Alle Artikel in: Das Leben Eben

Fair Fashion Mützen und Stirnbänder – Mit warmen Ohren durch Herbst und Winter

Meine Mütze ist morgens oft mein Retter. Wenn ich es nicht geschafft habe, meine Haare zu waschen, bevor ich die Kinder in die Schule und die Kita bringe – Mütze drauf, alles gut. Kalter Wind, Nieselregen, schlechter Tag – Mütze drauf, alles besser. Heute kann ich nicht mehr verstehen, warum ich als Kind immer meine Mütze abgenommen habe, sobald meine Mutter mich nicht mehr sehen konnte. Mützen halten einfach warm und sehen noch dazu unfassbar cool aus. Oft sind sie das i-Tüpfelchen und geben einem Look den letzten Schliff. Ich greife seit Jahren immer nach bunten Knallfarben – und seit letztem Jahr nach Fair Fashion Mützen. Es gibt mittlerweile so viele schöne Mützen und Stirnbänder, die unter fairen Bedingungen und/oder aus nachhaltigen Materialien produziert werden, eine kleine Auswahl hab ich euch hier zusammengestellt.

Finde den Luchs! Mit Ferienluchs schnell und unkompliziert eine Ferienbetreuung für Kinder finden

Finde den Luchs! Mit Ferienluchs schnell und unkompliziert eine Ferienbetreuung für Kinder finden

Werbung In wenigen Tagen stehen bei uns zum ersten Mal die Schulferien vor der Tür. Zwei Wochen Herbstferien, eine Woche davon fahren wir an die Ostsee. André und ich können aufgrund unserer aktuellen Arbeitssituation zum Glück so planen, dass wir um die Ferien herum arbeiten und während der Ferien auch wirklich frei haben. Ich habe zusätzlich die Option, ortsunabhängig zu arbeiten. Dass das ein wahnsinniges Privileg ist, ist mir bewusst. Wie viel Ferienzeit „normale“ Arbeitnehmer tatsächlich überbrücken müssen, wenn sie schulpflichtige Kinder haben, war mir dagegen lange nicht klar. Das wird auch erst so richtig deutlich, wenn man die Zahl der Schulferientage – in Hamburg sind das im nächsten Jahr 65 – mit der Zahl der Urlaubstage vergleicht. Der gesetzliche Mindesturlaub sieht genau 24 Urlaubstage vor. Wie viele es tatsächlich sind, ist von Arbeitnehmer, Arbeitgeber, dem Alter und anderen Faktoren abhängig. Dass es in irgendeiner Konstellation aber ausreicht, um ohne zusätzliche Betreuung auszukommen, glaube ich nicht. Die Frage, die sich vielen Eltern von jetzt schulpflichtigen Kindern stellt, ist vermutlich: was mache ich mit meinem Kind …

5 Schritte zum nachhaltigeren Badezimmer - mit TePe GOOD, Seife und Rasierhobel

5 Schritte zum nachhaltigeren Badezimmer

Werbung Möglichst wenig Müll zu produzieren, weniger und nachhaltiger zu konsumieren, das ist für viele von uns mittlerweile ein Thema, über das wir zumindest nachdenken. Nachhaltigkeit hat es in unser tägliches Bewusstsein geschafft. Trotzdem ist der Schritt, wirklich etwas zu verändern, oft gar nicht so leicht. Weil es so viele Schrauben gibt, an denen wir drehen könnten. So viele Punkte, in denen wir uns nachhaltiger verhalten und konsumieren könnten. Dieser große Berg an eigentlich notwendigen Veränderungen steht manchmal so bedrohlich und unüberwindbar vor uns, dass wir lieber resigniert abwinken und denken: „Das bringt doch alles nichts, dann kann ich es auch lassen.“ Aber, ganz frei nach Anne-Marie Bonneau (@zerowastechef), die geschrieben hat: „We don’t need a handful of people doing zero waste perfectly. We need millions of people doing it imperfectly.“

Zahnfee, Weihnachtsmann und Co. - Die Magie der Kindheit

Wie oft kommt die Zahnfee? Über die Magie der Kindheit

Insgesamt neun mal habe ich mich spätabends im Dunkeln in mein imaginäres Zahnfee Kostüm geschmissen. Neun ausgefallene Wackelzähne habe ich unter einem schlafschweren Kopf voller Träume hervorgezogen. Habe Glitzer auf der Fensterbank verstreut und ein kleines Geschenk unter das Kopfkissen gelegt, im Tausch gegen den Zahn. Ein einziges Mal hatte die Zahnfee so viel zu tun, dass sie leider verschlafen hat und erst am nächsten Tag den Zahn ausgetauscht hat. Einmal hat sie vergessen, den Zahn mitzunehmen und einmal wäre sie fast entlarvt worden. Bei all der Magie gleich ein kleines Learning: auch Feen sind nicht „perfekt“. Hallo Zahnfee! „Wie oft kommt die Zahnfee bei euch eigentlich?“ werde ich oft gefragt. Naja, bei jedem Zahn eben. Ich muss gestehen, dass ich vorher nicht groß drüber nachgedacht habe, irgendwie war klar, dass jeder Zahn abgeholt wird. Und ja, es gibt mal kleinere und mal besondere Geschenke. UND die Zahnfee ist sogar so nett, dass sie ein kleines Trostgeschenk unter das Kopfkissen des Geschwisterkindes legt, das nicht gerade einen Zahn verloren hat. Ziemlich crazy, ziemlich übertrieben? Unangemessen, …