Das Leben Eben
Kommentare 3

Frage-Foto-Freitag

Es ist Freitag, Steffi von Ohhhmhhh hat sich wieder 5 Fragen ausgedacht und hier sind meine Antworten:

1.) Dein Bild der Woche?

DSC_5068

Die gefüllten Champignons beim Angrillen am 1. Mai, weil es so ein schöner Tag war, den wir in der Sonne an der Elbe mit uns und Freunden verbracht haben! Was will man mehr? Außerdem waren die Champignons wirklich lecker!

2.) Was wirst du heute nicht machen?

DSC_5116

Putzen. Obwohl es wirklich bitter nötig wäre. Aber manchmal gibt es einfach wichtigeres im Leben.

3.) Was hat dich diese Woche überrascht?

DSC_5117

Heute morgen beim Aufwachen der Blick auf die Uhr. Ich gestehe, es war zehn nach neun und nicht halb zehn, ich musste erst schnell Kaffee kochen und die Kamera holen, aber trotzdem! Zehn nach neun, was für eine Deluxe-Aufwachzeit!

4.) Wofür hattest du viel zu wenig Zeit?

IMG_7191

Zum Kochen hat mir diese Woche leider die Zeit gefehlt, wir waren so oft unterwegs oder haben bestellt, das muss sich auf jeden Fall in Zukunft ändern!

5.) Mit wem oder was hast du schöner Weise viel Zeit verbracht?

DSC_5093

Mit Ausmisten. Den Keller und die Wohnung, weil wir das schon ewig machen wollten und morgen Osterstraßenflohmarkt ist. Und wenn man die Standgebühr wieder reinholen will, muss man halt auch mal mit dem Entrümpeln anfangen, damit man keinen Verlust macht. Aber das eigentlich Schöne am Aufräumen und Wegräumen waren die Erinnerungen, die plötzlich in Form eines Kuscheltieres oder des Chor-Ordners vor mir lagen. Plötzlich war ich wieder neun, lag im Schlafsack auf der Gästematratze neben dem Bett meiner besten Freundin und hatte meinen Pinguin im Arm – der ist nämlich immer überall dabei gewesen. So lange, dass ich nicht verrate, bis wann! Im nächsten Augenblick, beim Blättern durch die gesammelten Werke aus der Chor-AG war ich auf einmal wieder 17 und hatte ein Kribbeln im Bauch wie kurz vor den Auftritten, die Lieder schwirrten durch meinen Kopf und Bilder von Weihnachtsfeiern und Abi-Entlassungen erschienen vor meinem inneren Auge.

Wir haben wirklich viel aussortiert und weggeschmissen, der Trick mit dem Flohmarkt hat also funktioniert – aber mir ist auch bewusst geworden, wie wertvoll solche Erinnerungsstücke sind. Und die dürfen dann auch bleiben, damit der nächsten Entrümpelungs-Anfall nicht nur anstrengend und nervig, sondern auch eine kleine, wunderbare Zeitreise ist.

Ich wünsch euch einen wundervollen Freitagabend und ein schönes Wochenende!

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.