Rezepte
Kommentare 7

Zitronenlimonade: Rezept für süßsaure Abkühlung an heißen Sommertagen

Rezept für selbst gemachte Zitronenlimonade

Kalte Zitronenlimonade, süßsauer, mit klimpernden Eiswürfeln im Glas. Das gelb der Zitronenschalen strahlt mit der Hitze des Sommers um die Wette. Endlich eine Abkühlung, Zitronenlimo von innen, die Füße im Plantschbecken von außen. Und das Beste: eine große Flasche Sirup steht noch im Kühlschrank und wartet auf die nächsten heißen Tage.

Ein endlos langer Sommerferientag, brütende Hitze, mitten in der Stadt. Zwischen Eis, Pool-Party und Langeweile rufe ich zu den Kindern auf den Balkon: „Kommt, wir machen heute Zitronenlimonade!“

Denn auch, wenn am Ende mir die Limo am besten schmeckt, eine tolle Beschäftigung für die Sommerferien ist es auf jeden Fall. Limonade selbst machen.

Rezept für selbst gemachte Zitronenlimonade

Selbst gemachte Zitronenlimonade

Als ich auf Instagram in den Storys unsere ausgepressten Zitronenschalen zeigte, bekam ich den Tipp, dass man easy peasy auch Zitronensaft aus der Flasche nehmen könnte. Klar, kann man. Aber wie so oft war bei unserem Projekt selbst gemachte Zitronenlimonade der Weg das Ziel. Den Kindern ging es gar nicht so sehr um das Ergebnis. Obwohl beim Wort „Zucker“ als Zutat 4 Augen verdächtig anfingen, zu leuchten. Eigentlich ging es darum, gemeinsam etwas zu machen.

Rezept für selbst gemachte Zitronenlimonade

So viel mehr als Limonade

Zitronen zu waschen. Zu halbieren. Und dann, mit ganzer Kraft und voller Konzentration auch noch den letzten Tropfen aus jeder halben Zitrone zu pressen.

Dass der Sirup noch im Kühlschrank steht, haben die beiden vermutlich schon wieder vergessen. Aber ich bin mir sicher – daran, dass wir in den Sommerferien vor der Einschulung Zitronenlimonade selbst gemacht haben, werden sie sich erinnern.

Rezept für selbst gemachte Zitronenlimonade

Rezept für selbst gemachte Zitronenlimonade

Nicht revolutionär neu, findet ihr so sicher auch auf vielen, vielen anderen Blogs. Aber falls ihr hier lest, freut ihr euch ja vielleicht doch, die Zitronenlimonade hier zu finden und nicht woanders. Here we go:

Zutaten für Zitronenlimonade (ergibt ca. 2,5 Liter)
  • 6 Bio-Zitronen
  • 200 ml Wasser
  • 150g Zucker
  • 2 Liter Wasser (mit Sprudel oder ohne)
  • Eiswürfel
  • evtl. Minze für die Deko (das Auge trinkt mit)
Zubereitung:
  1. Die Zitronen halbieren und mit Hilfe einer Zitronenpresse auspressen.
  2. Das Wasser mit dem Zucker zum kochen bringen und so lange köcheln lassen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat.
  3. Den Zitronensaft zum Zuckerwasser geben. Durch ein Sieb in eine saubere Flasche füllen und den Zitronensirup kalt stellen.
  4. Wenn der Sirup abgekühlt ist, entweder komplett mit 2 Litern Wasser aufgießen oder nach Geschmack einfach in kleinen Mengen mit Wasser verdünnen. Mit Eiswürfeln, Zitronenscheiben und Minzblättern dekorieren und die süßsaure Abkühlung genießen.

Rezept für selbst gemachte Zitronenlimonade

Sauer macht lustig

Es macht übrigens einen Heidenspaß, auszuprobieren, wie sauer noch lustig macht und dabei die schönsten Schüttel-Grimassen zu ziehen. Als lustige Erinnerung und für noch mehr Lacher empfehle ich: Fotos machen nicht vergessen!

Insgesamt war die Zitronenlimonaden Produktion eine WinWin-Situation für alle: die Kinder konnten ihre Skills erweitern, wir hatten eine Beschäftigung für den Nachmittag und ich habe Sirup als Basis für leckere Drinks.

7 Kommentare

  1. Pingback: Ofengemüse mit Parmesan-Couscous und Halloumi - | Pinkepank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.