Das Leben Eben
Kommentare 4

Pinkepank Style – Florida Edition

Pinkepank Style Florida Edition

Vor unserem Abflug nach Miami hab ich mir tatsächlich ein bisschen den Kopf zerbrochen, was ich denn bei 26 bis 30°Grad so anziehen könnte. Meine Sommerklamotten von vor der Schwangerschaft waren kaum eine Option, da ich leider schon vorher deutlich mehr wog als die Jahre davor. Dadurch saßen Shirts, Röcke und Hosen eh schon…naja, knapp bis atemnoteng.

Also hab ich meinen kompletten Kleiderschrank einmal durchprobiert, ein paar Teile auf die Schnelle dazu bestellt und herausgekommen ist das:

Mein Florida Style

Einige Teile gingen zum Glück wirklich noch, denn ehrlich gesagt ist die Reise an sich schon so teuer, dass eine große Shopping-Arie nicht drin war. Was ich aber auf jeden Fall brauchte waren Badeanzüge, in die ich auch mit Babybauch passe. Normalerweise habe ich einen Badeanzug von Mymarini (schaut euch auch mal die tolle Eco Flash Kollektion an, aus recycelten Fischernetzen), der wirklich toll ist – leider war er schon bei unserem Thermenbesuch in Kärnten Ende Januar wirklich knapp. Für die restliche Zeit muss also eh einer her.

Ein Badeanzug für den Babybauch

Bestellt hab ich drei Stück – der blau-weiß gestreifte Badeanzug von Envie de Fraise glitzert in der Sonne ein bisschen silberig, was ich erst in Miami entdeckt habe und sehr schön finde. Der seitliche Streifen macht eine schöne Figur und auch große Brüste (ich habe einen D-E Cup) fühlen sich noch gut an und sehen auch gut aus.

Dass der ebenfalls gestreifte Badeanzug von JoJo Maman Bébé ein Tankini ist, habe ich erst beim auspacken entdeckt. Sitzt auch super und ist schön, wenn man auch den Babybauch mal ein bisschen in die Sonne halten will. Ich habe ihn allerdings zuhause gelassen, weil mir zwei Badeanzüge reichten und der obere noch etwa schöner aussah.

Babybauch im Badeanzug

Schön und ein bisschen unauffälliger ist der schwarze Badeanzug von Cache Coer. Er sitzt gut, auch hier bei großer Oberweite kein Problem, er stützt noch etwas mehr als der erste. Hier ist im Bauchbereich noch ein bisschen Platz, der Badeanzug wird ganz sicher auch im neunten Monat noch passen.

Ganz toll soll auch der Badeanzug von Boob sein – mit ihm kann man sogar hinterher im Urlaub am Strand oder zuhause im Schwimmbad problemlos stillen. Macht ihn natürlich noch etwas attraktiver, da man ihn einfach länger benutzen kann.

Drunter und drüber an Strand und Pool

Das untendrunter haben wir jetzt, zumindest für die Schwangeren unter euch, die nach Tipps gefragt haben. Wer sich nicht hundertprozentig wohl fühlt mich seinem Körper oder einfach was zum überwerfen für die Beach Bar oder wolkenmomente braucht, ist mit einem Kaftan, Shorts und Shirt oder einem Strandkleid bestens beraten.

Schwanger am Strand - PinkepankStyle Florida Edition

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich froh, Po und Beine zumindest zum Teil bedecken zu können, wenn ich zwischen plantschen und schwimmen rumsitze.

Mein Favorit dafür ist der Kaftan von Seafolly. Ich liebe die Troddeln und Stickereien, mit dem Bindeband betont man die Taille. Oder in meinem Fall den Bauch. Es gibt ihn in unterschiedlichen Farben, er trocknet wirklich schnell wieder und ist einfach schön. Allerdings – durchsichtig, das hat mich mit Badeanzug drunter aber nicht gestört.

Lässiger Ruck-Zuck-Strand- und Pool-Look mit Haarbändern

Unseren gesamten Aufenthalt über war es hier ziemlich windig. Deswegen war ich wirklich froh, meine Tücher und ein Haarband im Turbanstyle dabei zu haben.

Schwanger am Strand - PinkepankStyle Florida Edition

Die wehen nicht so schnell weg und sehen außerdem wirklich gut aus – und zwar ruck zuck! Das ist im Urlaub ja nicht ganz unwichtig, wenn man so schnell wie möglich in die Sonne will. Ganz viele haben über Instagram gefragt, wo ich die Tücher gekauft habe. Das „fix-und-fertig-Haarband-im-Turban-Style“ ist von Sessun, gekauft habe ich es in Hamburg bei Von Haase. Übrigens auch noch ein absoluter Hamburg-Shopping-Tipp, falls ihr noch nie da wart. Genau das gleiche Haarband habe ich nicht noch mal gefunden, aber dieses hier ist ähnlich.

