Das Leben Eben, Hallo Hamburg
Schreibe einen Kommentar

Einfach heiraten! Die Hochzeitsbuchparty

DSC_2640

All you need is love. Und eine Hochzeit, ganz, ganz dringend! Falls sich so spontan niemand aus meinem Freundeskreis bereit erklärt, ich würds machen, sofort! Stefanie Luxats Buch „Einfach heiraten! Das Hochzeitsbuch“ macht große Lust aufs „Ja“ sagen. Und zwar nicht nur auf den großen Tag an sich, sondern auch auf die Vorbereitungen, das Planen, Basteln und ja, sogar auf die kleinen und großen Pannen, die einem Brautpaar so passieren können auf dem Weg in den Hafen der Ehe.

Ganz großartig an diesem Buch finde ich neben den tollen Bildern, inspirierenden Ideen, guten Tipps und privaten Anekdoten, wie unglaublich witzig es geschrieben ist. Meine Tochter Lotta hat schon mehrmals erschrocken und empört angefangen zu weinen, weil ich sie mit meinem Lachen aus dem Schlaf gerissen habe. Steffi hat ein wunderschönes Hochzeitsbuch geschrieben und gestaltet, mit dem der Weg zum Traualtar individuell und bunt gepflastert  (bestimmt ist auch ein bisschen neon dabei!) statt einheitlich grau gefliest ist. Nervösen Bräute und aufgeregten, zukünftigen Ehemännern macht es immer mal wieder die Nina Ruge („Alles wird gut“) und allen anderen versüßt es einfach den Tag.

So ein tolles Buch muss natürlich auch gebührend gefeiert werden, und das wurde es auch! Letzten Samstag, in der Maison Mariée, von Steffi, ihrer Familie, ihren Freunde und allen anderen, die bei der Realisierung dieses Buches geholfen haben. Und dann durften sich noch diejenigen, die das Glück hatten, eine Einladung zu gewinnen, unters Partyvolk mischen. So wie ich.

einfach-heiraten-0098

Foto: Credit „felixmatthies.com

Dieses, wie ich finde, großartige Foto von meiner Schwester und mir ist in der Fotobox von Felix Matthies entstanden. Tolles Teil, dieser Polaroidrahmen. Will ich auch haben, dringend! Und die Hasenmaske nehm ich auch noch!

DSC_2647DSC_2584DSC_2642

Die Photo Booth Fotos am Anfang zu posten, bringt die chronologische Reihenfolge des Nachmittags zwar durcheinander, aber da ich sie so schön finde, bin ich einfach mal rebellisch und verdrehe die Reihenfolge. Tatsächlich haben wir die Fotos nämlich ganz zum Schluss gemacht.

Angefangen hat unser Nachmittag aber damit, dass wir das „Einfach heiraten!“ Buch, um das es die ganze Zeit geht, gekauft und uns ein Glas Sekt geholt haben. Juhu, mein erstes Glas Sekt seit fast einem Jahr – der Schluck im Kreißsaal direkt nach Lottas Geburt zählt irgendwie nicht. Mit Buch unterm Arm und Sektglas in der Hand haben wir uns dann ins Getümmel gestürzt, um die liebevoll und kreativ dekorierten Räumlichkeiten der Maison Mariée mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

DSC_2554DSC_2553

Wahrscheinlich von der pinkfarbenen Pappe magisch angezogen, standen wir plötzlich in der Bastelecke, in der unter riesigen Schnurrbärten, die von der Decke baumelten, Fotoboxaccessoires gebastelt werde  konnten.DSC_2559DSC_2560DSC_2564

Und auf alle, die nicht so gerne basteln oder denen die Zeit dazu fehlt, warteten in diesen hübsch gepunkteten Tütchen fix und fertige „Moustaches am Stiel“ auf ihren Einsatz, erhältlich bei „Lieschen heiratet„.

DSC_2635

DSC_2623DSC_2573

DSC_2637DSC_2639

Die Candy Bar war ein Traum in schwarz-weiß-rosa, und jeder, der sich ein paar der süßen Kleinigkeiten in eine mit pinkfarbenem Zickzackmuster bedruckte Papiertüte geschaufelt hatte, konnte sich zwischen Sekt und Hochzeitstorte ein Brauseherz auf der Zunge zergehen lassen oder beherzt in einen Minigugelhupf beißen.

À propos Hochzeitstorte – die gab es natürlich auch! Gesponsert von Herrn Max, der das Rezept und die Anleitung für diese leckere Torte in „Einfach heiraten!“ verraten hat. Ich kann euch sagen, sie war wirklich ein Genuss!

DSC_2592DSC_2594DSC_2552

Obwohl ich ja schon die Einladungen zur Buchparty gewonnen hatte, habe ich es gewagt und das Glück ein zweites Mal herausgefordert, und zwar bei der Tombola, bei der es neben anderen tollen Preisen ein sehr schönes Hochzeitsfotoalbum zu gewinnen gab. Und ratet, wer das gewonnen hat! Ja, ja, richtig, ich! Zum zweiten Mal innerhalb so kurzer Zeit. Ich hoffe, so viel Glück im Spiel beschert mir zukünftig kein Pech in der Liebe, das Fotoalbum soll schließlich auch irgendwann mit schönen (Hochzeits-) Erinnerungen gefüllt werden!

DSC_2587 DSC_2589

DSC_2644

Dass ich ein drittes Mal so viel Glück habe, davon gehe ich dann doch nicht aus. Ich habe trotzdem mitgemacht, bei der Brautkleidverlosung von Brigitte und Maison Mariée, die ein Hochzeitskleid vom New Yorker Designer Matthew Christopher verlosen. Ich gestehe nämlich, dass ich mich ein bisschen verliebt habe, in das Kleid, das auf meinem Foto unten rechts leider nur die zweite Geige spielt, für mich aber die Nummer eins ist!

Wie sagt man so schön – die Hoffnung stirbt zuletzt, und deswegen hoffe ich dann doch mit einem kleinen Teil meines Herzens, dass alle guten Dinge drei sind und ich das Kleid auch noch gewinne.

DSC_2580DSC_2579DSC_2556

Es gab noch so viel mehr, was diesen Nachmittag zu etwas ganz Besonderem gemacht hat – die unglaublich schöne Blumendeko, die stimmungsvolle musikalische Untermalung von JS Zettel, die Goodie Bags und natürlich der kurze, aber unheimlich nette Schnack mit Steffi, während sie mein Buch signiert hat. Deswegen noch mal vielen Dank für diesen tollen Nachmittag, liebe Steffi!

DSC_2649

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.