Das Leben Eben, Lieblingsdinge
Kommentare 4

Flohmarktfunde

DSC_2858DSC_2862

Wie jeden Samstag, an dem wir dem Flohmarkt in der Schanze einen Besuch abstatten, hat mein Freund sich auch am letzten Wochenende mit Zustimmung vornehm zurückgehalten, wann immer ich „Ohh, guck mal, DAS ist ja auch schön!“ gerufen habe. Er hat große Angst, dass ich alles, was ich schön finde, auch kaufen will. Er hat recht, das würde ich gerne.

I love flea markets. There is a fantastic flea market in our neighborhood every Sunday and I could spend hours and hours there finding treasures. Last Sunday, my boyfriend accomponied me to the vintage wonderland but he didn’t go along with my „Oh, look at this! So cute!“ whenever I found something I liked. He is afraid that I want to buy everything I like. He is right, I’d love to. 

DSC_2837 DSC_2827

Dann wären wir am Wochenende allerdings nicht nur mit zwei neuen Stühlen, einer türkisfarbenen Lochkelle, zwei Minibilderrahmen und einer schätzungsweise 140 Jahre alten Schublade zurückgekommen, sondern hätten außerdem noch eine Hängeglasvitrine aus den 50ern, ein Karussellpferd, einen himmelblauen Nachtschrank, eine grün-rotes Kommodenschränkchen, eine alte Emaille-Brotbox, einen knallroten Kerzenhalter, den ein oder anderen Sessel und ein Nähkörbchen im Gepäck gehabt. Aber da wir leider keine 200 Quadratmeter zur Verfügung haben, um die ganzen Schätze angemessen in Szene zu setzen, weine ich ein bisschen um das Karussellpferd und überlege dann, in welche Farbe der braune Stuhl zukünftig erstrahlen wird, aus welchem Stoff die Sitzkissenträume seines weißen Kumpels sind, wie wir die alte Kiste an die Wand hängen und ob die kleinen Rahmen bleiben wie sie sind oder einen neuen Anstrich bekommen.

Für nächsten Samstag stehen sogar zwei Flohmärkte auf dem Plan – einmal Schanze und Garagenflohmarkt bei Steffi. Juhu!

If I could have bought everything I spotted on Sunday we wouldn’t have brought home just two chairs, an old slotted ladle in turquoise, two tiny picture frames and a drawer which is about 140 years old, but also a 50’s glass cabinet, a carousel horse, a baby-blue nightstand, a dresser painted in red and green, an old enamel breadbox, a bright red candlestick, one or another armchair and a sewing basket.

But because our flat is too small for all these beautiful things I mourn the missed opportunity to buy that carousel horse a little bit and start thinking about how and where the stuff we actually bought will be placed in our apartment.

For next Saturday, we plan to visit two flea markets – the one where we usually go to in our neighborhood and Steffi’s garage sale. I can’t wait!

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.