Das Leben Eben, Kinderkram
Kommentare 4

Stressfrei Kinderschuhe shoppen mit GrowingFeet.de

Dezember. Zeit für Weihnachtsmärkte, fröhliches Gelächter zwischen den Ständen, rote Nasen, leuchtende Augen und Lichterketten, Glühwein mit Schuss und Kakao mit Sahne oder mit Rum.

Leider ist der Dezember meistens auch ein Monat für kalte Füße. Ich finde ja bei mir schon kaum etwas schlimmer als eiskalte Füße, aber wenn Lotta und von draußen in die warme Wohnung kommen und sie mir eher Eisklumpen statt Füße entgegenstreckt, wenn ich ihre Schuhe ausziehe, fühle ich mich oft wie eine Rabenmutter.

DSC_0889
In solchen Momenten schwöre ich mir: Morgen gehen wir los und kaufen neue Schuhe, welche, die richtig warm sind. Und schön.

„Und schön“ ist leider öfter ein Problem, als man denkt. Gut, ich bin vielleicht ein bisschen pingelig, was Kinderschuhe angeht, aber ich freue mich einfach jeden Tag wieder, wenn ich weiß, dass Lottas Schuhe nicht nur warm halten, sondern auch noch gut aussehen.

Neben dem Problem des Looks gibt es noch ein weitaus wichtigeres Kriterium, wenn ich Schuhe für Lotta kaufe – sie sollen passen. Nicht zu klein oder zu groß, mit 1 – 1,5 cm Luft, damit die Füße auch ein bisschen wachsen können, ohne sofort vorne anzustoßen.

Die richtige Größe zu finden ist allerdings echt ein Problem, finde ich. In vielen Schuhgeschäften, von denen ich dachte, dass sie Ahnung hätten, wird weiterhin nur mit der „Daumen-drauf-Methode“ getestet, ob vorne genug Platz im Schuh ist. Dass Kinder dabei aber meistens die Zehen einziehen und dadurch vermutlich oft zu kleine Schuhe tragen, ist zumindest für mich nichts Neues mehr.

Die Methode fällt also schonmal weg. Aber wie findet man dann die passenden Schuhe für’s Kind?Fußmesser (1)Eigentlich bleibt nur, die Füße regelmäßig zu messen und die Sohleninnenlänge des Schuhs, den man gerne hätte, zu kennen. Und damit wären wir beim nächsten Problem. In keinem einzigen Schuhgeschäft, in dem ich bisher war, konnten mir die Verkäuferinnen die Sohleninnenlänge eines Schuhs sagen. Bedeutet für mich also, dass ich im schlimmsten Fall schwitzend in meiner Winterjacke mit einem Maßband bewaffnet jedes einzelne Paar Schuhe ausmesse, das für uns in Frage kommt, während Lotta durch den Laden rennt, sich alles angucken will und Bo im Kinderwagen weint.

Ein Horrorszenario, das vermutlich nicht nur ich ungern erlebe. Um das zu vermeiden, messe ich brav Lottas Füße aus und bestelle Schuhe im Internet. Hier kommen wir zu Problem Nummer drei. Es gibt zwar unheimlich viele Schuhe im Internet, auch durchaus schöne Schuhe – aber ich hab mich bisher dumm und dämlich gegoogelt auf der Suche nach der Sohleninnenlänge der jeweils begehrten Modelle.

Aber, ihr ahnt es schon, die endlose Suche hat ein Ende. Bei GrowingFeet.de gibt es nicht nur eine tolle Auswahl an schönen, skandinavischen Kinderschuhen, sondern auch, tadaaa! zu jedem Schuh und jeder Größe die Sohleninnenlänge.

Angulus StiefelAußerdem, und das finde ich richtig toll, gibt es einen Schuhratgeber, der erklärt, worauf es beim Schuhkauf für Kinder ankommt. Ob Infos über Lauflernschuhe, Winterstiefel oder die richtige Pflege der Schuhe, für mich ist bisher keine Frage offen geblieben.ratgeberLotta und ich durften GrowingFeet.de testen und uns jeweils ein Paar Schuhe aussuchen. Ich hab also Lottas Füße mit Hilfe des Fußmessers ausgemessen, mich durch die große Auswahl an schönen Schuhen geklickt und mich für ein Paar braune Kurzstiefel von Angulus entschieden. Die Marke kannten wir schon, Lotta hatte im Sommer Sandalen von Angulus, deswegen wusste ich schon, dass die Qualität super ist. Die Stiefel haben eine TEX Membrane, damit die Füße trocken und warm bleiben, also genau das, was wir für den Winter wollten.

Ich hab mir ein Paar Bikerboots von billi bi ausgesucht, weil ich genau solche schon immer haben wollte.

