelbraun PèpèTurnschuhe Old Skool Khaki Vans | Lauflernschuhe mit Herz Angulus | Lauflernschuhe perforiert gelb AngulusDesert Boots Cognac Bisgaard | Moccasin Lauflernschuhe Bisgaard | Chelsea Boots Cognac Kavat | Gummistiefel lila Kavat | Blaue Schuhe Babybotte | Regenbogensneaker Maá | Old School Speaker Vans grün

Angulus und KAVAT - die schönsten Kinderschuhe für Frühling und Sommer

Chelsea Boots Rose Copper Angulus | Dunkelbraune Halbschuhe Angulus | Chelsea Boots Roségold Angulus | Chelsea Boots Pink mit Lochmuster Angulus | Lauflernschuhe Schnürer Angulus | Sandalen vorne geschlossen Angulus | KAVAT: High Speaker mit Rüschen Rosa | Sandalen Rosa-Rot | Sandalen Grün-Gelb mit Klettverschluss | Sandalen Rosa mit geflochtenen Riemen | Lauflernschuhe Türkis (Rosa) | Stoffschuhe mit Klettverschluss Lila | Sandalen Blau, Türkis, Rosa, Gelb, Lila | Sneaker mit Klettverschluss

*Partnerlinks: Solltet ihr über diese Links ein Paar Schuhe kaufen, bekomme ich eine geringe Provision, ohne, dass es euch mehr kosten würde. Vielen Dank!

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Related Post

6 Kommentare

  1. Nora sagt

    Liebe Johanna, und jetzt das ganze bitte für große Füße ;-) Ich brauch dringend neue Treter… am liebsten im Pinkepank-Style.
    Schöne Grüße, Nora

    • Johanna sagt

      Liebe Nora, alles klar, ich mach mich auf die Suche!❤️

      Ganz liebe Grüße,
      Johanna

  2. Toffel sagt

    Oh, die Regenbogensneaker sind so schön. Schade dass sie so teuer sind, das lohnt sich für wachsende Füße und rumtobende Rabauken nicht so wirklich :(

  3. Pingback: Tipps zum Schuhkauf und die schönsten Modelle für Frühjahr und Sommer • Edition ELTERN

  4. Oh wow! Da sind aber wirklich tolle Schuhe dabei. Besonders die von Angulus liebe ich. Vielen Dank für den schönen Beitrag!

    • Johanna sagt

      Liebe Anke,

      das freut mich aber zu hören! Angulus lieben wir hier auch sehr! Liebe Grüße, Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.