Das Leben Eben
Kommentare 65

Aus Pinkepanks Kleiderschrank – Von guten Vorsätzen + Giveaway

Kennt ihr das? Dinge, die sich in der Wohnung stapeln, eigentlich nicht mehr gebraucht werden, einem aber ständig den letzten Nerv rauben? Weil sie Platz weg nehmen, weil sie viel zu schade sind, um in der Ecke rumzuliegen, weil sie daran erinnern, dass man sie schon längst verkaufen wollte.Wäschekorb House Doctor

So geht es mir mit Kinderklamotten. Seit dem Tag, als wir erfahren haben, dass Bo ein Junge wird, war klar, dass es einige Klamotten von Lotta gibt, die ich ihm nicht anziehen werde. Ja, ich weiß, wieso können Jungs nicht jede Farbe tragen und Kinder doch sowieso?! Stimmt schon größtenteils, er trägt auch Lottas warmen Walkanzug in Lila, aber manche Sachen sind einfach nicht Bo.

Und die könnten eigentlich verkauft werden, ein drittes Kind wird es hier nämlich so schnell nicht geben. Und auch die ersten Größen von Bo habe ich mittlerweile aussortiert – ist doch echt Wahnsinn, wie schnell die „Kleinen“ in Größe 68 passen.

Als guten Vorsatz für 2015 habe ich mir vorgenommen, hier mal ein bisschen aufzuräumen und mit weniger „Ballast“ ins neue Jahr zu starten. Außerdem freut sich bestimmt der eine oder andere über die kleinen Strampler, Shirts, Hosen und was sonst noch alles so in unserer „Klamotten-Tonne“ zu finden ist.

Kinderklamotten

WickelbodyDeswegen hab ich gleich mal angefangen – ihr wisst, wie das sonst mit den guten Vorsätzen ist, sie schaffen es an Sylvester auf ein Stück Papier, wenn’s richtig gut läuft noch in die erste Woche des neuen Jahres und das war’s dann mit Ordnung, Sport und Co.. Ich hab die für mich optimale Form des Verkaufens gefunden, nämlich über einen extra Instagram-Account. Und auch das Verschicken mache ich mir leicht. Bei Hermes gibt es nämlich seit Mitte November für private und geschäftliche Vielversender das Hermes Spar-Set. Und wenn ihr euch die Klamotten-Tonne mal anguckt und ich euch dazu verrate, dass das noch lange nicht alles war, zähle ich mit Sicherheit zu den Vielversendern. KinderklamottenDie Spar-Sets funktionieren folgendermaßen: Man entscheidet sich für eine Paketgröße (S, M oder L), überlegt sich, wie viele Pakete man wohl verschicken wird (10, 50 oder 100) und spart dabei bis zu 45 Euro. Je mehr man hier nimmt, desto günstiger ist der Preis für eine einzelne Sendung. Dann kauft man die Spar-Coupons, bezahlt sie gleich online, druckt die Coupons aus, klebt sie, zusätzlich zu dem Paketschein, auf sein Paket und bringt das Ganze zum Hermes-Shop.

Hermes Versand-Coupon SparpaketeHermes Versand-Coupon Paket SSo ein Paket-Shop ist bei uns zum Glück direkt um die Ecke – und dass ich das Paket jetzt einfach nur noch abgeben muss und mich nicht noch lange mit Bezahlen aufhalten muss, finde ich auch außerordentlich gut, mit zwei Kindern ist das manchmal ziemlich nervig.

Für mich und die Kinderklamotten reicht auf jeden Fall erstmal Paketgröße S – Pappkartons in der Größe habe ich glücklicherweise auch einige Zuhause (die heb ich immer auf, ihr wisst schon: irgendwann will ich ja noch dies und das verkaufen, da kann ich die bestimmt gut gebrauchen). Falls ihr auch gebrauchte Kartons benutzt, könnt ihr die Paketgröße ganz einfach bestimmen, indem ihr die längste und die kürzeste Seite der Kartons ausmesst und einfach die Summe bildet. Für Größe S darf die Summe zum Beispiel bis zu 50 cm betragen. MaßbandUnd warum verschickt man nicht einfach ein Päckchen? Das ist doch auch trotz Sparpreis günstiger als ein Paket in Größe S mit Spar-Set. Jaha, das kann man natürlich machen, wenn man Sachen verschickt, bei denen man den Verlust verschmerzen kann. Denn Päckchen sind ja entweder nicht oder, zumindest bei Hermes, nur bis 50 Euro versichert. Bei Neuware kommt man da schnell drüber – und wenn man gebrauchte Kinderklamotten von jemandem kauft, dessen Stil man mag, auch. Ich zumindest nehm’ dann nämlich nicht nur mal einen Body oder eine Strumpfhose, ich kaufe, so viel ich kriegen kann, einfach alles, was passt. Und weil ich, zugegebenermaßen, auf die besonders schönen Teile der etwas teureren Marken stehe, bin ich ruckzuck bei mehr als 50 Euro.

Spar-Paket-HermesUnd hier kommen wieder die Spar-Sets von Hermes ins Spiel, die Pakete sind bis 500 Euro versichert – darauf lege ich Wert, weil nicht erst einmal ein Paket unterwegs von oder zu mir verloren gegangen ist.  Paketstapel-Hermes-Spar-Set

Pakete-HochstaplerinWie ihr seht, haben wir schon das ein oder andere Päckchen gepackt – falls ihr auch öfter mal Sachen verschickt, die ähnliche Abmessungen haben, gibt es jetzt noch ein richtig tolles Giveaway für euch: gemeinsam mit Hermes verlose ich ein 50er-Spar-Set (Paketklasse S) im Wert von 215 Euro.

Schreibt mir einfach in den Kommentaren, wofür ihr das Spar-Set benutzen würdet, viel Glück!

Teilnahmebedingungen: 

  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden
  • Jeder Teilnehmer muss volljährig sein
  • Es kann nur einmal pro Person teilgenommen werden
  • Eine Teilnahme ist nur gültig, wenn ihr mit einer gültigen Emailadresse kommentiert.
  • Das Gewinnspiel endet am 28.12.2014 um 20:00 Uhr.
  • Der Gewinner wird auf dem Blog bekannt gegeben und per Email von mir kontaktiert. Wenn ich nicht innerhalb von 5 Tagen eine Antwort bekommen habe, behalte ich mir vor, einen neuen Gewinner auszulosen.

Dieser Post enthält Werbung und entstand in Kooperation mit Hermes.

 

65 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.