Die Schuhe waren superschnell bei uns zuhause, werden in einem tollen, schwarzen Karton geliefert (ja, ich weiß, das spielt eigentlich keine Rolle, ich find’s trotzdem toll wenn auch die Verpackung schön ist) und was soll ich sagen: sie passten.Angulus StiefelSeitdem wechselt zwar das Outfit, aber Lotta liebt ihre Stiefel und möchte sie eigentlich immer tragen. Und was soll ich sagen – ich bin mit meinen Boots auch mehr als glücklich. Mit dicken Socken mit Glitzerbündchen sind sie perfekte Begleiter auf dem Weihnachtsmarkt gewesen.

DSC_0895DSC_0883Wir haben Kakao, Glühwein und heißes Bier getrunken, Lotta ist Karussel gefahren und konnten auf dem noch nicht ganz so überfüllten Weihnachtsmarkt schon mal ein bisschen in Weihnachtsstimmung kommen.

Mit roten Nasen und warmem Füßen.

Weihnachtsmarkt-KarusellWeihnachtsmarktAuf dem Weg nach Hause sind wir bei uns in der Schanze an einem der Photoautomaten vorbeigekommen, haben die Gelegenheit genutzt und gleich noch ein paar Quatschfotos von uns gemacht.

DSC_0982Stiefel-Angulus-Fotoautomat-UpDas Konfetti war leider nicht von uns, aber ich hab mir vorgenommen, ab jetzt immer eine kleine Tüte Konfetti dabei zu haben, um das nächste Mal einen Special Effekt in unsere Photosession zu integrieren. Dieses Mal hätte das auch nichts gebracht, die Fotos sind leider ganz komisch hellbraun und verwischt – wir vermuten, weil bei der Kälte der Entwickler eingefroren ist.

Fotostreifen-Fotoautomat-SchanzeWie gut, dass wir dick eingepackt waren und auch während der Wartezeit keine kalten Füße gekriegt haben.  Damit das so bleibt und weil ich immer noch so begeistert davon bin, wie bequem und einfach es auf einmal ist, Schuhe für Lotta zu bestellen, habe ich gleich noch ein paar Schneeboots von Sorel für Lotta bestellt. Wir haben die Hoffnung auf weiße Weihnachten noch nicht aufgegeben. Und wenn es in Hamburg nicht schneien sollte, fahren wir zum Rodeln in den Harz, Winter ohne Schnee und Schlitten fahren geht in der Kindheit so gar nicht, finde ich.

Neue-Schuhe-für-Lotta---Growingfeet.deFalls ihr auch noch neue Winterstiefel braucht, für euch oder für eure Kinder, könnt ihr bei GrowingFeet.de den Code pink15 benutzen und bekommt bis zum 20.12.2014 15 Euro Rabatt bei einem Einkauf ab 70 Euro.

Ich hab’ auf jeden Fall einen neuen Lieblingsshop für die „Problemzone Kinderschuhe“, die damit keine mehr ist und mich deutlich stressfreier und entspannter durch den Alltag gehen lässt.

Wie macht ihr das denn so mit den Schuhen für eure Kinder?

 

P.S. Dieser Post entstand in Kooperation mit GrowingFeet.de und enthält Werbung.

P. P.S. Für alle, die mit dem Look ihrer Nikolausstiefel nicht mehr so zufrieden sind, die neue Schuhe für die Weihnachtsfeier, die Sylvesterparty oder  bei GrowingFeet.de gibts ab dem 07.12. 25% Rabatt im Christmas Sale!

Related Post

4 Kommentare

  1. Leonita sagt

    Danke für den tollen Tipp – wird sofort ausprobiert und gekuckt, ob wir was Schönes für den Winter finden. Da meine Kleine schon mit gut 10 Monaten angefangen hat, zu laufen, die Auswahl für so kleine Mini-Füßchen sehr begrenzt ist, sie ständig wächst und Kinderschuhe nicht gerade günstig sind, habe ich mich um den Kauf bisher gedrückt. Aber am Thema Winterschuhe werde ich jetzt nicht mehr vorbei kommen, nachdem mein Baby nur noch laufen, laufen, laufen will – auch draußen ;)

  2. Johanna sagt

    Hello!
    auch ohne Mutter zu sein, find ich die Marken die der Shop führt sehr interessant und schöne Schuhe sind auch dabei. Schade, dass bei den Damenschuhen ihr Konzept nicht weitergeführt wird und die Sohleninnenlänge nicht mehr dabei steht. Ich stehe immer zwischen 36 und 37. Das würde auch erwachsenen Frauen sehr beim Online-Shopping helfen wenn die Maße immer dabeistehen würden :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.