Kinderkram, Lieblingsdinge
Kommentare 15

lisqa – schöne und bequeme Mode für Kinder

8 IMG_0487 lisqaIhr Lieben – solltet ihr Kinder haben, irgendwann welche wollen, Freunde mit Kindern haben, Tante, Onkel, Oma oder Opa sein, dann solltet ihr euch dieses Label merken: lisqa.
Als ich Lisa und ihre wunderschönen Pullis, Kleider, Mützen und Tücher bei der hello handmade letztes Jahr kennengelernt habe, war ich sofort hin und weg.

Als erstes sind mir natürlich die schönen, schlichten Prints und die tollen Stickereien aufgefalllen – und als ich dann das erste Teil zwischen den Fingern hatte, war es vollends um mich geschehen!
Der Stoff ist nämlich so unglaublich schön weich, dass ich mich am liebsten sofort selbst in einen der Pullis gekuschelt hätte.22 IMG_1065 lisqaDas hab ich dann mal lieber gelassen, bisher gibt es die schönen Sachen von lisqa nämlich nur für Kinder von einem bis sechs Jahren, also in den Größen 92-116 – nicht so ganz meine Größe.

Besonders schön finde ich auch, dass es bei Lisqa so viele, viele Möglichkeiten gibt – in ihrem DaWanda-Shop kann man sich sein Lieblingsteil quasi selbst zusammenstellen, indem man sich zuerst für einen Schnitt entscheidet, dann eine der 12 Farben und zum Schluss noch sein Lieblingsdetail auswählt.lisqa - Mode für Kinder
Mauve, rosa, grau, schwarz, natur, gelb oder petrol, mit Wolken, Schleifen oder Tropfen, eine gestickte Federkette, ein aufgenähtes Herz oder ein Mädchengesicht – die Kombinationsmöglichkeiten sind wirklich riesig. Oder man macht es sich „leicht“ und nimmt eins der fertigen Modelle – und selbst da hat man immernoch die Qual der Wahl, denn schön sind sie wirklich alle.

lisqa - Mode für Kinder
Und weil mir lisqa trotz der vielen anderen tollen Aussteller beim hello handmade Markt einfach nicht aus dem Kopf gegangen ist, hab ich Lisa, die hinter lisqa steckt, einfach mal eine Mail geschrieben und sie ein bisschen ausgefragt. Hier kommt das Interview:

1. Wie lange gibt es dein Label “lisqa” schon und was ist die Idee dahinter?

lisqa gibt es, naja, sagen wir mal in meinem Kopf seit Anfang 2012. Im Herbst davor habe ich mir eine neue Nähmaschine gekauft und richtig mit dem Nähen begonnen. Weil ich immer so schöne Kindermode gesehen habe, die mir aber zu teuer war, habe ich angefangen, meine alten Klamotten upzucyceln. So kam eins zum anderen. Den Dawanda-Shop habe ich dann im März 2013 gefüllt. Die Idee hinter lisqa ist, sich individuell sein eigenes Lieblingsteil zusammenzustellen. Ich habe momentan acht unterschiedliche Schnitte, zehn verschiedene Farben und 12 Details, die alle frei nach Wunsch kombinierbar sind. Natürlich kann man auch einfach ein fertiges Design wählen!

2. Und wer bist du, Lisa, als Person?

Hmmmmmmmmm, so eine schwierige Frage!
Der einfache Klassiker: (Ehe-)Frau (von Tobi), 32 Jahre alt, Mutter von Leni und Niel und lebend in Berlin. Und eben wie lisqa: nicht perfekt aber immer mit ♥

3. Hast du, bevor du dein eigenes Label gegründet hast, auch schon im Kreativbereich gearbeitet, oder kommst du aus einer ganz anderen Richtung?

