Alle Artikel mit dem Schlagwort: Muttertag

Muttertag - Für mehr Solidarität unter Müttern

Muttertag. Zeit für eine Erkenntnis, mehr Solidarität, Emotionen und Selbstironie.

Seit nicht ganz sechs Jahren bin ich Mutter, am Muttertag vor sechs Jahren war ich noch schwanger. Alles war neu, alles war aufregend. Schön, ein bisschen beängstigend, emotional. Ich habe geplant, vorbereitet, immer mit einer Hand an diesem wunderbaren Babybauch. Ich war glücklich in dieser Schwangerschaft und vor allem war ich eins: sicher. Ganz sicher und fest in meinen Vorstellungen und Ansichten. Was gut für’s Kind ist und was nicht. Was ich unter der Geburt möchte und was nicht. Was eine gute Mutter macht – und was nicht. Stillen – ein Muss Die Flasche geben weil du dir deine Brüste nicht versauen willst? – Du hast doch wohl den Schuss nicht gehört! Du willst es schon erstmal probieren mit dem Stillen aber deine Mutter hatte auch schon nicht genug Milch? – Also, wer stillen möchte, der kann das auch, die Prozentzahl derjenigen Frauen, die aus medizinischen Gründen nicht stillen können, ist verschwindend gering. Die Flasche, damit der Papa sich nachts auch mal kümmern kann? – Ja, das ist bestimmt sehr viel praktischer für alle, wenn …

Muttertags-Giveaway Kleines Karussell

Lieblingsteile, Shoppingrabatt und eine Verlosung zum Muttertag mit Kleines Karussell

Yeah yeah yeah, es ist mal wieder Zeit für ein knallermäßiges Giveaway! Passend zum Muttertag verlose ich zusammen mit Kleines Karussell ein wunderschönes Set aus Wickeltasche, Mulltüchern, Kosmetiktasche und Shampoo. Außerdem zeige ich euch eine Auswahl meiner liebsten Teile, das Feature im Kleines Karussell Magazin und ihr könnt ab sofort mit 18% Rabatt shoppen!

Die schönsten Muttertagsgeschenke

In vier Tagen ist Muttertag. Kurz vor knapp hab ich noch schnell ein paar schöne Geschenkideen zusammengestellt. Denn natürlich sind wir unseren Müttern jeden Tag dankbar für das, was sie geleistet haben und oft auch immer noch leisten, obwohl wir schon längst erwachsen sind. Trotzdem sagen und zeigen wir es viel zu selten im Alltag, wie den meisten Menschen, die wir lieben. Deswegen finde ich den Muttertag einen schönen Anlass, um wenigstens einmal im Jahr bewusst Danke zu sagen. Und unseren Mütter mit einem schönen Geschenk, einer tollen Karte, Blumen und ein paar persönlichen Worten zu zeigen, dass wir sie lieben.  Übrigens freuen sich nicht nur Mütter von älteren und erwachsenen Kindern über ein kleines Geschenk zum Muttertag. Gerade in den ersten Jahren mit schlaflosen Nächten, Augenringen und einem plötzlich vollkommen anderen Leben fühlt es sich an wie ein riesiges Danke, eine Belohnung, ein „Du machst das toll“, wenn der Papa sich etwas Schönes überlegt oder eine Kleinigkeit besorgt. Im Auftrag des Babys sozusagen. Und wenn es „nur“ ein liebevoll zubereitetes Frühstück im Bett ist, …

Song Sunday am Muttertag

Heute ist Muttertag, mein erster und der siebenundzwanzigste meiner Mutter. Als ich vor einigen Tagen den Post von Berlin-Mitte-Mom zum Thema Muttertag gelesen habe, musste ich unwillkürlich grinsen und an die Zeit zurückdenken, als meine Schwester und ich klein waren und auch morgens am Muttertag mit nackten Füßen in den noch taunassen Garten geschlichen sind, um Gänseblümchen zu pflücken. Neben den Geschenken, die ziemlich oft entweder aus selbstgeschriebenen Gedichten oder (zum Teil immer noch uneingelösten) Gutscheinen bestanden, wurden die Blümchen dann im Schnapsglas auf dem Frühstückstisch drapiert. Und wir waren stolz wie Bolle. Mittlerweile sind wir dazu übergegangen, unserer Mutter Päckchen zu schicken und am Muttertag zu telefonieren, um ihr zu zeigen, dass wir sie lieben und an sie denken und dass wir sehr schätzen, was sie für uns getan hat und immer noch tut. Denn das ist etwas, worauf meine Schwester und ich uns absolut verlassen können – Mama ist immer für uns da (Papa natürlich auch). Und das gibt mir selbst heutzutage im Alltag noch oft ein wunderbares Gefühl von Sicherheit – das Wissen, …