Rezepte
Kommentare 7

Vegetarischer Herbstsalat

Herbstsalat (1)Ich weiß nicht, ob es am Herbstwetter liegt oder daran, dass ich gerade stille, auf jeden Fall schreit mein Körper nach Salat und Vitaminen (das Verlangen nach Süßigkeiten wird dadurch leider nicht kleiner, schade eigentlich).

Und weil mein Liebster kein großer Fan von Salat und erst Recht keiner von Pilzen ist, hab ich mir gestern, an seinem ersten Arbeitstag nach der Elternzeit, nur für mich alleine einen leckeren Herbstsalat gemacht. Das Rezept aus der aktuellen Living at home habe ich ein bisschen abgewandelt, ein paar Zutaten, die ich nicht so gerne mag, weggelassen und natürlich die vegetarische Variante gewählt, mit Räuchertofu und Pfifferlingen statt Speck und Käse.

Klingt gut, oder? Hunger? Hier kommt das Rezept:

Rezept-Herbstsalat-mit-PfifferlingenHerbstsalat (für 8 Portionen)

Zutaten:

  • 200 g Räuchertofu
  • 100 g Pfifferlinge
  • 125 g Walnusskerne
  • 5 EL Weißweinessig
  • 3 EL Apfelsaft
  • 1 gehäufter TL mittelscharfer Senf
  • 1 TL Honig
  • feines Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 8-10 EL mildes Olivenöl
  • 5 EL Traubenkernöl
  • 1 Salatkopf
  • 3 reife, saftige Birnen
  • 300 g kernlose, rote Weintrauben

Vegetarischer-Salat-mit-Tofu-und-WeintraubenZubereitung:

1. Zuerst das Dressing vorbereiten: Essig, Saft, Senf und Honig zusammen in ein geeignetes Gefäß geben, miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und das Oliven- sowieso das Traubenkernöl unterrühren.

2. Den Salat, die Birnen und die Trauben abwaschen und trocknen. Die Pfifferlinge mit einer weichen Bürste oder Küchenpapier putzen, in Scheiben schneiden. Salat in mundgerechte Stücke zupfen, die Birnen in Spalten schneiden. Weintrauben halbieren und alles zusammen auf einem Teller anrichten.

3. Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten, danach auf einem Teller abkühlen lassen. Nebenbei den Tofu in Würfel schneiden und in einer zweiten Pfanne Öl erhitzen. Den Tofu darin anbraten, bis er knusprig ist und noch warm auf den Salat geben, das Dressing darüberträufeln und genießen.Rezept-HerbstsalatGuten Appetit!

Habt ihr noch tolle Salatrezepte für den Herbst? Ich würd mich freuen, wenn ihr sie mir verratet!

7 Kommentare

  1. Ohh, das klingt wirklich sehr lecker :)

    Sag mal, hast du ein paar Tipps für eine kurzen Hamburg-Trip?
    Ich bin bald für 2 Tage dort & wüsste gern wo man lecker Essen gehen kann, wo es den besten Kaffee/Kuchen und wo es die niedlichsten Läden gibt…
    Vielleicht kannst du mir ja helfen :))

    Liebste Grüße, Henni!

    • Johanna sagt

      Liebe Henni,

      wann bist du denn in HH? Hat das noch ein bisschen Zeit der ist es dringend?
      Liebe Grüße,
      Johanna

      • Liebe Johanna,
        ich bin vom 13.-15.Oktober in Hamburg. Habe aber mal deinen Blog durchstöbert & schon einige nette Läden&Cafes entdeckt :)
        Aber ich komme sicherlich irgendwann nochmal für eine längerr Zeit nach Hamburg – bin also für
        Insider-Tipps immer offen ;)

        Alles Gute für dich, Lotta & den kleinen Bo :)

  2. Judith (judithyoudidit) sagt

    Huhu liebe Johanna,
    der Salat sieht OBER-köstlich aus! Echt, sowas ist genau mein Geschmack. Ich stehe ja total auf die Kombi von Radicchio mit Birne und geröstetem Sesam, oder Chicorée mit Orange oder auch wirklich gut ist Feldsalat mit Datteln und Ziegenkäse….. woahh jetzt bekomme ich selber Hunger obwohl ich doch gerade gefrühstückt habe ?!
    Ich wünsche dir einen großartigen Tag!
    Alles Liebe Judith (judithyoudidit)

    • Johanna sagt

      Liebe Judith,

      mensch, deine Kombis hören sich aber auch toll an! Hmm, gerösteter Sesam…jetzt bekomm ich Hunger, obwohl es mitten in der Nacht ist! ;-)
      Einen schönen Tag wünsche ich dir,
      liebe Grüße von Johanna

  3. Ganz lieben Dank für deine Rezepte! Habe heute den Herbstsalat für zwei Personen als Abendbrot gemacht und was soll ich sagen, die zwei aßen für acht : ) Es war ein voller Erfolg. Auch die Quiche und der Gnocchisalat haben es auf unsere Teller geschafft und werden sogar von unserem Sohn (2) gern gegessen. Danke für deine Inspiration!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.