Alle Artikel mit dem Schlagwort: style

Sandalen im Partnerlook von Kavat

Manchmal werde ich von Menschen auf der Straße ein bisschen irritiert und ungläubig angeschaut. Oft weiß ich den Grund nicht. Manchmal passiert es vielleicht, weil ich mit Lotta rumalbere, um sie bei Laune zu halten, und hin und wieder gucken die Leute komisch, weil an meinen Füßen immer noch Sommer ist, während alle andere schon längst im Herbst angekommen sind. Ich trage einfach ewig lange Sandalen, selbst, wenn ich schon Jacke und Schal anziehen muss, um nicht zu frieren – es ist so angenehm, noch ein bisschen Luft an den Füßen zu spüren, bevor sie wieder in feste Schuhe gequetscht werden. Allerdings habe ich auch ab und zu mal Angst um meine Zehen, wenn ich mit Sandalen zwischen hohen Hacken und derben Tretern an der Bahn oder im Bus stehe stehe. Da fühle ich mich doch oft etwas nackt und ungeschützt.Aber – es gibt auch ein Zwischending: Sandalen, die so heißen wie meine Tochter (Lotta) und mich auf den ersten Blick immer ein bisschen an Opa-Style erinnern. Das hat mich, zugegebenermaßen, zuerst ein bisschen abgeschreckt. Mittlerweile bin ich aber wirklich …

Maternity Style Trend Blumen Mustermix

Gut gestylt durch die Schwangerschaft – Dress that bump!

Ringeltop – Petit Bateau, Sonnenbrille – Ray Ban, Tanktop – Mamalicious, Armband – Jette, Tasche – Liebeskind, Hose – Evaw Wave, Schuhe – Birkenstock Schwanger! Dem Moment, in dem endlich, endlich ein Bauch zu sehen ist, der auch von der Außenwelt auf den ersten Blick als Babybauch und nicht als „Gestern-gab-es-zuviel-Pasta-Bauch“ wahrgenommen wird, fiebern viele Schwangere ungeduldig entgegen. Aber mit dem wachsenden Bauch steht man plötzlich auch vor der Herausforderung, dass die normalen Hosen kneifen und unbequem werden oder dass die T-Shirts auf einmal alle zu kurz sind und ständig hochrutschen. Irgendwann kommt also der Moment, in dem neue Klamotten her müssen – nicht hauptsächlich aus der Kategorie „Umstandsmode„, aber bei einigen Teilen lohnt sich die Anschaffung wirklich, vor allem, weil viele Frauen nicht wenige Tage nach der Geburt wieder in ihre Hose von vor 10 Monaten passen. Einige ja, aber nicht alle. Und dann freut man sich sogar nach der Schwangerschaft noch über die tolle Jeans oder Leggings mit Bund aus dem siebten Monat. Weil sie gut sitzt, weder einschneidet noch kneift, zusätzlich beim Stillen den Bauch wärmt und …

19 Wochen + Bye bye Bloggerknödel

19 Wochen. 19 cm groß ist das Baby laut Ultraschall – die Schwangerschaftsapp sagt, so groß wie eine Fleischtomate. Irgendwie ein abstrakter Vergleich – viel weniger abstrakt, sondern sehr real und wunderschön sind die Tritte, mit denen das Baby mich immer wieder daran erinnert, dass es da ist und dass es ihm gut geht. Dass in der zweiten Schwangerschaft die Tritte häufig früher zu spüren sind, habe ich vorher oft gelesen, mich sehr drauf gefreut und tatsächlich – seit Beginn der 16. Woche sind sie da und mit jedem Tag und jeder Woche werden sie kräftiger und häufiger. Und das ist auch ganz gut so, das sind dann nämlich die – eher seltenen – Baby-Mama-Momente, vorgeburtliches Bonding sozusagen. Letzte Woche habe ich außerdem endlich mal wieder etwas nur für mich gemacht und war beim Frisör. Und was soll ich sagen, die Überschrift verrät es ja schon – die Haare sind ab. Bye bye Bloggerknödel, der Dutt hat mich lange begleitet, ich habe ihn heiß geliebt – aber seine Zeit war abgelaufen. Ich hab ziemlich viele …

Stylisch trotz Fahrradhelm?

Peinlich oder stylisch, Fahrradhelm oder Schädel-Hirn-Trauma, das ist hier die Frage! Oder? Mit dem Sommer (endlich!) kommt auch die Lust, wieder Fahrrad zu fahren. Und obwohl ich mich jedes Mal über Fußgänger und Autofahrer aufrege und Hamburg wirklich keine fahrradfreundliche Stadt ist, finde ich es überaus verlockend, mich einfach mal eben aufs Rad zu schwingen, um zum Sport zu fahren. Das ist leider im Moment noch die einzige Situation, in der ich schon wieder in die Pedale treten kann. Solange Lotta noch nicht alleine sitzen kann, kommt gemeinsames Fahrrad fahren ja nicht in Frage. Aber trotz der klingelresistenten Menschengruppen auf Fahrradwegen und Autofahrern, die zu gerne deutlich machen, dass Fahrradfahrer auf „ihrer“ Straße stören – ich liebe Fahrrad fahren und fiebere dem Tag entgegen, an dem Lotta und ich gemeinsam mit dem Rad die Stadt erkunden können. Bisher habe ich mich erfolgreich um den Kauf und das Tragen eines Fahrradhelmes gedrückt. Obwohl mein Freund mir vor Jahren, gleich zu unserem ersten gemeinsamen Weihnachten, einen Gutschein für einen Fahrradhelm geschenkt hat. Ja, ich war kurz vorher …