Das Leben Eben
Kommentare 10

Durchhänger

WäschekorbPuh, während ganz Hamburg heute draußen vor den Cafés der Stadt saß, die Sonne genossen und sich den Duft von Frühling und Kaffee um die Nase wehen ließ, saß ich hier in unserer Wohnung, den frisch gefüllten Wäschekorb vor mir und hatte einen absoluten Durchhänger. Keine Lust, nach draußen zu gehen, keine Lust, aufzuräumen und erst recht keine Lust auf die Wäsche.

Auch wenn ich eigentlich voller Energie und Lust auf Frühjahrsputz in den Tag gestartet bin, am Nachmittag, als ich endlich ein bisschen freie Zeit dafür gehabt hätte, war die Luft raus. Besser gesagt – auf den „richtigen“ Frühjahrsputz, also auf’s ausmisten, sortieren, entstauben und neu arrangieren hätte ich wahnsinnige Lust gehabt – aber die alltägliche Routinearbeit hat mich wie ein Strudel nach unten gezogen. Kennt ihr das, diese Putzspirale? Das Gefühl, dass ihr jeden Tag eigentlich immer nur aufräumt, den ganzen Tag über? Morgens das, was man am Abend vorher nicht geschafft hat, dann das Frühstückschaos, die Wäsche, die Küchenschlacht vom Mittagessen, nochmal Wäsche, abends dann das ganze Spielzeug und natürlich immer wieder die diversen ausgeräumten Regale.

Kein sehr positiver Post, ich weiß, aber so ist es eben manchmal, das Leben eben. Wird auch wieder besser und jetzt freu ich mich erstmal drauf, den Abend mit einer Fernsehserie zu verbringen, die mit meinen #trashsisters  (vielen Dank an die Hashtag-Queen Clara) auf Twitter einfach noch viel viel mehr Spaß macht.

Ich hoffe, ihr konntet das Wetter mehr genießen, macht euch einen schönen Abend, ihr Lieben!

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.