Das Leben Eben
Kommentare 10

Blogst Workshop – SM und Zeitmanagement für Professionelle

Blogst Pro Workshop Wertmarke fürs Leben

Hamburg, der erste Septembertag, draußen war es viel frischer als erwartet und ich, wie so oft, spät dran. Obwohl wir in einer Großstadt wohnen, fährt der Bus sonntags natürlich viel zu selten, und ich musste zu Fuß aus der Schanze nach Ottensen. Als ich mit vom schnellen Schritt und Aufregung roten Wangen im Makerhub ankam, war es glücklicherweise erst fünf vor halb. Denn um keinen Preis der Welt wollte ich auch nur eine Minute verpassen. Nachdem ich ausgepackt, alle technischen Geräte mit Strom versorgt, meine Sitznachbarn begrüßt und einen kleinen Blick in die Goodie-Bag geworfen hatte, ging es auch schon los.

Blogst Pro Workshop Zeitmanagment Apple Macbook Air MoleskineBlogst!

Beim Pro(fessionell) Workshop am letzten Wochenende ließen Ricarda von 23qm Stil und Clara alias der Tastesheriff uns an ihrem geballten Bloggerwissen teilhaben. Allerdings erst, nachdem jeder in der Runde sich und seinen Blog vorgestellt, mit drei Hashtags charakterisiert und seinen Namen auf rosafarbenes (!) Klebeband geschrieben hatte. Danach erzählten Ricarda und Clara uns alles über Zielgruppen, wie man sie erreicht und hält, über Social Media, wie wichtig es ist, vernetzt zu sein, über Marketingformate und Media Kits für Blogger und, für mich ganz besonders interessant, über Zeitmanagement, Organisation und den Redaktionsplan.

Blogst-Workshop-Pro-Latte-Macchiato-Wertmarke Blogst Workshop Pro Johanna Pinkepank Pullover Mint Statementkette Gold TesaAls kleine Übung zum Thema Zeitmanagement und Redaktionsplan hatte Clara uns einen Blog-Planungs-Kalender mitgebracht (den ihr euch übrigens auch hier runterladen und ausdrucken könnt), mit Hilfe dessen wir einfach mal einen Monat vorplanen sollten. Ich kann sagen, so ein Kalender, um seine Posts zu planen, ist wirklich sinnvoll, die Herausforderung für mich besteht jetzt darin, mich auch an den Plan zu halten. Oder besser gesagt, ich muss den Kalender noch ein bisschen erweitern und für mich genau festlegen, wann ich welche Ideen umsetze, damit ich sie dann auch posten kann. Also, da steckt noch ein bisschen Arbeit dahinter, aber ich glaube, ich bin auf einem guten Weg.

Blogst-Pro-Workshop-Blumen-23qmStil-Ricarda PinkepankBlogst-Pro-Workshop-Planung- PinkepankRelativ viel Zeit haben wir mit der Blogoptimierung verbracht – jeder einzelne Blog wurde angeschaut und besprochen, zuerst in kleinen Grüppchen und anschließend in großer Runde, mit vielen hilfreichen Expertentipps von Clara und Ricarda.

Ein weiterer guter Tipp, an den ich versuchen werde, mich zu halten, ist, sich auf ein Notizheft für Ideen rund um den Blog zu beschränken. In Vorbereitung auf den Workshop habe ich aus vier Zimmern und von sieben verschiedenen Plätzen Notizbücher und Hefte zusammengesammelt und gemerkt, dass ich insgesamt 6 Hefte habe, in denen ich Ideen festhalte. Kein Wunder, wenn man da den Überblick verliert.

Blogst Workshop Pro Notizhefte Moleskine Selbstgemacht Triangles Wie schon bei meinem ersten Blogst Workshop im April habe ich es auch dieses Mal sehr genossen, die Menschen hinter den Blogs kennenzulernen und einen ganzen Tag lang unter Gleichgesinnten zu sein, die nicht irritiert sind, weil man erst noch das Essen fotografieren (und eventuell noch – nur ganz kurz – die Tischdeko anders arrangieren) muss, die auch bei Instagram und Twitter unterwegs sind, die auch gerne in einer SM-Redaktion (Social Media-Redaktion) arbeiten würden und herrlich über sowas lachen können.

Ich würde jederzeit wieder an einem Workshop von Blogst teilnehmen, es tut einfach unheimlich gut, mal einen ganzen Tag lang voll und ganz in die Blogger-Welt einzutauchen und am Ende des Tages mit einem Kopf voller Ideen und unheimlich viel Motivation nach Hause zu gehen,

Blogst Pro Workshop Essen Vorspeisen im MehlBlogst Pro Workshop Essen Vorspeisen im MehlUngefähr die Hälfte der Gruppe ließ den Tag am Abend bei sehr leckeren Vorspeisen und außergewöhnlichen Pizza-Kreationen im Mehl ausklingen und ich freue mich schon sehr darauf, einige von ihnen im November bei der Blogst Konferenz in Essen wiederzusehen.

