Alle Artikel mit dem Schlagwort: Buchtipp

Baby Bump Update SSW 27 und Aufklärungsbücher für Kinder

Baby Bump Update 27. SSW und zwei schöne Aufklärungsbücher für Kinder

Die Zeit rast hier gerade so vor sich hin. 27 Wochen von 40 haben wir schon „hinter uns“. Das klingt anstrengender, als es war, bisher verlief alles wirklich ziemlich glatt. Außer der Übelkeit gepaart mit bleierner Müdigkeit in den ersten Monaten – aber wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich das schon wieder vergessen. Jetzt genieße ich im Moment hauptsächlich die kleine Flipperkugel in meinem Bauch (echt jetzt, kennt ihr noch flippern, das Spiel? Bei dem die Kugel in rasender Geschwindigkeit bäng-poing-kling-kling-zack und so weiter gegen alles mögliche stößt? So in etwa fühlen sich die Tritte im Moment oft an) und bin wieder so fasziniert davon, dass man sie einfach spürt. Auch von außen. Dass ich von außen mein Baby spüren kann, finde ich fast noch beeindruckender als die Tritte von innen. Nein, quatsch, das stimmt nicht. Beides ist der absolute Wahnsinn. Die Kombi macht’s wahrscheinlich auch. Aber genug von den Wundern der Schwangerschaft – eben hatte ich schonmal kurz die ersten Monate angekratzt. Kurz nachdem die 12 Wochen vorüber waren, haben wir den Kindern …

Das große Wimmel-Ei - Osterbuch für Kinder

Osterbuch „Das große Wimmel-Ei“ – ein Kinderbuch Tipp und die schönsten Osterbücher

Ostern ist just around the corner und Kinder, zumindest meine, lieben es, Bücher anzuschauen und Geschichten zu hören, die mit besonderen Anlässen und Festen zu tun haben. Ich hab letzte Woche in einer Buchhandlung hier in Eimsbüttel ein superschönes Osterbuch entdeckt und falls ihr auch noch ein schönes Buch für die Einstimmung auf Ostern sucht, kann ich euch Das große Wimmel-Ei nur ans Herz legen.

Babybauch, Schwangerschaft,2.Kind,32. SSW

31 Wochen + ein Buchtipp zum Thema Geschwisterbuch

31 Schwangerschaftswochen sind jetzt rum, damit hat hier die Zeit der zweiwöchigen Vorsorgeuntersuchungen und der CTGs begonnen, der Neue wächst und wächst und wir nähern uns, langsam aber sicher, dem Ende der Schwangerschaft. Wir haben uns mittlerweile auch endlich auch zur Geburt im Krankenhaus angemeldet und die Elternzeit beantragt – damit können wir zumindest zwei Punkte von unserer ellenlangen To-do-Liste abhaken.