Das Leben Eben
Kommentare 78

A Summer’s Tale – Meine Festivalgeschichte geht weiter + Gewinnt zwei Festival Tickets!

A Summers Tale Festival Familienfestival bei Hamburg

Werbung

Ein Bully, ein Babybauch, alkoholfreies Bier, glücklich im Regen zu Frank Turner tanzen und singen. An mein letztes Festival erinnere ich mich nur all zu gut und so so gerne.

Ich bin ein echter Festival Fan, ich liebe Musik und diesen ganz besonderen Festival-Vibe. Das Armband um’s Handgelenk, an dem man Gleichgesinnte auch Monate später noch erkennt. Müllpfand, lange Schlangen vor der – eiskalten – Dusche, Zähne putzen neben wildfremden Mädels, von denen du mal eben die besten Tipps für geflochtene Zöpfe bekommst. Kinder aus der Gegend, die am Festival-Wochenende das Geschäft ihres Lebens machen, wenn sie für die grölende Meute in Shorts, Tanktops und Gummistiefeln Schlafsäcke, Zelte und Bierkisten mit dem Fahrradanhänger bis zum Zeltplatz transportieren. Flunkyball, mit der Taschenlampe zum Dixi-Klo, Regenponchos, Tanzen im Matsch, kein Handynetz und Improvisation deluxe.

Seit die Kinder auf der Welt sind, hab ich es leider zu keinem Festival mehr geschafft (was, unter uns gesagt, auch daran liegt, dass mein Freund sich zu alt für Festivals fühlt und meine Freunde leider den „falschen“ Musikgeschmack haben).

ABER – diesen Sommer geht meine Festivalgeschichte weiter! 

Liebe Freunde, ich werde aufhören, euch in den Ohren zu liegen, denn wir fahren zu einem Festival! Ja genau, WIR! Die ganze Familie Pinkepank. André, Johanna, Lotta und Bo.

A Summer’s Tale Festival – wir kommen!

A Summer’s Tale Festival www.axelschillingphotography.com Foto: Axel Schilling

Das A Summer’s Tale Festival hab ich schon seit Ende letzten Jahres auf dem Zettel, ein Familienfestival, bei dem es darum geht, gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen, Spaß zu haben, Musik zu hören, Neues zu entdecken, zu lauschen, mitzumachen oder einfach nur zuzugucken.

Denn – seit ich gemerkt habe, dass die wilden Festivalzeiten vorbei sind, hab ich mich immer mehr nach Alternativen umgeschaut. Ich hab gemerkt, dass ich nicht auf Musik, Festivals, auf Freizeit und Spaß verzichten kann und will. Und, ganz ehrlich, ich bin mittlerweile an einem Punkt angelangt, an dem ich merke: das muss ich auch gar nicht. Ich muss die Kinder, die Familie, nicht ausklammern. Ich kann sie einfach mitnehmen. Denn es ist genau wie in diesem Video, bei dem ich, ja, ich gebe es zu, jedes Mal heulen muss. Weil. Es. So. Wahr. Ist.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

„Früher dachtet ihr, Freiheit bedeutet, in der Sonne zu sitzen und chillige Musik zu hören. Und wisst ihr was: genau so ist es! Wenn ihr am richtig Ort dafür seid.“

Ich glaube, ich hoffe, dass das A Summer’s Tale der richtige Ort dafür ist. Um gemeinsam eine gute Zeit zu haben, chillig mit Musik und Menschen in den Ohren mit geschlossenen Augen durch die Wimpern in die Sonne blinzeln. Um zu tanzen, Neues zu entdecken, zu spüren und zu erfahren. Um gemeinsam Erinnerungen zu schaffen. Einfach mal zu machen, ohne lange drüber zu grübeln ob das geht, ein Festival mit Kindern. Ich glaube, das geht. Man kann vielleicht nicht die ganze Nacht wach bleiben, aber dafür muss man sich auch nicht um einen Babysitter kümmern und alle paar Minuten auf’s Handy gucken, ob es den Kindern auch wirklich gut geht. Ich glaube, so ein Festival, sei es nur für einen Tag oder die ganze Zeit, schweißt zusammen. Schafft Momente und Erlebnisse, über die man sich Monate und Jahre später noch kringelig lacht am Abendbrottisch.

