Das Leben Eben
Kommentare 80

Baby Bump Update 20. SSW – Halbzeit und meine Lieblingsnamen für Jungs und Mädels

Baby Bump Update 20. SSW und die schönsten Babynamen für Jungen und Mädchen

In einer meiner Schwangerschafts-Apps stand heute morgen: Sie sind in Woche 21. Noch 140 Tage bis zur Geburt. 50% der Schwangerschaft liegt hinter Ihnen.

Sowas verrücktes. Die Hälfte dieser letzten, dieser wunderschönen, so halb überraschenden Schwangerschaft ist schon um. Ich versuche, die Zeit ganz bewusst zu genießen, beziehungsweise mir im trubeligen Alltag mit zwei Kleinkindern ganz bewusst Zeit zu nehmen. Um zu spüren, ein letztes Mal ganz bewusst zu erleben, was mein Körper da großartiges und unglaubliches leistet.

Und, wie war die 20.SSW so?

Seit der letzten Woche spüre ich das Baby nicht mehr nur vereinzelt am Tag und Abends, sondern ziemlich regelmäßig. Es begrüßt mich morgens mit Tritten (oder es boxt, wer weiß das schon genau), wenn ich meine Hand auf meinen Bauch lege. Zwischendurch macht es sich bemerkbar, wenn ich den Bauch im Sitzen zu sehr einquetsche und abends im Bett, da haben wir unsere Momente.

Wir stupsen uns, hin, her, hin, her.

Und, leider habe ich auch das Gefühl, das Schlaf mir so gar keine Erholung mehr bringt. Obwohl ich nachts gar nicht wirklich aufwache, bin ich morgens genau so müde wie abends. Egal, ob es sechs oder acht oder zehn Stunden Schlaf waren…

Baby Bump Update 20. SSW und die schönsten Babynamen für Jungen und Mädchen

Oh Baby. Gib dem Kind einen Namen…

Obwohl wir schon länger wissen, was das Baby wird, also ob wir einen Jungen oder ein Mädchen bekommen, denke ich tatsächlich bisher die meiste Zeit eher geschlechtslos als „Baby“ ans Baby. Auch, weil wir noch gar keinen Namen haben.

Ein paar Ideen für Namen haben wir natürlich, sogar beides, weil ich ziemlich früh angefangen habe mit der „Suche“ – Mädchennamen deutlich mehr als Jungsnamen. Das ging uns bei den letzten beiden Schwangerschaften schon so. Und weil die Namensfindung ja doch eine ziemlich große Sache ist, hab ich mir schon relativ früh ein Pinterest-Board mit Ideen für Jungs- und Mädchen-Namen angelegt.

Ansonsten habe ich hinten in meinem Filofax, neben der Kinderkunst, einen kleinen Notizblock, auf dem ich mir immer mal wieder schöne Namen aufschreibe, die mir so über den Weg laufen.

Baby Namen Mädchen und ein Baby Bump Update 20. SSW

Auf dem Pinterest Board gibt es auch ein witziges Namens-Orakel, das einem verrät, wie man denn sein Baby nennen soll. Bei mir kam „Esther oder Theo – auf jeden Fall ein Retro-Name“ als Testergebnis heraus.

Die schönsten Namen für Kinder

Egal, ob man so einen Test für total Quatsch oder einen lustigen Zeitvertreib hält – das mit den Retro-Namen stimmt bei mir auf jeden Fall. Martha, Greta und Theo werden unter anderem vorgeschlagen – die Namen finde ich alle wirklich schön.

Lotta und Bo schlagen natürlich auch immer mal wieder Namen vor, der letzte Vorschlag war wirklich schön und hat es auf jeden Fall auf die Favoriten-Liste geschafft.