Ganz schön finde ich auch das geflochtenes Haarband von Sessun in rosa.

Tücher zum Turban binden

Schwanger am Strand - PinkepankStyle Florida Edition

Meine anderen beiden Tücher sind Seidentücher von Becksöndergaard, ich hatte mich sofort in die Muster verliebt und musste sie einfach haben. Das andere Tuch konntet ihr in diesem Post schon sehen.  Dieses und dieses Tuch hier stehen noch auf meiner Wunschliste. Günstiger sind die Tücher aus Baumwolle, ich finde dieses hier ganz besonders schön. Der Look gefällt mir wirklich gut und der „Turban“ ist schnell gemacht – nicht ganz unwichtig auch, um mich ab Ende Juni trotz Neugeborenem mit dann insgesamt drei Kindern und noch weniger Zeit als jetzt (geht das überhaupt?) schnell zu stylen. Auch an bad hair days.

Falls ihr noch ein bisschen Inspiration zum Thema „Turban Style“ braucht, auf meinem Pinterest Board gibt’s hübsche Bilder und Links zu Tutorials.

In Kleid und Sandalen durch Florida

Schwanger im Urlaub - PinkepankStyle Florida Edition

Für einen Bummel durch Wynwood oder Ausflüge in Restaurants fand ich ganz einfach ein Kleid mit Sandalen und einer kleinen Tasche am praktischsten. Mein Kleid von Armedangels aus dem letzten Sommer passt zum Glück noch super über den Babybauch, obwohl es kein Schwangerschaftskleid ist.

