Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fotografie

Nicht ohne meine Sonnenbrille – Foto der Woche #10

Nicht ohne meine Sonnenbrille, das könnte man im Nachhinein gut zum Motto des letzten Wochenendes erklären. Das Wetter war wunderschön, warm und sonnig, wir waren viel draußen, das Kind hat ein paar Schrammen (die allererste, richtige Schramme, mitten auf der Nase!!!) mehr und wir auf jeden Fall deutlich bessere Laune als bei grauem Hamburger Nieselwetter. Also, was soll ich sagen – das Leben ist schön! Und irgendwie passt dieses Foto für mich so dazu, dass es heute zu meinem Foto der Woche wird. Ich kann nicht so richtig erklären, warum, ich mag die Perspektive, ich mag die Farben – obwohl die ja so gar nicht nach Frühling aussehen -, ich mag, dass meine Ray Ban, die mein Freund in Kalifornien bei unserem Roadtrip auf einem Parkplatz gefunden und mir überlassen hat, auf dem Foto im Mittelpunkt steht. Und natürlich mag ich, dass es mich an das erste Frühlingswochenende auf dem Spielplatz und in Warteschlangen vor diversen Eisdielen erinnert. Ich bin schon gespannt, was es sonst so für Bilder von dieser wettertechnisch hervorragenden Woche gibt, alle …

Foto der Woche #9

Ja, da ist mal wieder eins und auch mal wieder passend am Mittwoch. Das letzte Foto der Woche hab ich schlicht und ergreifend vergessen hochzuladen und das davor hab ich auch nur heimlich still und leise auf dem Blog veröffentlicht, ohne es auf dem Foto-der-Woche-Blog kundzutun. Naja, ich schieb das einfach mal auf die Hormone und ärger mich nicht drüber, sondern zeige euch heute diese kleine Tulpe, die schon so sehr ihren Kopf hängen ließ, dass ich dachte, ihre Zeit wäre vorüber. Aber glücklicherweise hat sie sich nochmal aufgerappelt, nachdem ich ihren Stiel gekürzt und ihr ein eigenes kleines Heim verpasst hatte. Vielleicht war es ihr mit gut 20 anderen Tulpen einfach zu eng in einer Vase. Wie schön man sich über Kleinigkeiten freuen kann. Alle anderen Fotos gibt es wie immer auch auf dem Pinterest-Board. Und passend zum frühlingshaften Wetter draußen gehen wir gleich, wenn mein Freund von der Arbeit kommt und das Baby wieder wach ist, gemeinsam ein Eis essen, das erste Eisdielen-Eis des Jahres, um den Frühling willkommen zu heißen! Wie begrüßt …

Foto der Woche #4

Das Foto der Woche gibt es diesmal etwas verspätet und nicht wie sonst am Mittwoch, denn letzte Woche Mittwoch waren ja die Computerkleider dran. Aber – Regeln sind da, um gebrochen zu werden, vor allem die eigenen. Mein Foto der Woche zeigt, was mich letzte Woche glücklich gemacht hat – und das waren Himbeeren mit Vanillepudding. Die waren nicht nur Füllung und Foto-Statisten für meine herzigen Valentinstags-Pies, nein, ich hab sie hinter nämlich auch noch gegessen. Ganz alleine und vor allem: ungestört. Und ich kann euch sagen, das war einfach himmlisch. Ich weiß auch, dass ein Foto von frischen Himbeeren wohl nicht auf die Februar-Seite des Kalenders kommen wird, aber manchmal passen Glücksmomente eben einfach nicht zur Jahreszeit. Alle Februar-Bilder gibt es jetzt übrigens hier und alle weiteren Infos auf dem Foto der Woche Blog.

Foto der Woche #2

Und schon wieder ist Mittwoch, kaum zu glauben, die Zeit vergeht im Moment so schnell, dass ich nicht hinterher komme. Der Mittwoch bringt, wie ich letzte Woche ja schon angekündigt hatte, ab jetzt immer (häufig, meistens oder zumindest so oft wie möglich) das Foto der Woche – das ist eine kleine Herausforderung und motiviert mich, trotz der dunklen Jahreszeit mal wieder etwas öfter die Spiegelreflex in die Hand zu nehmen. Obwohl ich dieses Foto tatsächlich mit der „kleinen“ Kamera, unserer Olympus Pen EP-1 gemacht habe, die mein Freund glücklicherweise in der Tasche hatte, als ich am Montag in Ottensen über dieses schöne Motiv gestolpert bin. Ich bin mir bewusst, dass das jetzt sehr geschwafelt ist, aber ich mag dieses Foto sehr, weil das verlassene Vogelnest und die kahlen Zweige so eine Einsamkeit ausstrahlen, die aber sofort wieder aufgefangen wird von den zarten Knospen, die an den Enden der Zweige sprießen und vom warmen Licht, das aus dem Fenster fällt. Ich finde, es wirkt so, als ob die „Bewohner“ des Nestes gar nicht ausgeflogen, sondern einfach nur um …