Baby Bump Update 20. SSW und meine Lieblingsnamen für Kinder - Jungsnamen

Ich bin gespannt, wann und wie wir uns diesmal für einen Namen entscheiden. Ob wir einen Namen nehme, den André und ich toll, aber die Kinder doof finden? Ob es irgendwann so ist wie bei Bo, dass es eigentlich ein anderer Name werden sollte, ich aber irgendwann gemerkt habe, dass es immer nur Bo ist, wenn ich an das Baby in meinem Bauch denke?

Wie entscheidet man sich eigentlich für einen Namen?

Bei der Suche nach einem schönen Namen für’s Baby spielen tatsächlich einige Faktoren mit, die die Entscheidung beeinflussen. Ich hab’ mal ein bisschen überlegt und mich von den Kommentaren bei Instagram inspirieren lassen, was man bei der Namenswahl so beachten könnte:

  • wahrscheinlich am wichtigsten: mögen beide Elternteile den Namen?
  • passt der Vorname zum Nachnamen? Bei unverheirateten Eltern vielleicht auch wichtig, dass er zu beiden Nachnamen passt, für den Fall, dass die Hochzeitsglocken irgendwann doch noch läuten.
  • falls es schon Geschwister gibt: wie klingt der Namen in Kombination?
  • schöne Idee bei Geschwistern, aber natürlich absolut kein Muss: ein Buchstabe, der die Namen aller Kinder verbindet. Bei uns wäre das zum Beispiel ein O.
  • ist der Name leicht auszusprechen und nicht zu kompliziert? Ist für kleine Kinder auf jeden Fall schöner und auch später nicht so nervig, wenn man keine Lust hat, seinen Namen immer zu buchstabieren.
  • gibt es richtig fiese Spitznamen, mit denen dem Kind im Kindergarten und der Schule das Leben schwer gemacht werden kann? Vielleicht auch in Kombi mit dem Nachnamen bedenken.
  • eine Überlegung wert ist auch, ob man sich wohl als Erwachsener mit dem Namen auch wohl fühlen würde. Oder ob ein Name, der zu sehr verniedlicht, nicht auch „schwierig“ sein könnte.
  • ein Punkt, der vielleicht nicht universell gilt, aber für alle, die einen etwas „ausgefallenen“ Nachnamen haben: klingt der Name in Kombi glaubwürdig? Mir nehmen schon viele „Pinkepank“ nicht ab – wenn da ein zu spaciger Vorname dazu kommt, lachen erstens immer alle und zweitens glaubt einem keiner, dass man wirklich so heißt.

Und ihr so?

Wie auch immer wir uns letztendlich für welchen Namen entscheiden – ich bin mir sicher, wir treffen die richtige Wahl. Mit Bo und Lotta bin ich auch im Nachhinein immer noch unheimlich glücklich.

Und ihr? Wie habt ihr euch für Kindernamen entschieden? Und wann? Eher früh, eher spät oder sogar erst nach der Geburt? Habt ihr Lieblingsnamen und Trends? Ich bin gespannt!

Edit: Eure schönsten Namensvorschläge

Weil ihr hier und auf Instagram so engagiert kommentiert und Namensvorschläge gemacht habt, dachte ich mir, ich schreib einfach noch mal die schönsten auf. Als Inspiration für euch, für Freunde, Familie, Kollegen. Ist doch immer schön, wenn man weiß, wo man sowas finden kann. Abgesehen von klassischen Namensbüchern oder Top Ten Listen. Los geht’s mit

Mädchennamen:

Thea, Tilda, Mia, Line, Paula, Mieke, Liv, Mina, Jonna, Anni, Mila, Enna, Änne, Lille, Jella, Marta, Ida, Minou, Alma, Wilma, Lykka, Klara, Luca, Linnea, Karlotta, Tomke, Freda, Milla, Käthe, Karlie, Jella, Pippa

Jungsnamen:

Max, Fred, Oskar, Hugo, Bruno, Fritz, Michel, Bela, Enno, Pitt, Jelle, Tammo,

Hier findet ihr übrigens meine Liste für schöne Jungsnamen aus der letzten Schwangerschaft.

 

 

80 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.