Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bloggen

Die Blogst Konferenz – Teil 2

Soo, weiter geht’s mit Teil 2 des unglaublich tollen Blogst-Wochenendes in Essen. Am Sonntagmorgen ging es nach einem leckeren Frühstück weiter mit dem äußerst sympathischen Vortrag von Bine von was eigenes und Andrea von jolijou, die uns ein paar Tipps gaben, wie man einen Shop zum Erfolg bloggen kann und abgesehen davon einfach unheimlich motivierend waren, dass man, wenn man etwas wirklich will, es auch schafft. Mit einer Geschichte hat mir Bine so sehr aus der Seele gesprochen, dass ich davon noch kurz erzählen möchte – sie hat vor vielen, vielen Jahren eine Ausbildung gemacht, in der Höflichkeit eine große Rolle spielt. Und Teil dieser Ausbildung war die „Ja, gerne“ Schulung. Damit wollte Bine uns nicht vermitteln, dass man zu allem Ja, gerne sagen soll, sondern einfach, dass es hilft und nett ist und auch weiterbringt, wenn man nett miteinander umgeht. Dass ein „Vielen Dank für deinen Einkauf“ oder „Vielen Dank für deinen Kommentar“ einfach nett ist und dem anderen zeigt, dass man ihn wertschätzt. Vielen Dank, liebe Bine, dass du das nochmal ins Bewusstsein gerufen hast! Auf …

Die Blogst Konferenz 2013 – Teil 1

So, bevor ich richtig anfange, ein kleiner Satz vorab – das Blogst Wochenende war verdammt. großartig. Ich versuche jetzt schon seit 3 Tagen, das letzte Wochenende in Worte zu fassen, zu beschreiben, wie toll es war und wieviel Spaß es gemacht hat. Aber – was soll ich sagen, es gelingt mir nicht so richtig. Einerseits, weil ich mich unter Druck gesetzt fühle, weil jetzt schon Dienstag Mittwochabend Donnerstagmittag ist, weil so viele andere schon so tolle Posts zum Wochenende geschrieben haben, weil ich sowieso mit allem hinterherhinke. Und dann ist mir eben, beim durchlesen meiner Tweets zur #blogst13 ein Satz von Renaade von titatoni ins Auge gesprungen. Mein Blog, meine Regeln. Ja! Ganz genau. Der Blog hier läuft nach meinen Regeln und muss sich anpassen, an mein Leben, an die – unvorhergesehen – Umstände und Situationen, denen man als Mutter einer Einjährigen und als Freundin eines im Schichtdienst arbeitenden Arztes eben ausgesetzt ist. Und so sehr ich das bloggen liebe, so sehr ich Content (sorry, liebes Einhorn!) produzieren und posten, kommentieren und netzwerken möchte, die letzten zwei Tage …

Das Leben ist schön. Du musst nur dabei sein.

Dieser Spruch begleitet mich in meinem Kalender schon seit ein paar Jahren (was man dem Papier auch durchaus ansieht…) und im Moment bin ich wirklich sehr viel dabei. Ich nehm alles mit, was so ansteht – Siebdruckkurs, Möbel-Aufmöbel-Workshop, Schnuppertage an der htk, Ikea, jeden Tag Besuch – viel Zeit zum Durchatmen bleibt da nicht. Damit aber meine Familie nicht zu sehr unter meinen ganzen Aktivitäten leidet, habe ich die für diese Woche geplanten Posts schon zweimal verschoben. Das wiederum macht mir ein schlechtes Gewissen und Druck. Weil ich eigentlich bloggen möchte und, um mein selbstgestecktes Pensum an Posts pro Woche zu erfüllen, auch sollte. Aber trotz dieses inneren Drucks möchte ich die Posts genau so umsetzen, wie ich sie mir vorgestellt habe und nicht in abgespeckter Form veröffentlichen – deswegen kommen sie jetzt eben ein bisschen später. Das wollte ich nur mal kurz so „zwischenmelden“. Morgen gibt es dann allerdings auch was Schönes zu gewinnen – und das ist vor allem auch interessant für alle, die im November zur Blogst Konferenz nach Essen fahren, so …

Blogst Workshop – SM und Zeitmanagement für Professionelle

Hamburg, der erste Septembertag, draußen war es viel frischer als erwartet und ich, wie so oft, spät dran. Obwohl wir in einer Großstadt wohnen, fährt der Bus sonntags natürlich viel zu selten, und ich musste zu Fuß aus der Schanze nach Ottensen. Als ich mit vom schnellen Schritt und Aufregung roten Wangen im Makerhub ankam, war es glücklicherweise erst fünf vor halb. Denn um keinen Preis der Welt wollte ich auch nur eine Minute verpassen. Nachdem ich ausgepackt, alle technischen Geräte mit Strom versorgt, meine Sitznachbarn begrüßt und einen kleinen Blick in die Goodie-Bag geworfen hatte, ging es auch schon los. Blogst! Beim Pro(fessionell) Workshop am letzten Wochenende ließen Ricarda von 23qm Stil und Clara alias der Tastesheriff uns an ihrem geballten Bloggerwissen teilhaben. Allerdings erst, nachdem jeder in der Runde sich und seinen Blog vorgestellt, mit drei Hashtags charakterisiert und seinen Namen auf rosafarbenes (!) Klebeband geschrieben hatte. Danach erzählten Ricarda und Clara uns alles über Zielgruppen, wie man sie erreicht und hält, über Social Media, wie wichtig es ist, vernetzt zu sein, über Marketingformate …