Schwanger im Urlaub - PinkepankStyle Florida Edition mit Mara Mea

Das wunderwunderschöne Sommerkleid Salty Hair von Mara Mea ist federleicht – und jedes Mal, wenn ich es trage, streicht Lotta ehrfürchtig über die Stickereien am Oberteil und flüstert: Ist das schön, Mama! Die graue Version finde ich auch toll – noch toller ist, dass man die Kleider super mit und ohne Babybauch tragen kann. Ich bin ja ein Fan von Klamotten, die man sowohl vor bzw. nach und auch während der Schwangerschaft tragen kann. So richtig bombe sind dann die Teile, in denen man auch noch stillen kann, ohne sich komplett nackig machen zu müssen.Vor unserem Abflug nach Miami hab ich mir tatsächlich ein bisschen den Kopf zerbrochen, was ich denn bei 26 bis 30°Grad so anziehen könnte. Meine Sommerklamotten von vor der Schwangerschaft waren kaum eine Option, da ich leider schon vorher deutlich mehr wog als die Jahre davor. Dadurch saßen Shirts, Röcke und Hosen eh schon...naja, knapp bis atemnoteng. Also hab ich meinen kompletten Kleiderschrank einmal durchprobiert, ein paar Teile auf die Schnelle dazu bestellt und herausgekommen ist das: Mein Florida Style Einige Teile gingen zum Glück wirklich noch, denn ehrlich gesagt ist die Reise an sich schon so teuer, dass eine große Shopping-Arie nicht drin war. Was ich aber auf jeden Fall brauchte waren Badeanzüge, in die ich auch mit Babybauch passe. Normalerweise habe ich einen Badeanzug von Mymarini (schaut euch auch mal die tolle Eco Flash Kollektion an, aus recycelten Fischernetzen), der wirklich toll ist - leider war er schon bei unserem Thermenbesuch in Kärnten Ende Januar wirklich knapp. Für die restliche Zeit muss also eh einer her. Ein Badeanzug für den Babybauch Bestellt hab ich drei Stück - der blau-weiß gestreifte Badeanzug von Envie de Fraise glitzert in der Sonne ein bisschen silberig, was ich erst in Miami entdeckt habe und sehr schön finde. Der seitliche Streifen macht eine schöne Figur und auch große Brüste (ich habe einen D-E Cup) fühlen sich noch gut an und sehen auch gut aus. Dass der ebenfalls gestreifte Badeanzug von JoJo Maman Bébé ein Tankini ist, habe ich erst beim auspacken entdeckt. Sitzt auch super und ist schön, wenn man auch den Babybauch mal ein bisschen in die Sonne halten will. Ich habe ihn allerdings zuhause gelassen, weil mir zwei Badeanzüge reichten und der obere noch etwa schöner aussah. Schön und ein bisschen unauffälliger ist der schwarze Badeanzug von Cache Coer. Er sitzt gut, auch hier bei großer Oberweite kein Problem, er stützt noch etwas mehr als der erste. Hier ist im Bauchbereich noch ein bisschen Platz, der Badeanzug wird ganz sicher auch im neunten Monat noch passen. Ganz toll soll auch der Badeanzug von Boob sein - mit ihm kann man sogar hinterher im Urlaub am Strand oder zuhause im Schwimmbad problemlos stillen. Macht ihn natürlich noch etwas attraktiver, da man ihn einfach länger benutzen kann. Drunter und drüber an Strand und Pool Das untendrunter haben wir jetzt, zumindest für die Schwangeren unter euch, die nach Tipps gefragt haben. Wer sich nicht hundertprozentig wohl fühlt mich seinem Körper oder einfach was zum überwerfen für die Beach Bar oder wolkenmomente braucht, ist mit einem Kaftan, Shorts und Shirt oder einem Strandkleid bestens beraten. Ich bin ehrlich gesagt ziemlich froh, Po und Beine zumindest zum Teil bedecken zu können, wenn ich zwischen plantschen und schwimmen rumsitze. Mein Favorit dafür ist der Kaftan von Seafolly. Ich liebe die Troddeln und Stickereien, mit dem Bindeband betont man die Taille. Oder in meinem Fall den Bauch. Es gibt ihn in unterschiedlichen Farben, er trocknet wirklich schnell wieder und ist einfach schön. Allerdings - durchsichtig, das hat mich mit Badeanzug drunter aber nicht gestört. Lässiger Ruck-Zuck-Strand- und Pool-Look mit Haarbändern Unseren gesamten Aufenthalt über war es hier ziemlich windig. Deswegen war ich wirklich froh, meine Tücher und ein Haarband im Turbanstyle dabei zu haben. Die wehen nicht so schnell weg und sehen außerdem wirklich gut aus - und zwar ruck zuck! Das ist im Urlaub ja nicht ganz unwichtig, wenn man so schnell wie möglich in die Sonne will. Ganz viele haben über Instagram gefragt, wo ich die Tücher gekauft habe. Das "fix-und-fertig-Haarband-im-Turban-Style" ist von Sessun, gekauft habe ich es in Hamburg bei Von Haase. Übrigens auch noch ein absoluter Hamburg-Shopping-Tipp, falls ihr noch nie da wart. Genau das gleiche Haarband habe ich nicht noch mal gefunden, aber dieses hier ist ähnlich. Ganz schön finde ich auch das geflochtenes Haarband von Sessun in rosa. Tücher zum Turban binden Meine anderen beiden Tücher sind Seidentücher von Becksöndergaard, ich hatte mich sofort in die Muster verliebt und musste sie einfach haben. Das andere Tuch konntet ihr in diesem Post schon sehen.  Dieses und dieses Tuch hier stehen noch auf meiner Wunschliste. Günstiger sind die Tücher aus Baumwolle, ich finde dieses hier ganz besonders schön. Der Look gefällt mir wirklich gut und der "Turban" ist schnell gemacht - nicht ganz unwichtig auch, um mich ab Ende Juni trotz Neugeborenem mit dann insgesamt drei Kindern und noch weniger Zeit als jetzt (geht das überhaupt?) schnell zu stylen. Auch an bad hair days. Falls ihr noch ein bisschen Inspiration zum Thema "Turban Style" braucht, auf meinem Pinterest Board gibt’s hübsche Bilder und Links zu Tutorials. In Kleid und Sandalen durch Florida Für einen Bummel durch Wynwood oder Ausflüge in Restaurants fand ich ganz einfach ein Kleid mit Sandalen und einer kleinen Tasche am praktischsten. Mein Kleid von Armedangels aus dem letzten Sommer passt zum Glück noch super über den Babybauch, obwohl es kein Schwangerschaftskleid ist. Das wunderwunderschöne Sommerkleid Salty Hair von Mara Mea ist federleicht - und jedes Mal, wenn ich es trage, streicht Lotta ehrfürchtig über die Stickereien am Oberteil und flüstert: Ist das schön, Mama! Die graue Version finde ich auch toll - noch toller ist, dass man die Kleider super mit und ohne Babybauch tragen kann. Ich bin ja ein Fan von Klamotten, die man sowohl vor bzw. nach und auch während der Schwangerschaft tragen kann. So richtig bombe sind dann die Teile, in denen man auch noch stillen kann, ohne sich komplett nackig machen zu müssen. Lange Ärmel in Florida? Braucht man eigentlich was langärmeliges zum Anziehen in Florida? Glücklicherweise wusste ich von unserem Roadtrip durch Kalifornien vor fast 7 Jahren noch, dass lange Ärmel manchmal durchaus nützlich sein können. Auch, wenn es draußen wirklich heiß ist - in Supermärkten, Restaurants und auch in Hotelzimmern kann es oft ziemlich kalt sein. Um eine Klimaanlagen-Erkältung zu verhindern, ist also ein (dünnes) Teil mit langen Ärmeln gar nicht schlecht (auch für die Kinder, by the way). Und auch abends, wenn die Sonne untergegangen ist, kann es direkt am Wasser wirklich frisch werden, wenn auch noch der Wind dazu kommt. Außerdem braucht man für den Flug sowieso ein etwas wärmeres Teil, finde ich.

