Alle Artikel mit dem Schlagwort: Hamburg

Shoppen für Kinder in Hamburg - Die Wohngeschwisterchen. Die schönsten Kinderläden

Die schönsten Kinderläden in Hamburg – Wohngeschwisterchen Plus 100 Euro Gutschein zu gewinnen

Shopping-Tipp für Kinder in Hamburg plus Gewinnspiel für einen Gutschein bei den Wohngeschwisterchen. „Wo kann man in Hamburg eigentlich gut für Kinder shoppen?“ „Kannst du mir ein paar Tipps geben, wo ich in Hamburg ein schönes Geschenk zur Geburt kaufen kann?“ Solche Emails und Nachrichten erreichen mich fast täglich – und ich muss zugeben, dass ich es nicht immer schaffe, alle zu beantworten. Weil ich das aber gerne würde, weil ich natürlich den ein oder anderen Shopping-Tipp (nicht nur) für Kinder in Hamburg parat habe, starte ich endlich mit einer Reihe, die ich schon so so lange realisieren möchte: Die schönsten Kinderläden in Hamburg.

Ponyreiten im Niendorfer Gehege – Ausflug mit Kindern in Hamburg

„Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.“ Ponyreiten mit Kindern in Hamburg Ich gestehe – auch ich war als Kind ein absoluter Pferdefan. Ich hätte alles für Reitstunden gegeben und hab mit meiner besten Freundin Pläne geschmiedet, wie wir das etwas verwahrlost aussehende Pony, das bei ihr mitten im Dorf auf einer kleinen Koppel stand, retten könnten. In meinen Träumen stand öfter mal ein herrenloses Pferd in unserem Vorgarten, das ich entdeckt habe und dann behalten durfte. Hach ja. Deswegen war vielleicht auch eher ich die treibende Kraft hinter dem Ausflug zum Ponyhof in Niendorf. Obwohl wir doch nach unserem ersten Besuch dort, bei dem Lotta sich die Ponys mit etwas zu großem Respekt, um sich drauf zu setzen, erstmal nur angeschaut hat, in regelmäßigen Abständen hörten: „Mama, wann gehen wir mal wieder reiten?“

hamburg-tipp-eis-essen

Lecker und günstig Eis essen in Hamburg bei Paradies Eismanufaktur

Eis essen in Hamburg – lecker und günstig! Hurra, der Spätsommer ist da und zumindest hier in Hamburg ist er sehr viel schöner und wärmer als der Sommer bisher. Eine unserer Lieblingsbeschäftigungen ist im Moment deswegen natürlich Eis essen. Am liebsten täglich, schon zum Frühstück, mit Sahne und bunten Streuseln. Frühstücks-Eis gibt es nur in Ausnahmefällen (wenn die Kinder selbst Eis aus dem Gefrierschrank holen und selig grinsend damit vor mir stehen…), aber nachmittags ein Eis mit Sahne – joa, das holen wir uns schon häufiger mal. Bei 1,40 Euro pro Kugel plus „Nebenkosten“ kommt da schon ein bisschen was zusammen – und auch, wenn ich absolut dafür bin, die ganzen coolen, wunderschönen und kreativen neuen Eisläden zu unterstützen, manchmal muss man eben zeitweilig ein bisschen sparen. Zum Beispiel nach einer Ladeneröffnung oder wenn man umzieht und doppelt Miete zahlt, so wie wir gerade. Deswegen hab ich mich unheimlich über die Entdeckung des Paradies Eis Fabrikverkaufs, die ich dank einer Mutter aus Lottas Kita-Gruppe gemacht hab, gefreut. Superleckeres Eis für kleines Geld, man kann es direkt vor …

Mini-Quiches auf der Fähre nach Finkenwerder | Hamburg Tipp

In Hamburg sind wir an „hohe Luftfeuchtigkeit“ und Grau in jeder nur denkbaren Schattierung gewöhnt. Regenmantel und Gummistiefel gehören hier quasi zur Grundausstattungen und werden auch im Sommer nicht in den Keller verbannt. Man weiß schließlich nie. Trotzdem ist es uns natürlich auch hier im hohen Norden lieber, unsere Füße mit bunt lackierten Zehennägeln in Sandalen von der Sonne wärmen zu lassen, statt in Gummistiefeln durch Pfützen zu springen. Vor allem Ende Mai. Leider hielt sich die Sonne dieses Jahr bisher dezent zurück, getreu dem Motto: Man kann nicht alles haben – die schönste Stadt und dann auch noch schönes Wetter? Nix da! Leider war auch das Wochenende, an dem meine Mädels und ich eine „Welcome-back-Überraschung“ für unsere Freundin Dani, die ein Jahr lang mit dem Fahrrad in der Welt unterwegs gewesen war, geplant hatten, keine Ausnahme. Aber statt uns in Verzweiflung zu suhlen, in Schockstarre zu verfallen oder noch schlimmer, das Ganze abzusagen, dachten wir uns: „(Wetter)Challenge accepted!“ und fingen an, zu überlegen, wie man auch an einem regnerischen Tag Schönes und Besonderes machen könnte. Unser geplantes …