Mode
Kommentare 6

Gold, Gold, Baby – Frühlings-Look mit Metallic-Akzenten

Sonne, Regen, Sonne, Regen – heute haben wir so richtiges Aprilwetter, dabei ist doch gerade mal der erste März. Aber gestern, da war hier schon kurz Frühling vom Feinsten, mit Sonne, Vogelgezwitscher und dem Drang, so lange wie möglich draußen zu bleiben, um bloß keinen wärmenden Strahl zu verpassen.

Die Aussicht auf wärmende Temperaturen und längere Tage, viel Licht und blühenden Bäumen hebt meine Stimmung enorm. So langsam hab ich von grau in grau mit Regen wirklich genug.

Diese Frühlings-Vorfreude wirkt sich natürlich auch auf meine Kleiderschrank-Wünsche aus, ich möchte am liebsten die dicken (Strick-)Jacken und Pullover nach hinten schieben und leichte Sachen in hellen Farben rausholen. So wie die folgenden zum Beispiel, ich finde, das ist ein perfektes Outfit, um entspannt in der Frühlingssonne spazieren zu gehen, durch Planten un Bloomen zu flanieren, mit einem Coffe to go und der Kamera im Anschlag, um die ersten Knospen zu knipsen.

Frühlings-Look mit Metallic-Akzenten | PinkepankTrenchcoat* von Dorothy Perkins, Ringelpullover* von Petit Bateau, Schlauchschal* von Bickley+Mitchell, Ledertasche* von Sandqvist, Jeans* von Maison Scotch, Diana Mini* in Gold, Uhr* in roségold von Nixon, Thermobecher* von Stelton, goldene Schnürer* von Kiomi.

Ich kann mich gar nicht entscheiden, welches Teil aus diesem Outfit mein Lieblingsteil ist. Die goldenen Schuhe sind der absolute Knaller, finde ich, aber auch die Uhr steht schon lange auf meiner Wunschliste. Trenchcoats sind eh Klassiker und mit der Tasche kann man eigentlich nichts falsch machen, die geht zu so ziemlich jedem Outfit. Ein Ringelpullover von Petit Bateau fehlt noch in meiner Streifensammlung und dass es so schicke Thermobecher von Stelton gibt, führt mich in Versuchung, mir meinen Kaffee in Zukunft einfach von Zuhause mitzunehmen. Spart Geld und schont außerdem die Umwelt.

Was findet ihr denn am Schönsten?

 

*Affiliate Links

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.