Das Leben Eben
Kommentare 6

Jubiläumswochenrückblick mit Fee

Getragen-Gegessen-Gemacht. In diesen drei Kategorien macht Fee jeden Tag ein Foto und postet diese 21 Mini-Einblicke in ihr tägliches Leben wöchentlich auf ihrem Blog „Fee ist mein Name„. Und zwar genau zum 100. Mal, genau heute. Ein Jubiläum, das gebührend gefeiert werden muss und deswegen hat Fee eingeladen. Zum kollektiven Fotografieren und Teilen der kleinen, feinen Lebensalltäglichkeiten. Die Einladung konnte ich natürlich nicht ausschlagen, hier seht ihr also, was ich letzte Woche so getragen, gegessen und gemacht habe.

FeeTag 1

1. Minnie Maus. Wollte unbedingt aufs Foto und wie man sieht, konnte ich ihrem Lächeln nicht widerstehen. 2. Frühstück im Bett mit selbst gemachten, warmen, duftenden Buttermilch-Scones. So sollte jeder Tag anfangen. 3. Die Steuererklärung. Endlich. Wir mussten dafür einen „Ohne-Wenn-Und-Aber-Tag“ einlegen, aber wir haben es geschafft und jetzt sind wir stolz auf uns! Und wie.

FeeTag2

1. Im Uhrzeigersinn von links unten – grünen Mantel, schiefen Dutt, Regenschirm und mein liebstes Accessoire, das Lotta-Kind. 2. Schokokuchen zum dahinschmelzen, im Elbgold. 2. Welch Ironie, da packe ich endlich das bestellte Sonnensegel aus und dann regnet es fast ununterbrochen. So war das nicht gedacht.

FeeTag3

1. Mit viel Fantasie im Gegenlicht der untergehenden Sonne zu erahnen – neues Sweatshirt, außen pink, innen blau-weiß kariert. 2. Mini-Tomaten in drei verschiedenen Farbe, für die Vielfalt auf dem Teller. 3. Pfingstrosen gekauft. Alles so schön pink hier!

FeeTag4

1. Sonnenbrille, ist das zu fassen? Gepaart mit Winterjacke und noch mal dem Lieblings-Accessoire. 2. Rohkostteller. 3. Den Schlüssel unseres zukünftigen Badezimmerschrankes, der ein fast einjähriges Überlebenstraining in freier Balkon-Wildbahn überlebt hat, von seinen Rost-Blessuren befreit. Er durfte nach der harten Zeit ein Vollbad in Zitronenlimonade nehmen und ich kann euch verraten, es hat ihm sichtlich gut getan.

FeeTag5

1. Ja. noch mal die Sonnenbrille. Wenn in so einer verregneten Woche schon mal die Sonne durchblitzt, dann muss das dokumentiert werden, das ist ja wohl klar. Ohne dicken Schal ging es aber leider doch nicht. 2. Laugenbrötchen, gekochtes Ei und Kaffee. Frühstück eben. 3. Das könnte nicht nur Liebe sein, das ist Liebe! Alkaline Trio in Hamburg? Nix wie hin da! Konzertkarten gekauft – check!

FeeTag6

1. Offene Haare und ein schönes, gepunktetes Blusenkleid. Die Haare genau 10 Minuten lang, bis der Schmerz, der entsteht, wenn Haare von einem 8-Kilo-Kind als Haltegriffe zum Hochziehen zweckentfremdet werden, zu groß wurde und das Kleid, bis es Möhrenbrei zum Mittag gab. 2. Eierkuchen mit Erdbeermarmelade. 2. Die Pom Poms von meiner Babyparty hingen bis vor kurzem noch im Wohnzimmer, jetzt hab ich sie einfach an einen Kleiderbügel gebunden und schon hat Lotta ein neues Mobilé.

FeeTag7

1. Gummistiefel mit Hamburgstadtplan, genauer: von St.Georg. Ich hoffe, das war bis Oktober das letzte Mal, dass ich sie rausholen musste. 2. Rosinenbrot mit geraspelten, angedünsteten Möhren mit Honig, Apfel und Walnüssen. Sehr lecker! 3. Meinen beiden Liebsten beim Gitarre klimpern zugehört, zugeguckt und von Lottas Karriere als Rockstar geträumt – wer mit sechs Monaten schon die Saiten zupft, kann eigentlich keinen anderen Weg einschlagen. Außerdem hätte ich wirklich gerne ein Ferienhaus in Kalifornien…

Related Post

6 Kommentare

  1. Ich möchte sagen: Ich mag deine Haare :)! Pfingstrosen hätte ich auch gerne. Da muss ich gleich mal zum Markt morgen. Und: Danke fürs Mitmachen.

    • Juhu, ich bin nicht die Einzige! Er bleibt echt nur gerade, wenn ich ihn mit ganz vielen Haarklammern fixiere…

  2. Hihi, ein Hoch auf das Ferienhaus in Kalifornien. :D
    Das Pünktchenkleid sieht übrigens wunderhübsch aus.

    Liebe Grüße
    Christina

    • Danke, liebe Christina! Ja ja, das Ferienhaus in Kalifornien – es wird wohl immer ein Traum bleiben…aber Urlaub machen wir da bestimmt noch mal und vielleicht kann ich meinen Freund ja doch irgendwann überzeugen, da zu bleiben…

      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.