Mit dabei waren: Susanne (Serendipity), Katharina (Katharina kocht), Maja (Moey’s Kitchen), Charlotte (Crème Dessert), Kerstin (My cooking love affair), Christine (Sonntagsfräulein), Constanze (Good Life Journal), Ruth (Edelfrosch), Hanna (Brautsalat), Chris (Ein Hochzeitsblog), Anja (DasTuten der Schiffe), Anne (Curious Cat), Daniela (Siebenkilopaket), Miriam (Handgemacht mit Lieben), Scharly (anders ist anders), Susanne (Susanne Baudisch), Katharina (Stich & Faden), Nina, Mona und André.

Die schon am Anfang kurz erwähnte Goodie-Bag habe ich tatsächlich erst zu Hause ausgepackt, nur der Bleistift in Neonpink hat mich schon den Workshop-Tag über begleitet. Vielen Dank für die schönen Geschenke an die Sponsoren: Wertmarken fürs Leben, Garn & Mehr, Paperscreen, Eine der Guten, Serendipity Strick, Lifebrands Natural Food, DaWanda, Herr Konrad, Rice und Maedchenwahn.

 

Related Post

10 Kommentare

  1. Tolle Bilder!!! Und ich bin auch so ein Notizbuchjunkie… Ich sollte auch mal zählen gehen. Aber meine sehen nicht so schick gestaltet aus.
    Aber etwas meckern muß ich ja doch: ICH WAR AUCH DABEI!!! ;-)
    Liebe Grüße!
    Katharina

    • Johanna sagt

      Katharina, entschuldige bitte, das war keine Absicht, ich hab dich natürlich noch dazugeschrieben. Schön, dass die Bilder dir gefallen, das freut mich sehr! Und ich bin erleichtert, dass nicht nur ich so eine Notizbuch-Chaotin bin…;-).
      Liebe Grüße!

  2. Hallo Johanna,

    schööööööne Bilder! Das mit den Notizbüchern könnte auch von mir sein… Ich habe inzwischen auch aufgehört sie zu zählen oder auch zu suchen wenn ich sie brauche :) Bei mir kommt noch die Unart dazu, dass ich vor den leeren Seiten stehe und sie mir zu schade sind, etwas reinzuschreiben :D Ich glaube bei Notizbüchern ist jeder einfach anders verrückt :)

    Liebe Grüße, ich hoffe wir sehen uns bald wieder!
    Daniela

    • Johanna sagt

      Hey Daniela,

      wie schön, dass die Fotos dir gefallen, das freut mich sehr! Dieses „zu schade“ zum Benutzen kenn ich auch, vor allem, wenn es ganz besonders schöne Notizhefte sind :-).
      Kommst du zum Treffen am 19.9.? Da sehen wir uns dann auf jeden Fall, sonst müssen wir mal einen anderen Termin finden.

      Liebe Grüße!

  3. Wow, scheint ein suuuper Workshop gewesen zu sein. Ich warte gerade mit Spannung, was die nächste Planung von Blogst hergibt, um es dort wenigstens mal auf die Warteliste zu schaffen (sogar die ist für die Konferenz an mir vorbei gegangen). Deinen Blog finde ich übrigens superschön, bin gleich zum „Follower“ geworden.

    Liebste Grüße

    PS: Ich schreibe immer alles auf lose Zettelchen, da kriegt man irgendwann den absoluten Koller…

    • Johanna sagt

      Jaa, es war wirklich toll! Stimmt, da bin ich such gespannt, so ein Styling-Workshop wär auch noch toll, finde ich :-). Aber egal, was kommt, vermutlich kommt es erst im nächsten Jahr – bis November steht bestimmt erstmal die Konferenz an erster Stelle! Konntest du eine Karte ergattern?

      Liebe Grüße!

        • Johanna sagt

          Huch, Kirsti, ich seh gerade, dass dein erster Kommentar ja noch weiter ging, das hab ich gar nicht gesehen, tut mir leid, da hast du ja schon geschrieben, dass die Konferenz irgendwie an dir vorbei gegangen ist. Wirklich schade, ich hab auch zitternd vorm Computer gesessen und fast geheult, weil es die ersten beiden Male mit den Karten nicht geklappt hat. Aber dafür hab ich mich umso mehr gefreut, dass es beim dritten Versuch dann doch ging! :-) Du kannst ja alles über Instagram und Twitter verfolgen, ich weiß, das ist nicht das Gleiche, aber vielleicht ein kleiner Trost. Und die Workshops sind ja meistens nicht ganz so schnell ausgebucht, da bekommst du bestimmt einen Platz, ich drück dir die Daumen!
          Ich freu mich übrigens sehr, sehr, sehr, dich als Follower zu haben, wie schön! :-)
          Und hör mir auf mit losen Zettelchen, als ich mein Zeug zusammengesucht habe, um mal Ordnung zu schaffen, hatte ich hunderte davon. Ich hab sie jetzt einfach alle in ein Notizheft geklebt, so ist es wenigstens ein bisschen übersichtlicher. Und zack, war ein neues Notizheft voll! ;-)

          Allerliebste Grüße und einen schönen Tag für dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.