Alle Artikel mit dem Schlagwort: Nachhaltigkeit

5 Schritte zum nachhaltigeren Badezimmer - mit TePe GOOD, Seife und Rasierhobel

5 Schritte zum nachhaltigeren Badezimmer

Werbung Möglichst wenig Müll zu produzieren, weniger und nachhaltiger zu konsumieren, das ist für viele von uns mittlerweile ein Thema, über das wir zumindest nachdenken. Nachhaltigkeit hat es in unser tägliches Bewusstsein geschafft. Trotzdem ist der Schritt, wirklich etwas zu verändern, oft gar nicht so leicht. Weil es so viele Schrauben gibt, an denen wir drehen könnten. So viele Punkte, in denen wir uns nachhaltiger verhalten und konsumieren könnten. Dieser große Berg an eigentlich notwendigen Veränderungen steht manchmal so bedrohlich und unüberwindbar vor uns, dass wir lieber resigniert abwinken und denken: „Das bringt doch alles nichts, dann kann ich es auch lassen.“ Aber, ganz frei nach Anne-Marie Bonneau (@zerowastechef), die geschrieben hat: „We don’t need a handful of people doing zero waste perfectly. We need millions of people doing it imperfectly.“

Mein Winter-Look mit Parka von Embassy of Bricks and Logs

Mein Winter-Look mit Parka von Embassy of Bricks and Logs

Unbezahlte und unbeaftragte Werbung Der Olivgrüne Parka Lyndon von Embassy of Bricks and Logs hatte es mir sofort angetan. Liebe auf den ersten Blick. Beim Preis musste ich einmal kurz tief einatmen und ja, er war auch ein Grund, warum ich diesen Traum von Winterjacke nicht sofort gekauft habe. Aber. Er lief mir immer wieder über den Weg. Ja, auf Instagram natürlich. Aber auch im wahren Leben. Und jedes Mal, wenn ich diesen Parka sah, selbst ein bisschen verfröstelt in meinem Mäntelchen, wusste ich ein bisschen mehr: das ist meiner. Als ich mich endgültig entschieden hatte, kam es, wie es kommen musste: der Parka war ausverkauft. Zumindest bei meiner ersten Anlaufstelle, Love it Green hier in Hamburg. Ich durfte liebenswerterweise kurz in ein schon reserviertes Modell schlüpfen und wusste so zumindest, dass M mir gut passen würde (der Parka fällt eher etwas größer aus). Ein warmer, federleichter Winterjackentraum Ich verließ den Laden also ohne Parka, dafür aber mit einem Platz auf der Warteliste(!) und der Gewissheit: genau der soll es sein. Noch nie hatte ich …