Rezepte
Kommentare 12

Salted Caramel Fudge Chocolate Cookies – Ruckzuck Rezept

Salted Caramel Fudge Chocolate Cookies Rezept

Eigentlich haben wir die Kekszeit gerade hinter uns gelassen. Gemeinsam mit den Weihnachtsbaumkugeln und der knisternden Dezemberaufregung haben wir sie verstaut. Streichen ab und zu über kugelrunde Keksbäuche und schielen auf die Diät-Beilage diverser Magazine. Januar ist kein Keksmonat, Januar ist Detoxmonat. Und von Ausstechformen habe ich, nachdem mir eine zwei große Wunden in den Fuß geschält haben, auch erstmal die Nase voll.

Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen, habe ich vor ein paar Tagen mit allen Kindern plus Besucherkind Kekse gebacken. Wobei – Kekse wird dem, was dabei rausgekommen ist, nicht annähernd als Bezeichnung gerecht. Die englische Version, „Salded Caramel Chocolate Cookies“ passt deutlich besser und macht zumindest mir schon den Mund wässrig.

Salted Caramel Fudge Chocolate Cookies Rezept

Es war tatsächlich auch überhaupt kein Problem, den Teig mit vier Kindern zusammenzurühren. Der Reihe nach durfte jeder eine Zutat in die Rührschüssel kippen und alles vermischen. Danach habe ich den Teig mit zwei Esslöffeln aufs Blech „geklatscht“. Easy peasy also, das Rezept ist definiv ein Wiederholungsanwärter.

Damit ihr auch entweder eine schöne Beschäftigung für trübe Januarnachmittage habt, schnell beeindruckende Kekse aus dem Ärmel zaubern könnt, wenn ihr Besuch bekommt oder eingeladen seid oder wenn ihr euch einfach nur mal selbst mit einem großen Teller Kekse auf die Couch lümmeln und lesen oder Filme gucken wollt: hier kommt das Rezept!

Salted Caramel Fudge Chocolate Cookies Rezept

Rezept für Salted Caramel Fudge Chocolate Cookies

Zutaten:

110 g Butter
350 g brauner Zucker
2 Eier
55 g Back-Kakao
3/4 TL Backpulver
260 g Mehl
1/4 Tl Salz
1 Packung Salted Caramel Fudge oder alternativ 1 Handvoll Karamellbonbons oder ihr macht vorher einfach noch Salted Caramel Fudge selbst

Zubereitung

  1. Die Butter in einem großen Topf schmelzen, währenddessen den Ofen auf 180° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten und bereit stellen.
  2. Die Butter vom Herd nehmen, den Zucker und die Eier dazugeben und gut verrühren.
  3. Alle restlichen Zutaten zur Butter-Zucker-Ei Mischung geben und wieder gut rühren.
  4. Falls ihr, wie wir, Salted Caramel Fudge aus der Packung habt, gebt ihr die Stückchen einfach zum Teig und verrührt noch mal alles. Falls ihr Karamellbonbons habt, schneidet diese ein bisschen klein, rührt alles unter und gebt einfach, bevor ihr die Kekse in den Ofen schiebt, etwas Salz auf den Keks.
  5. Mit zwei Esslöffeln Teig abstechen und aufs Backblech geben, ggf. etwas flach drücken, rund formen, je nachdem, wie ihr es lieber mögt. Der Teig verläuft kaum beim Backen, ich habe trotzdem etwas Abstand gelassen und pro Blech 12 Kekse gebacken.
  6. Im auf 180°C vorgeheizten Ofen waren die Kekse nach 10 Minuten perfekt.

Die Salted Caramel Fudge Chocolate Cookies sind hier durch die Bank bei allen gut angekommen und waren so lecker, dass sie ruckzuck verputzt waren. Aber wie schon am Anfang erwähnt – sie sind so schnell und leicht gemacht, dass ich sie bestimmt bald wieder mache. Und dann bestimmt gleicht die doppelte Menge…

12 Kommentare

  1. Christina Berg sagt

    Liebe Johanna, hach wie schön, dass du wieder da bist 😊 das musste als erstes raus.. Die Cookies werde ich direkt morgen nachbacken. Keksbäuche gehen auch im Januar… eigentlich immer! Danke für das tolle Rezept. Sieht mega lecker aus. LG Christina

    • Johanna sagt

      Liebe Christina,

      vielen Dank, das freut mich sehr zu hören! Erzähl mal, ob die Kekse was geworden sind! Ich backe sie heute auch gleich noch mal, wieder mit allen Kindern. Ganz liebe Grüße, Johanna

  2. Pingback: Pinkepank Picks - die Januar Wishlist - | Pinkepank

  3. Valerie sagt

    Oh wie lecker, Johanna. Wir haben schon diverses von Dir nachgekocht bzw gebacken und sind jedes mal total begeistert! Ich glaube die werde ich gleich heute nachmittag backen und noch ein paar Brezelstückchen vor dem Backen drauf krümeln, denn die Kombi Schoko-Caramel-Brezel wird hier sehr gemocht.

    • Johanna sagt

      Liebe Valerie, meeeegagut, ich hab in letzter Zeit auch so oft Schoko-Brezel-Kombis gepinnt auf Pinterest, aber die da drauf zu machen, da hab ich gar nicht dran gedacht. Probiere ich auch gleich mal aus, heute stehen die Kekse nämlich tatsächlich auch schon wieder auf dem Plan. Also danke für die Idee!

      Ganz liebe Grüße, Johanna

  4. Lilli sagt

    Schade, dass es mit Zucker ist. Hatte gehofft, es ist wie dein tolles Schokocrunch. Sieht so lecker aus…

  5. Sophie sagt

    Gerade gemacht – suuuper-lecker! Danke für das Rezept. Und das mit den Salzbrezeln obendrauf, das probiere ich beim nächsten Mal auch!

    Liebe Grüße
    Sophie

  6. Viktoria sagt

    Mega lecker, hab sie gleich ausprobiert als ich sie bei Dir gesehen habe und ich muss sagen…. absolute Liebe 💓

  7. Julia sagt

    Hallo :)
    Wo bekommt man denn Salted caramel fudge aus der Tüte?
    Ich würde gerne dieses Rezept mal testen. Mit einem Baby sucht man immer wieder nach schneller abwechslungsreicher Nervennahrung ;)
    Grüße, Julia

    • Johanna sagt

      Liebe Julia,

      oh ja, das kenne ich gut;-). Das Bananenbrot ist dafür auch super, man kann es gut in Scheiben schneiden, die Scheiben einfrieren und dann je nach Bedarf schnell auftauen;-). Nur so als Tipp. Das Salted Caramel Fudge aus der Tüte war von Dr. Oetker und ich hab es einfach hier bei unserem Budni gefunden. Lg!

  8. Andrea sagt

    Tolles Rezept, liebe Johanna! Habe es gerade nachgebacken – mit Haselnüssen statt Caramel Fudge. Ich werde beim nächsten mal versuchen den Zucker zu reduzieren, denn so lecker sie sind, kommen sie mir arg süß vor. LG!

    • Johanna sagt

      Liebe Andrea, mach das, hab ich auch schon überlegt und werd es beim nächsten Mal ebenfalls ausprobieren.

      Ganz liebe Grüße, Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.