Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schlafen

Ein Tag im Schlafanzug – die schönsten Schlafanzüge, Nachthemden und Pyjamas für Kinder

Den ganzen Tag im Schlafanzug bleiben! Was für eine Verlockung. Pyjamas all day long, das klingt nach Stunden vor dem Fernseher, nach Chipskrümeln und Gehirnvereisung, wenn wir das Eis direkt aus der Packung löffeln. Es klingt nach Studentenleben, Freiheit und Selbstbestimmung. Und obwohl meine Kinder diese Form der Freiheit noch gar nicht mit Schlafanzugtagen verbinden – oft wollen sie nichts mehr als das. Einfach mal den ganzen Tag im Schlafanzug bleiben. Nicht fertig machen müssen für irgendwas. Keine Regeln, keine Zeiten einhalten müssen. Kein drängeln, hetzen, stressen. Auch, wenn ich mich erst so richtig wohl fühle, wenn ich geduscht und mich angezogen habe – ich kann ihn verstehen. Diesen Wunsch nach Schlafanzugtagen. Einfach mal die Zeit vertrödeln, vor sich hin basteln, Hörspiele hören und vom Snackteller naschen, der – Simsalabim – plötzlich im Kinderzimmer steht. Pyjamas all day long Schlafanzüge stehen stellvertretend für so vieles, wonach wir uns im Moment wohl alle sehnen. Für ein Gefühl von Freiheit und Selbstbestimmung, wenn wir tagsüber in ihnen durch die Wohnung tanzen, bingewatchen und zum Lieblingssong in unsere …

Unsere Hochbetten von Oliver Furniture und die Frage: Wann sind Kinder alt genug für ein Hochbett?

Die Hochbett-Frage. Ab wann unsere Kinder ein Hochbett hatten und Antworten auf eure Fragen

„Mama/Papa, ich möchte auch ein Hochbett!“. Irgendwann kommt in den meisten Familien dieser Moment, wenn das Kind vom Spielen bei Freunden nach Hause kommt und mit leuchtenden Augen eine Viertelstunde erzählt, wie toll man auf und am Hochbett von FreundIn sowieso klettern, turnen und Höhlen bauen kann. „Das ist richtig hoch, fast unter der Decke! Mit Rutsche und Schaukel und Steuerrad! Und unten ist eine Höhle, da kann man sich richtig cool verstecken! Das ist so so schön! Mama, kriege ich auch ein Hochbett? Ich mööööchte eins, büüütte bütte bütte!“.

Unser Familienbett mit Beistellbett

Wie wir schlafen – unser Familienbett, Marke Improvisation

0:14 Uhr, ich schleiche ins Schlafzimmer und sondiere die Lage. Die Lage der Kinder in unserem Familienbett. Auf 1,80 Meter liegen sie, einer quer, einer kopfüber. Ich rücke die Kinder ein bisschen zur Seite, quetsche mich zwischen die beiden. Das Stillkissen zwischen den Knien, 33. SSW, anders kann ich nicht mehr gut liegen. Als ich liege, kommt ein bisschen Bewegung in die Schlafenden. Angezogene Beine sinken warm und angenehm schwer gegen meinen Po. Das Kind auf der anderen Seite rückt ein bisschen ab, als ob es mir und dem Bauch Platz schaffen will. Ich liege da, das Baby rumpelt in meinem Bauch, ich lausche in die Dunkelheit auf ihr ruhiges, gleichmäßiges Atmen und bin plötzlich glücklich.