Das Leben Eben
Kommentare 21

20 Facts about me

Image-1

So, als vermutlich wirklich aller-allerletzte in der ganzen Bloggerwelt gibt es heute „20 Facts about me„. Ich wurde bei Instagram getaggt und heute schaffe ich es endlich, 20 Dinge über mich preiszugeben, die bisher nicht jeder über mich weiß. Ich find es so interessant und erfrischend und witzig zu lesen, was andere Blogger und Instagramer (gibt es das Wort überhaupt?) von sich erzählen und sich darin ab und zu selbst zu entdecken – ich hab nicht nur einmal laut gelacht, kann ich euch sagen! Ich mache es so wie Luzia Pimpinella und verrate hier auf dem Blog noch 5 Facts mehr als bei Instagram – wär ja sonst langweilig!

Also, los geht’s:

  1. Ich bin extrem ungeduldig, am liebsten will ich alles sofort und jetzt und auf der Stelle.
  2. Ich habe einen Löffel-Tick. Mit dem falschen Löffel rühre ich noch nicht mal meinen Kaffee um.
  3. Apropos Kaffee – ich liebe, liebe, liebe ihn.
  4. In einer Tasse Milchkaffee habe ich auch mein erstes Iphone versenkt. Auf Nimmerwiedersehen.
  5. Ich bin unordentlich. So richtig. Ich versuche mir einzureden, dass das an unserer Wohnung liegt (hier hat früher mal ein Messie gelebt), aber wenn ich ehrlich bin, kommen einfach die zwei Faktoren „zu viel Zeug“ und „zu wenig Stauraum“ zusammen. Ungünstige Kombination.
  6. Ich bin Krankenschwester und – Hallo Klischee – mit einem Arzt zusammen.
  7. Wenn ich nicht gerade in Elternzeit bin, arbeite ich in einer großen Notaufnahme in Hamburg – aber wenn jemand aus meiner Familie sich in den Finger schneidet, muss ich mich am Türrahmen festhalten, um nicht umzukippen.
  8. Ich habe 6 Jahre lang auf einen Medizinstudienplatz gewartet, nur um nach 2 Semestern zu merken, dass ich keine weiteren 6 Jahre ausschließlich lernen will.
  9. Wenn ich Hunger habe, bin ich unausstehlich.
  10. Ich mache liebend gerne Pläne. Leider schaffe ich es nie, mich dran zu halten.
  11. Ich habe den schlechtesten Orientierungssinn aller Zeiten.
  12. Ich gehe absolut ungern ins Bett, weil ich immer das Gefühl habe, etwas zu verpassen und bleibe deswegen immer viel zu lange wach.
  13. Ich suche immernoch jedes Jahr Ostereier.
  14. Ich hasse Oliven. Egal ob pur, im Brot, Salat oder Dip – sobald Olive drin ist, kann ich es nicht essen.
  15. In meiner besten Mathearbeit auf dem Gymnasium hatte ich 8 Punkte – jede einzelne Zahl war abgeschrieben.
  16. Ich kann mich ziemlich schlecht entscheiden, meistens wieder wegen der Angst, etwas zu verpassen.
  17. Seit unserem Urlaub vor 2 Jahren habe ich Sehnsucht nach New York und Kalifornien und würde am liebsten hinziehen.
  18. Ich stehe bei Konzerten am liebsten mit einem Becher Bier in der ersten Reihe und gröle lauthals mit.
  19. Ich habe einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.
  20. Ich habe ein ernsthaftes Zeitschriften-Problem. Ich kaufe sie alle, blättere sie (aus Zeitmangel) nur schnell durch und dann liegen sie in der Wohnung rum und nehmen Platz weg. Und manchmal kaufe ich eine Zeitschrift auch doppelt, weil ich nicht mehr weiß, dass ich sie schon habe.
  21. Ich wollte in Hamburg leben, seit wir in der achten Klassen bei einem Schulausflug mit dem Bus an der Alster vorbeigefahren sind – die strahlend weiße Altbauten auf der einen und viele Segelboote auf glitzerndem Wasser auf der anderen Seite haben mich gekriegt.
  22. Seit ich blogge, hat die Nikon meines Freundes irgendwie schleichend ihren Besitzer gewechselt…
  23. Wenn ich auf dem Laptop eine Serie gucke, tue ich das seltenst auf dem gesamten Bildschirm, sondern im Kleinformat, weil ich nebenbei immer noch was anderes mache.
  24. Für eine Frau habe ich äußerst wenig Schuhe und Handtaschen – auch wenn mein Freund das anders sieht.
  25. Ich kann es kaum erwarten, dass Lotta etwas größer ist, weil ich mich so sehr drauf freue, mit ihr die Welt nochmal zu entdecken und in Pfützen zu springen, Höhlen zu bauen und im Tütü durch die Wohnung zu hüpfen.

So, wer auch immer diese Idee hatte, vielen Dank dafür! Sie führt einem die eigene Schrulligkeit vor Augen und  ist ein bisschen wie im Winter durch hell erleuchteten Fenster in die Wohnungen und damit das Leben von anderen Menschen zu luschern. Was ich übrigens auch sehr gerne mache!

So, ich hab noch ein Date mit der Nikon, macht euch eine schöne Woche!

21 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.