Ansonsten bilden meinen Midi-Röcke mit elastischem Bund eine solide, sommerliche Grundlage für meine Outfits. Über den Bauch gezogen sind sie sehr bequem, luftig und betonen den Babybauch. Muss man natürlich auch mögen.

Besonders schön finde ich nach wie vor den Rock von Soft Gallery, den ich auch schon in diesem Post (im Partnerlook mit Lotta) getragen habe.

Lange Ärmel in Florida?

Braucht man eigentlich irgendwas langärmeliges in Florida? Diese Frage kam auf Instagram ein paar mal auf und glücklicherweise wusste ich von unserem Roadtrip durch Kalifornien vor fast 7 Jahren noch, dass lange Ärmel manchmal durchaus nützlich sein können. Auch, wenn es draußen wirklich heiß ist – in Supermärkten, Restaurants und auch in Hotelzimmern kann es oft ziemlich kalt sein. Um eine Klimaanlagen-Erkältung zu verhindern und beim Essen oder Einkaufen nicht erbärmliches zu frieren, ist also ein (dünnes) Teil mit langen Ärmeln gar nicht schlecht (auch für die Kinder, by the way).

Und auch abends, wenn die Sonne untergegangen ist, kann es direkt am Wasser wirklich frisch werden, wenn auch noch der Wind dazu kommt. Außerdem braucht man für den Flug sowieso ein etwas wärmeres Teil, finde ich.

Die Hose mit Leo-Muster von Boob ist wirklich toll, bequem, nicht zu dick und man kann die Kompressionsstrümpfe ganz gut drunter verstecken, wenn man keine Sandalen trägt.

So, und weil ich weiß, dass viele von euch auch interessiert daran sind, wo es die Teile zu kaufen gibt, die nicht versinkt sind, kommt hier noch mein:

Shop my PinkepankStyle – Florida Edition

Ich hab auch noch das ein oder andere wunderschöne Sommerteil reingehauen, das nicht mit Babybauch geht – aber es sind ja auch nicht alle meiner Leserinnen plötzlich schwanger. In diesem Sinne – auch bin aktuellen Minusgraden in Deutschland, lasst uns uns auf den Sommer freuen:

Related Post

4 Kommentare

  1. Nancy sagt

    Uuuuuh. Nice! Aber schon allein ein Haarband kostet über 40 Euro?!! Seide , ok, aber die anderen ja auch…fancy.

    • Johanna sagt

      Liebe Nancy, schön, dass es dir gefällt. Die Bänder/Tücher sind ja nur Beispiele, die findet man sicher auch in diversen Läden günstiger;-).

      Lg!

  2. Schoene Klamotten hast du da auch gesucht. Die Tuecher finde ich toll, aber ich glaube ich bin da nicht der Typ. Wuerde bei mir doof aussehen. Sommerklamotten muss ich glaub ich auch mal wieder ein paar neue kaufen. In Irland wird es ja nicht so besonders heiss. Aber ich trage immer gerne diese weiten Hosen mit verschiedenen Motiven.

  3. Natalia sagt

    Liebe johanna, wow toller Post, herzlichen Dank. Mich Interessiert der maritime Badeanzug von Envie de Fraise, den du auch auf dem Foto anhast. Du beschreibst, dass Der Badeanzug auch mit einer großen Oberweite angenehm zu tragen ist, habe eigentlich bei Oberteilen mit Neckholder keinen guten Sitzkomfort, würdest du es trotzdem empfehlen? Da es eine Französische Kleidergröße ist, sollte man eher eine Nummer Größe nehmen, würde mich interessieren wie du es eigentlich gehabt hast? Über deine Antwort würde ich mich sehr erfreuen und tut mir leid, dass ich dich mit so vielen Fragen bombandiere. Schönes Wochenende, Natalia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.