Das Leben Eben
Kommentare 4

Blumen für Inga / #2flowergirls #flowersforinga

flowers for Inga
Blumen machen mich glücklich. Wenn ich sie geschenkt bekomme, wenn ich sie für mich selbst kaufe und, wenn ich sie verschenke. Mit Blumen kann man unendlich viel sagen, Herzlichen Glückwunsch, Es tut mir leid, Ich liebe dich. Blumen können aber auch ein Abschiedsgruß sein – so wie es dieser Strauß für Inga ist.

Ich habe Inga nicht persönlich gekannt – und doch habe ich durch ihren Blog Glomerylane auch nicht das Gefühl, sie nicht zu kennen. Ihr Tod macht mich deswegen sehr traurig und ich möchte mich mit diesem Blumenstrauß, der ein bisschen so ist wie der Eindruck, den ich von Inga hatte – fröhlich, zart und ein bisschen verspielt, von ihr verabschieden.

Ich kann mir nicht vorstellen, wie unendlich schwer ihr Tod für ihre Familie und ihre Freunde sein muss, ihnen gilt mein tiefstes Mitgefühl.2FlowerGirls-FlowersforInga2Ein paar Tage, bevor ich von Ingas Tod erfahren habe, habe ich beim Aufräumen zwei Dinge gefunden, die mir jetzt, im Nachhinein, ein bisschen Gänsehaut machen. Es waren ein Tütchen Blumensamen aus Ingas Shop und ein langes Wattestäbchen. Das Wattestäbchen stammt aus einem Registrierungs-Set der DKMS, der Deutschen Knochenmarkspenderdatei. Was das miteinander zu tun hat? Inga ist an Leukämie gestorben.

Eine Hoffnung im Kampf gegen den Blutkrebs ist, einen Stammzellspender zu finden – bei der DKMS kann man sich als Spender registrieren lassen und somit eventuell einem anderen Menschen das Leben retten.

Leider ist auch ein passender Stammzellspender keine Garantie für Heilung – Inga hatte sogar zwei Spender gefunden und hat den Kampf gegen den Krebs trotzdem verloren. Trotzdem finde ich eine Registrierung wichtig und sinnvoll, denn was gibt es schöneres, als wenn es doch klappt? Für alle Beteiligten.2FlowerGirls-FlowersforInga3Es ist wie so oft im Leben – es muss immer erst etwas Schlimmes passieren, bevor man etwas ändert. Wir haben dieses Wattestäbchen schon ewig hier liegen, aber natürlich hat vor allem mir Ingas Tod wieder mal vor Augen geführt, dass es einfach jeden jederzeit treffen kann. Und weil ich mir, falls jemand aus meiner Familie oder von meinen Freunden an Leukämie erkranken würde, natürlich auch nichts mehr wünschen würde, als dass es einen geeigneten Stammzellspender gäbe, wird zumindest mein Freund sich jetzt endlich als Spender registrieren lassen.

Auf mich trifft leider eines der Ausschlusskriterien zu, sonst hätte ich mir auch sofort ein Set bestellt. Falls ihr euch entschließen solltet, euch weiter über die Stammzellspende informieren zu wollen und sogar selbst Spender zu werden – alle Informationen findet ihr auf der Seite der DKMS.2Flowergirls-FlowersforIngaIngas Blog war gemeinsam mit dem von Elodie und ihrer schönen Aktion der #2flowergirls mit das Erste, was ich in der Welt der deutschen Blogs entdeckt habe, und weil ich immer das Gefühl hatte, dass ihr diese Aktion viel bedeutet, bin ich diesmal dabei, beim letzten Mal #2flowergirls und #flowersforinga.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.