Nicht so richtig. Ich habe Sozialwesen studiert und eine zeitlang mit jungen Müttern, die in schwierigen Lebenssituationen stecken, gearbeitet. Unter anderem gab es da einen kreativen Vormittag im Monat, an dem wir Sachen gebastelt haben. In dieser Zeit habe ich gemerkt, wie gut mir das tut. Ich hatte viele Ideen für Projekte, auch mit den Müttern zusammen. Dann war privat einiges los und ich brauchte meine ganze Energie für meine Familie und mich. Und jetzt konzentriere ich mich erstmal auf lisqa, aber wer weiß, was die Zukunft bringt um das Kreative mit dem Sozialen zu verbinden…lisqa - Mode für Kinder
4. Wie hat dein Umfeld reagiert, als du dein Label gegründet hast – mit Zustimmung und Unterstützung oder eher zurückhaltend?

Eigentlich durchweg positiv aber ich bezeichne mich selbst immer noch in erster Linie – klar – als Mutter und eben auch als Hausfrau und kommuniziere das auch anderen gegenüber so. Wenn meine Kinder in der Kita sind, dann bin ich schon die ganze Zeit mit lisqa beschäftig. Trotzdem fällt es mir schwer zu sagen ich bin Designerin und habe ein eigenes Label. Das liegt sicher daran, dass lisqa allein mich im Moment noch nicht ernähren könnte…

5. Du hast zwei kleine Kinder – wie schaffst du es, zu designen, zu nähen, den Shop organisatorisch zu führen und trotzdem deinen Kindern gerecht zu werden?

Ach liebe Johanna, eine gute Frage. Denn genau das zu schaffen, ist mein Ziel. Bis jetzt fühlt es sich nämlich oft einfach nur nach totalem Chaos an. Es drängen sich Arbeitssachen, To-do-Dinge oder Ideen auf, während eines meiner Kinder mir etwas erzählt oder wir zusammen spielen oder ich vorlese… Und dann merke ich, wie ich abschweife und garnicht mehr bei der Sachen bin. Das sind Situationen, die sich absolut nicht gut anfühlen – und trotzdem immer wieder vorkommen. Im Großen und Ganzen allerdings würde ich sagen klappt es doch super, weil ich flexibel mit der Zeiteinteilung bin. Ich arbeite von zu Hause aus und kann mich dann auch abends noch an Bestellungen setzen, wenn die beiden schlafen. Ich bin ja der Chef, das muss gewisse Vorteile haben.

6. Deine Kindermode ist wahnsinnig schön, schlicht, modern, mit grafischen, reduzierten Mustern und gestickten Details, die Stofffarben sind eher ruhig und gedeckt. Woher nimmst du deine Inspiration?

Danke erstmal für das Kompliment. Meine Kinder sind natürlich eine große Inspirationsquelle für mich, genauso wie das Internet mit seinen vielen kreativen Menschen, die Berliner Straßen, die Menschen die sich dort tummeln…Ich würde sagen, je nach dem ob ich offen bin und in welchem kreativen Prozess ich gerade kann so ziemlich alles eine Inspiration sein.

lisqa - Mode für Kinder
7. Mögen deine Kinder die Klamotten, die du machst? Oder wollen sie lieber das tragen, was alle tragen? (Ich erinnere mich, irgendwann gibt es doch so eine Phase…)

Ja ja, dieses Alter oder diese Phase gibt es auf jeden Fall. Meine Kinder haben beides im Schrank und ziehen die lisqa-Teilchen nicht weniger an. Besonders die Stickereien kommen wegen der Haptik gut an. Das Mädchengesicht und der Uhu sind die Favoriten meiner Kindern. Außerdem finden sie es toll, dass sie sich so einfach an und ausziehen lassen, kein Knopf, kein Reissverschluss und nicht zu eng. Wenn ab und zu mal jemand ein Kompliment macht und die beiden fragt, wo der coole Pulli oder das schicke Kleid herkommen, sagen sie immer: von lisqa! Das aus ihrem Mund zu hören, macht mich dann schon stolz.