A Summers Tale Festival Familienfestival bei Hamburg Foto: Christoph Eisenmenger

 A Summer`s Tale Festival 2016 www.ilovephotography.de

Und was ist so los auf dem A Summer’s Tale?

Kinder auf einem Festival? Das geht hier mehr als klar. Es gibt ein Kinderzelt mit einem Programm für Kinder von 6-14 Jahren, aber auch die jüngeren können hier in Begleitung ihrer Eltern basteln, toben und spielen. Richtig gut finde ich, dass es für alle Kinder ein Festivalarmband gibt, auf dem die Handynummer der Eltern notiert werden kann. Für den Fall, dass man sich im Gedränge doch mal verliert.

Kindertanzen steht auf dem Programm, Acroyoga Family Fun und Musik gibt es natürlich auch – mit Pelemele und Randale. Klingt auf jeden Fall sehr vielversprechend.

Ich freu mich übrigens ganz besonders auf die Lesung von Gesa Neitzel, den Wein-Workshop, Yoga, den Swing-Workshop und natürlich auf Musik! Die können wir uns hoffentlich auch mit den Kindern anschauen und anhören (ganz wichtig natürlich hier: Gehörschutz für die Kinder*)

A Summer’s Tale Festival Foto: Robin Schmiedebach Photography www.robinschmiedebach.comFoto: Robin Schmiedebach

Und warum ist das A Summer’s Tale Festival so besonders? 

Beim gesamten Festival-Konzept stößt man immer wieder auf ein Thema: Nachhaltigkeit. Angefangen bei im Ticketpreis enthaltener An- und Abreise mit dem Metronom, damit so wenig Menschen wie möglich mit dem Auto kommen müssen, über den Ökostrom bis zur Kooperation mit Viva Con Aqua de St. Pauli e.V. und Foodsharing.de. Mehr Infos dazu und zu allem anderen findest du hier. Nachhaltigkeit auch beim Essen (regional, saisonal, nach Möglichkeit Bio) und in den Workshops, zum Beispiel zu den Themen Nachhaltiger Tourismus und Zero Waste.

Für uns natürlich auch nicht ganz unwichtig – es gibt auch vegetarisches Essen und guten Kaffee.

A Summer’s Tale FestivalFoto:  Robin Schliedebach

Ich muss gestehen, ich freue mich wirklich unbändig auf’s A Summer’s Tale – unser erstes Familienfestival – und falls ihr auch Lust habt, das mal auszuprobieren und zufällig an einem der Tage vom 2.-5. August 2017 noch nichts vor habt, könnt ihr jetzt 2 Tagestickets für das A Summer’s Tale Festival für einen Tag eigener Wahl gewinnen! Plus, als kleines Goodie, um die Kinder schon mal heiß zu machen: eine CD von Pelemele dazu.

Was ihr dafür tun müsst? Erzählt mir in den Kommentaren von euren lustigsten Festivalerlebnissen. Oder was ihr beim A Summer’s Tale ganz besonders spannend fändet.

Ich freu mich natürlich wahnsinnig, wenn ihr das Gewinnspiel teilt, via Facebook, Twitter und natürlich auch gerne auf Instagram. Ich drück euch die Daumen und vielleicht sehen wir uns ja?!

Teilnahmebedingungen:

  • Das Gewinnspiel endet am 01.06.2017 um Mitternacht.
  • Alle Teilnehmer müssen volljährig sein.
  • Der Gewinner wird per Mail von mir informiert. Ich benötige die Adresse und muss diese an den Veranstalter weitergeben, um den Gewinn verschicken zu lassen.
  • Es kann nur 1x teilgenommen werden, doppelte Kommentare sortiere ich aus.
  • Eine Teilnahme ist nur mit Kommentar auf dem Blog mit gültiger Email-Adresse möglich.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Fotocredit Beitragsbild: Malte Schmidt

*Amazon Partnerlink: Falls ihr einen Gehörschutz für Kinder über diesen Link kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne, dass es euch mehr kostet. Merci!

78 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.