8. Die Muster deiner Pullis und Kleider sehen aus, als ob man sie auch als Erwachsener gut tragen könnte – planst du, irgendwann auch Stücke für über sechsjährige in deine Kollektion mit aufzunehmen? (Bitte sag ja!)

JAAA, auf meiner To-do-Liste steht dieser Punkt ziemlich weit oben, bestimmt schon seit einem Dreivierteljahr. Ich bin gerade dabei Freundinnen in unterschiedlichen Größen mit Kleidern einzudecken, um die Schnitte zu testen. Ich verspreche lieber nichts, aber ich denke spätestens im Herbst könnte es dann soweit sein.

9. Wie würdest du deinen eigenen Kleidungsstil beschreiben?

Ich mag es an mir eher schlicht und gemütlich. Auch ich trage liebend gerne Sweatshirtkleider in die man sich, wie du es mal so schön in einer Mail beschrieben hast, einfach reinschmeisst, sich wohlfühlt und dabei trotzdem gut angezogen fühlt! Dann gerne noch eine Strickjacke drüber und fertig.

lisqa - Mode für Kinder
10. Als neuestes Produkt hast du wunderschöne Mützen in deine Kollektion aufgenommen – planst du noch mehr Erweiterungen oder bleibt es dann erstmal dabei?

Ja, ja… die Mützen. Siehst du, da tauchen sie wieder auf und in meinem Shop haben sie sich immer noch nicht blicken lassen. Mal schauen, es gibt viele Ideen, immer wieder. Manche kommen durch, andere nicht. Aber jetzt sollte ich mich erstmal auf die Mützen und Erwachsenenkleider konzentrieren, damit die es bald in die Öffentlichkeit schaffen!

Vielen Dank, liebe Lisa, für dieses ausführliche Interview!

Ich hab hier nochmal meine Lieblingsteile aus dem Online-Shop von lisqa zusammengestellt, vielleicht ist euer Lieblingsstück ja auch dabei?!lisqa - Mode für Kinder
1/2/3/4/5/6/7/8

Und obwohl die Mützen und Tücher noch nicht im Shop erhältlich sind, habt ihr jetzt die Gelegenheit, ein Set aus Mütze und Halstuch zu gewinnen! Lisa hat mir dafür dieses tolle Kombi in blau und gelb zur Verfügung gestellt.lisqa Giveaway Mütze und Halstuch für Kinder

Die Mütze ist ungefüttert, kann also super noch den ganzen Frühling lang getragen werden – und im Herbst dann auch wieder.
Die Größen sind 1-3 oder 3-6 Jahre, gebt doch bitte einfach gleich an, welche Größe ihr gewinnen möchtet.
Und um zu gewinnen, müsst ihr folgendes tun: Schaut euch doch bitte mal bei lisqa im Shop um und verratet mir in den Kommentaren, welches Teil spontan euer Herz gewinnt!
Außerdem freut lisqa sich über Likes bei Facebook und natürlich auch über Follower bei Instagram.

Wer das Gewinnspiel bei Facebook teilt, erhält ein zusätzliches Los und damit die doppelte Chance, das schöne Set zu gewinne – und jetzt viel Spaß beim Stöbern, ich bin gespannt, was euch am Besten gefällt!

Die Teilnahmebedingungen sind folgende:

  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden
  • Jeder Teilnehmer muss volljährig sein
  • Es kann nur einmal pro Person teilgenommen werden
  • Eine Teilnahme ist nur gültig, wenn aus dem Kommentar eine Kontaktmöglichkeit (Email-Adresse, Link zum Blog, auf dem die Email-Adresse zu finden ist) ersichtlich ist
  • Das Gewinnspiel endet am 23.04.2014 um Mitternacht.
  • Der Gewinner wird per Email von mir kontaktiert – wenn dieser sich nicht innerhalb einer Woche zurückmeldet, wird der Preis erneut verlost

Fotos: Undine David

15 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.